Gerichte aus dem Römertopf??

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von JO, 03.10.04.

  1. 03.10.04
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    heute mal von mir eine TM-fremde-Frage =D :

    Da ich immer mal wieder höre wie einfach und schnell ein vollständigs Essen mit Hilfe des Römertopfes auf den Tisch kommt, wollte ich Euch mal fragen: `Kocht ihr auch im Römertopf`?

    Ich habe ja einen im Keller stehen, aber ich traue mich irgendwie nicht ran :-(

    Vielleicht habt Ihr ja gute Erfahrungen und ein einfaches, schnelles Rezept für mich (na gut schmecken soll es natürlich auch :wink: )
     
    #1
  2. 03.10.04
    Maggie
    Offline

    Maggie Maggie

    Hallo Jo,

    als ich meinen Römertopf noch hatte (er wurde inzwischen durch einen beschichteten Bräter ersetzt) hab ich gern Irish Stew darin gemacht, möchtest Du das Rezept gerne haben?

    Wir haben das immer gerne am 2. Weihnachtsfeiertag gegessen, wenn jeder vom Braten die Nase voll hatte.

    Gruß Maggie
     
    #2
  3. 03.10.04
    Evelyne
    Offline

    Evelyne

    Hi Jo,

    also meine Schwiegermutter macht ab und zu was im Römertopf und ehrlich gesagt schmeckt mir das besser als wenn sie es im Topf kocht.
    Aber wie sie es macht keine Ahnung??
    Aber wenn du willst schau ich mal ob ich für dich was aus dem Römertopf bis Samstag finde.


    Grüßle Evelyne
     
    #3
  4. 03.10.04
    vejun
    Offline

    vejun

    Römertopfessen ist easy,schmeckt klasse,ist unkompliziert...

    schau`mal unter www.roemertopf.de und dann unter Rezepte...hmmmm...

    Vejun
     
    #4
  5. 03.10.04
    pumuckel1_de
    Offline

    pumuckel1_de Inaktiv

    Ja die römertopf-seite ist klasse.

    Aber auch ohne Rezepte, gehts ziemlich easy.

    Habe letzte woche eingelegte wild-filet gemacht.
    In den mit Wasser getränkten Topf das geschnittene Gemüse legen. Sellerie, Karotten, Kartoffeln usw.), obendrauf die Filet (Fleich habe ich 1 Tag in Rotwein,Essig und Gewürze gelegt) 1/2 Std bei 200 C in den Ofen mit Deckel und dann nochmal 15 min ohne Deckel.

    War echt lecker.

    Grüße Daniela
     
    #5
  6. 03.10.04
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    bei uns war früher Huhn mit Pilaw (Reis und Gemüse) der absolute Renner (bis die family zu groß wurde, seitdem gibts im Römertopf nur noch Huhn und Gemüse und den Reis extra...)

    wies geht, weiß ich aber leider auch nicht :oops:

    Fröhliches Probieren (und immer schön den Topf einweichen;) )
    Benedicta
     
    #6
  7. 04.10.04
    JO
    Offline

    JO

    @Maggie
    Irish Stew ohhhhhhh, sehr gerne :rolleyes:

    @ Evelyne, also wenn Du es schaffen könntest Deine Schwiegermutter zu fragen wäre ich Dir echt dankbar.

    @pumuckel1_de
    kommt da kein Wasser rein??? backzeit nur 40min??? Hört sich ja echt einfach an..........kann ich das auch mit anderem Fleisch machen???
     
    #7
  8. 04.10.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Jo,


    meine Mutter ist es schuld, das ich meinen Römertopf nach über 20 Jahren wieder in Betrieb genommen habe.

    Mein Sohn war in den Sommerferien bei seinen Großeltern. Meine Mutter hat dann, sie nennt es Kohlrouladen - andere sagen Schichtkohl, gemacht. Sie hat Weißkohl, ca. 1/2 Kopf, unten in den Topf gelegt. Dann Hackfleisch wie für Frikadellen angemacht darauf und dann den Rest Weißkohl oben drauf. Noch eine Tasse Brühe dran und dann für 90 Minuten bei 160°C in den Backofen geben. Ein neues Lieblingsessen meines Sohnes.

    Ich hab aber auch schon gestiftelte Kartoffeln reingegeben, gehackten Wirsing darauf, die Tasse Brühe dran und dann gewürzte Nackensteaks oben drauf gelegt und wieder für 90 Minuten bei 160°C in den Backofen. Das kann man dann ein Eintopfgericht nennen. Die Kartoffeln müssen nur klein geschnitten sein, sonst werden sie nicht richtig gar.
     
    #8
  9. 04.10.04
    JO
    Offline

    JO

    @Gaby2704

    Danke für das Rezept..........das werde ich sicher ausprobieren.

    Als 1. den Schichtkohl, da kann ja dann James die Kartoffeln kochen =D
     
    #9
  10. 04.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu!
    Ich nehme den Römertopf auch sehr gerne, hab ein Buch aus dem GU-Verlag dafür, weil ich bei den langen Garzeiten meist nicht sehr viel experimentiere :oops: Niedrig gegarte Braten werden auf jeden Fall toll, Hühnchen geht auch gut sowie Gemüse.
    LG
    Jerry
     
    #10
  11. 08.10.04
    Maggie
    Offline

    Maggie Maggie

    Hallo Jo und alle Interessierten,

    ich hab das Irish Stew Rezept jetzt abgeschrieben, da es aber aus einem Original Römertopf Kochbuch stammt, darf ich es glaub ich hier nicht posten, oder?

    Wer es also haben möchte, kurze PM mit Emailadresse und ich schicks Euch dann.

    Gruß Maggie
     
    #11
  12. 10.09.11
    Ulrike 1968
    Offline

    Ulrike 1968

    Hallo zusammen!

    Ist das Thema Römertopf noch aktuell? Hätte da ein leckeres Rezept das ich heute ausprobiert habe und gut zum Herbstanfang passen würde!=D

    Liebe Grüße,Ulrike
     
    #12
  13. 10.09.11
    kochma
    Offline

    kochma

    ja... ich suche immer Rezepte fuer roemertopf. Gruß rosamunde
     
    #13
  14. 11.09.11
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    jetzt wo ich wieder Single bin, benutze ich den Römertopf nur noch sehr selten, aber früher habe ich grundsätzlich alle Braten nur im Römertopf gebrutzelt.

    Der Ofen bleibt sauber, das Fleisich wird nicht trocken, brennt nicht an, braucht keine Überwachung und der Braten nimmt eine längere Standzeit im Ofen nicht übel, wenn sich jemand zum Essen verspätet.
    Man sollte nur folgenden Trick beachten:
    Um eine schöne Kruste zu erhalten, einfach in der letzten viertel bis halben Stunde den Deckel entfernen, die Temperatur ggf. erhöhen und mit Salzwasser bepinseln.

    Ich bevorzuge den unglasierten Topf, weil ich mir einbilde, daß er das Wasser besser aufnimmt und wieder abgibt, als ein glasierter Topf und wässerere ihn mindestens zwei Stunden.
    Braten warmstellen, Sauce abgießen und gleich mit klarem heißem Wasser abschrubben, dann hat man auch keine große Arbeit mit dem säubern. Nur ausgetrocknet wegstellen, sonst kann sich Schimmel bilden.

    Ich habe zwar auch einige Rezepte, aber ich mach es meistens so:

    1 kleingewürfelte Zwiebel, ein oder zwei geviertelte Tomaten und Butterflöckchen in den Topf. gewürzten Braten oben drauf, noch einige Butterflöckchen oben auf den Braten ohne weitere Flüssigkeit und für 2 Stunden ab in den Ofen.
    Nur bei Lammkeule gieße ich etwas Brühe und Wein dazu.
     
    #14
  15. 11.09.11
    Bettina
    Offline

    Bettina Bettina

    Hallöchen Tueddeltante!

    Machst Du auch "nur" Gemüse im Römertopf?
    Wenn ja - hättest Du vielleicht ein genaues Rezept?
    Ich habe vor einiger Zeit einen Römertopf geschenkt bekommen, aber irgendwie traue ich mich nicht so richtig an das Ding.
    Ich habe mir sogar ein Römertopf-Kochbuch gekauft, aber irgendwie such ich noch DAS Rezept, ohne Schnick-Schnack.....
     
    #15
  16. 11.09.11
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Bettina,

    Gemüse habe ich noch nie im Römertopf zubereitet. Ich habe den Topf immer nur als Bratgeschirr benutzt. Hin und wieder habe ich dem Braten aber Wurzelgemüse beigelegt.

    Man soll ja Fleisch und Gemüse gleichzeitig darin garen können, aber dann muß man schon die unterschiedlichen Garzeiten berücksichtigen und das Gemüse später dazugeben.
    Ich will mal schauen, was ich in meinem Rezeptordner noch so finde!
     
    #16
  17. 11.09.11
    Ulrike 1968
    Offline

    Ulrike 1968

    Hallo zusammen!
    Folgendes habe ich gestern im Römertopf gezaubert:
    -500g Kasslernacken ohne Knochen
    -1/2 Weißkohl
    -6 mittelgroße,festkochende Kartoffeln
    -Salz,Pfeffer,Kümmelkörner
    -selbstgemachtes Creme fraîche

    Zuerst den Römertopf ca.10min wässern.In der Zwischenzeit das Kassler würfeln,vom Kohl 3 große Aussenblätter ablösen und zur Seite legen,den Rest fein hobeln.Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden,salzen und pfeffern.Dann wie folgt in den Topf schichten:zuerst Kartoffeln,dann das Fleisch,den Kohl,Kümmel dann wieder Fleisch und als letzte Schicht wieder Kartoffeln.Als "Deckel" die 3 großen Kohlblätter.Im geschlossenen Topf ca.2Stunden bei 180 Grad garen.Die Creme fraîche extra zum fertigen Gericht reichen.

    Ich hoffe,es schmeckt euch genau so gut wie uns.Dieses preiswerte Rezept wird es defintiv diesen Herbst bei uns öfters geben!=D

    Liebe Grüße,Ulrike
     
    #17

Diese Seite empfehlen