Frage - Gemüsebrei auf Vorrat

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von gänseblume, 09.07.08.

  1. 09.07.08
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Hallo!
    Mein Kleiner ißt seit kurzem Pastinake aus dem Glas (ich wollte ja selbst kochen, aber die gibts eben momentan noch nicht auf dem Markt:-().
    Jetzt hab ich mal ne Portion Kartoffeln gekocht im TM, pürriert und eingefroren in Eiswürfelbehälter.
    So kann ich jeden Tag zur Pastinake aus dem Glas einen Würfel Kartoffel dazugeben.
    Jetzt wurde mir gesagt, "ich könne doch nicht meinem Baby so eingefrorenes Zeugs geben"??!
    ICH hab damit eigentlich kein Problem, aber ist da was dran? Ist es wirklich so "schlecht/ungesund oder was auch immer", wenn ich mit frischen Sachen koche, sofort eingefriere und dann erwärme??
    Ich kann ja nicht jeden Tag ne halbe Kartoffel kochen - und so kleine Mengen lassen sich ja auch nicht optimal pürrieren.
    Und ehrlich gesagt: ich mag nicht jeden Tag Kartoffeln essen;)
    Grüße,
    gänseblume
     
    #1
  2. 09.07.08
    Bubenmama
    Offline

    Bubenmama

    AW: Gemsüsebrei auf Vorrat

    Hallo!

    ich habe für meine beiden Kinder gekocht.

    Statt Pastinaken kannst du auch Möhren nehmen.

    Und nur Kartoffeln würde ich nicht einfrieren, ich habe gehört, das die nach dem auftauen bitter werden.
    Wenn nur gemischt mit Gemüse.

    Ich habe auch vorgekocht, meist für dene ganzen Monat.
    Sofern du es nicht in der Microwelle erhitzt ist alles kein Problem.
    In der Micro werden alle Vitamine zerstört.
     
    #2
  3. 09.07.08
    RoswithaB
    Offline

    RoswithaB *

    AW: Gemüsebrei auf Vorrat

    Hallo,
    ich habe früher auch immer vorgekocht und eingefroren meistens nur das Gemüse. Die Kartoffeln würde ich frisch kochen und mit der Gabel zerdrücken so habe ich das immer gemacht. Wenn Du selbst nicht jeden Tag Kartoffeln essen möchtest dann tu doch das bischen einfach zu Deinem Essen mit in den Varoma. Falls der kleine schon Nudeln oder Reis bekommen kann ist dies auch eine Variante zum Gemüse. Oder bestell Dir das Buch Kochen für Knirpse
    Gruß Roswitha
    TM-Beraterin aus Bruchsal
     
    #3
  4. 14.07.08
    Evelyn.
    Offline

    Evelyn.

    AW: Gemsüsebrei auf Vorrat

    Hallo,

    ich fang auch gerade an Brei zu füttern. Satt Pastinake kannst du auch Zuccini oder Kürbis nehmen.
    Ich koche immer für 2 Tage, d.h. einen Teil bekommen meine Mäuse gleich und den anderen Teil stelle ich in den Kühlschrank. Fleisch gare ich fertig und gefriere es portionsweise ein und gebe dann etwas hinzu.

    Liebe Grüße
    Evelyn
     
    #4
  5. 14.07.08
    bianca
    Offline

    bianca

    AW: Gemsüsebrei auf Vorrat

    Hallo,
    ich habe auch immer vorgekocht und dann eingefroren.
    Was soll denn daran schlecht sein?
    Ich habe meinem Sohn auch Tiefkühlgemüse gekocht. Ist manchmal viel praktischer und auch super frisch.
    Besonders gerne mochte er Kartoffeln mit Zucchini und Gurken. Dazu Hühnchen und etwas Apfelsaft und Rapsöl.
    Ein bis zwei Wochen hatte ich dann immer Ruhe.
    Das hat meinem Sohn nicht geschadet. Das brauche ich allerdings nicht mehr kochen.
    Er möchte jetzt essen was wir bekommen. Keinen Brei mehr;)

    Laß´ Dich nicht von "Anderen" verunsichern.
    Du machst schon das Richtige.

    Gruß Bianca

     
    #5
  6. 15.07.08
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    AW: Gemsüsebrei auf Vorrat

    Hallo!
    Und Danke Euch allen für Eure Antworten.

    Ich hab heute 200 g Kartoffeln + 350 g Kohlrabi gekocht und pürriert. Einen Teil hat er heute mittag schon gegessen.

    Wie ist das denn: ich hab eingeweckte Birnen ohne Zucker, da geb ich ein bißel was von dazu statt Saft, kann ich das Obst gleich mit einfrieren? Weil solange hält sich ja so ein geöffnetes Glas auch nicht.

    Öl kommt vor dem Verzehr dazu - ist klar.

    Und Hirse für vegetarischen Brei? Einfach ein oder zwei Löffelchen unterrühren??

    Wie habt Ihr denn das Fleisch gekocht und welches??

    Danke nochmal
    lg, gänseblume
     
    #6
  7. 15.07.08
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    AW: Gemsüsebrei auf Vorrat

    Hallo Gänseblume,

    ich hab meist Bio-Rindfleisch genommen (enthält besonders viel Eisen!) - aber das geht nur bei etwas größeren Mengen (damit du es fein genug bekommst) ich hab das nur 2x gemacht - und bin dann auf die Fleischgläschen von Hipp umgestiegen (da hab ich auch meist Rind genommen).

    D.h. Kartoffeln und Gemüse selbst im TM gekocht - siehe mein Rezept Babykost - und dann das Fleisch 3x die Woche verfüttert - dann war das Gläschen alle (d.h. da man es innerhalb 3 Tagen essen sollte, hab ich z.B. Mo und Mi aus dem Gläschen genommen das restl. 1/3 eingefroren!).

    Ich hab auch den Baby-C-Saft von Hipp zwecks der Vitamine in den Brei (zwecks Karotin ...) - auch für den Milchbrei abends, ich hab den Brei in Eiswürfel eingefroren und nach gedarf 2-3 mit aufgetaut (was soll daran falsch sein).
    So hab ich es auch mit Saison-Früchten für den Obst-Brei gemacht - in Eiswürfeln eingefroren - und entsprechende Mengen entnommen - schneller geht es nicht und man kann Angebote nutzen!
     
    #7
  8. 16.07.08
    Ezelnina
    Offline

    Ezelnina

    AW: Gemüsebrei auf Vorrat

    Hallo Gänseblume!

    Ich koche für unsere Kleine meistens nach dem Grundrezept für den Fleisch-Gemüse-Brei aus dem "Kochen für Knirpse". Meistens 3-4 Portionen (mehr geht in das Garkörbchen auch nicht rein) und die gefriere ich dann in Babykost-Gläschen ein. Für ca. 600 g Gemüse, das ich so zusammenmische wie ich es grade da habe, nehme ich etwa 100g Fleisch. Putenbrust oder Rinderbrust, die habe ich schon Portionsweise eingefroren, lasse ich dann kurz antauen, schneide es in Stücke und püriere und koche es dann mit dem Gemüse.

    Wenn du möchtest, kopiere ich dir das Grundrezept, schreib mir dann einfach eine PN!
     
    #8
  9. 21.08.08
    espi02
    Offline

    espi02 Inaktiv

    AW: Gemüsebrei auf Vorrat

    Hallo,

    also ich war extra auf einem "Beikostabend" und da hat man uns auch erklärt
    das man auch die Kartoffel wunderbar einfrieren kann. Habe das jetzt seit Monaten
    so gemacht und habe auch selbst mal probiert - schmeckt einwandfrei!
    Man sollte wohl auf jeden fall darauf achten, das man die Gefrierbehälter mit
    Deckel benutzt - also so welche wie z. Bsp von T*pper

    LG espi
     
    #9

Diese Seite empfehlen