Frage - Geringe Menge Weißwein in Sauce für Schwangere?

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Antlia, 10.05.10.

  1. 10.05.10
    Antlia
    Offline

    Antlia

    Hallo liebe Hexen,

    ich habe in Kürze einige Gäste für eine Party eingeladen. Für die (schwangere) Vegetarierin unter ihnen plane ich diese Lachssahnesauce. Eine andere stillt zur Zeit und ein Kleinkind isst vielleicht auch mit.

    Nun meine Frage:
    In diese Sauce kommen 30ml Weißwein mit hinein.
    Verkocht der Alkohol da oder lasse ich ihn deswegen ganz weg und nehme etwas mehr Brühe?
    (Da ich noch keine Kinder habe, bin ich da unsicher... aber bei der sehr kleinen Menge?!?)

    Welche erfahrene Mami kann mir da helfen?
     
    #1
  2. 10.05.10
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Antlia,
    ich würde den Wein ganz weglassen oder versuchen alkoholfreien zu bekommen. In manchen Supermärkten gibt es den in kleinen Flaschen ca. 250ml. So hast Du dann keine große Flasche rumstehen die keiner trinkt und machst nichts falsch. Es kommt ja auch immer auf die Einstellung der Frauen an, für manche ist es undenkbar etwas zu essen das mit Alkohol zubereitet wurde und andere sehen das lockerer.
     
    #2
  3. 10.05.10
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    #3
  4. 10.05.10
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hallo Andrea!

    Ich bin gerde schwanger und würde die Soße mit Wein nicht essen.
    Daher besser weglassen, einfach durch Brühe ersetzen. Ich koche im Moment auch alles mit Brühe, man merkt kaum einen Unterschied. ;)
     
    #4
  5. 10.05.10
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo,

    30ml! - und das dann noch in gekochtem Zustand, tut mir leid, aber diese Frage würde ich mir nie stellen.
    Ich hätte die Soße gegessen und würde Sie bei Kind Nummer 4 auch essen.
    Du wirst hier sicherlich sehr konträre Ansichten finden. Wenn Du es weglässt bist du auf alle Fälle auf der sicheren Seite.
     
    #5
  6. 10.05.10
    Fiete
    Offline

    Fiete

    Hallo !
    Also ich hätte bei der Menge Alkohol auch keine Bedenken und hätte diese auch in der Schwangerschaft ohne zu Zögern gegessen !
    Aber dazu gibt es verschiedene Ansichten !
    Man kann sich darüber streiten !
    Falls es eine gute Bekannte wäre ,würde ich dort nachfragen und ansonsten würde ich auf Nummer sicher gehen und ohne Alkohol kochen. Sicher ist sicher !
    Nicht das Du auf Deinem tollen Essen sitzen bleibst !
    Wäre zu schade ! :rolleyes:
    LG Fiete
     
    #6
  7. 10.05.10
    Bubenmama
    Offline

    Bubenmama

    Hallo!

    ich würde nie etwas und sei es nur eine kleine Menge Alkohol zum kochen nehmen, wenn ein kleinkind kommt oder eine Schwangere.

    meine Kinder dürften so eine Soße niemals essen auch wenn es heißt es verdunstet einiges, es bleibt immer was zurück.

    Es gibt so viele andere Soßen
     
    #7
  8. 10.05.10
    christina
    Offline

    christina

    Hallo=D,

    also bei so einer geringen Menge würde ich mir auch gar keine Gedanken machen.

    Vorallem sind in sehr vielen Lebensmitteln Alkohol (als Konservierungsmittel)wo man es gar nicht vermutet.

    Weiß das von trockenen Alkoholikern.
    Kann man auch im Netz nachlesen.

    Kindermilchschnitte, zum Beispiel enthält Alkohol.
    Gibt man schön den Kindern.
    Yes Törtchen die es mal gab hatten auch Alkohol drin.
    Es ist so einiges mehr.
    Denke das die Kinder und schwangeren das auch alles essen ohne sich gedanken zu machen.

    Auf Nummer sicher gehst du natürlic hwenn du es alkoholfrei machst.
    Oder kaufe eine Flasche Alkoholfreien Sekt, dann können die Schwangeren und die Stillende Mama auch noch mit anstoßen.

    Gruß Christina
     
    #8
  9. 10.05.10
    nico111
    Offline

    nico111 Inaktiv

    Hallo,

    ich würde den Wein weglassen. Jeder werdende Mutter ist anders.
    Die einen würden sie essen die anderen eben nicht.
    Ich denke wenn du den Wein weg lässt bist du auf der sicheren Seite.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
    #9
  10. 10.05.10
    bredi
    Offline

    bredi

    Hallo Andrea,

    bei der org. Soße wird mit Cremefine gearbeitet!
    In Fischfilets sind Schwermetalle und Pestiziede!
    Zwiebeln können Blähungen bringen ...


    Und du machst dir Gedanken um Restalkoholgehalt von 30ml Wein in einer 350g "wässrigen Lösung" ?
    Ich mus doch etwas lächeln.(grins)

    Mach dir nicht so einen Kopf, aber rohe Eier, Zwiebeln und Diätgetränke würde auch ich außen vor lassen.

    Ich würde, um mir bei meiner nächsten Einladung sicher zu sein einfach mal das Thema mit den Damen besprechen und du wirst erstaunt über die Ansichten sein!

    Alkohol, Zuckerersatzstoffe, Pestiziede, rohe Eier, Zwiebeln , Rauchen, Unverträglichkeiten etc.
    Ich wünsch dir und deinen Gästen einen schönen Tag und hoffe du konntest es Ihnen recht machen.

    Herzliche Grüße
    bredi
     
    #10
  11. 10.05.10
    Antlia
    Offline

    Antlia

    Hallo zusammen,

    so vielfältig sind die Ansichten... ich frage wahrscheinlich wirklich besser nach oder nehme vielleicht das Zitronensaucenrezept, das Zauberlöffel empfiehlt. Da kann man die Lachsfilets sicher auch drin zerkleinern und damit Lachs-Zitronensauce machen. Ich weiß, dass die Schwangere es in allem sehr genau nimmt und selbst sehr auf bio/öko achtet. Sicher ist sicher.

    Bredi, Deine Hinweise sind auch super, gerade das mit den Zwiebeln usw. - lernt man dann wohl erst zu beachten, wenn man selbst mal schwanger war. ;) Die wären bei der Zitronensauce ja auch nicht notwendig. Aber Lachs mache ich für sie trotzdem extra, den kocht sie (zu meinem Glück) nämlich selbst auch öfter.:cool:

    Einen Tipp an alle mit dieser Gästesituation: in meinem Freundeskreis ist für alle Schwangeren/Stillenden der Kindersekt "Bubblebobble" (die lila Sorte - Beerengeschmack) der absolute Renner fürs Anstoßen als Sektersatz. Der schmeckt so gut, dass auch alle Nichtschwangeren sich da gerne bedienen!

    Vielen lieben Dank für all Eure Meinungen und Hinweise!! =D
     
    #11
  12. 10.05.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    Ja da wird dir jede schwangere oder Mutter was anderes drauf antworten (wie du siehst =D )

    Ich persönlich würde es auch ohne Alkohol kochen, um dieser Diskussion einfach aus dem Weg zu gehen.
    Nim mehr Brühe oder Traubensaft oder
    Rimuss party (ist auch ein alkoholfreier Sekt)
    das Lila Zeug- heisst glaub ich Robby bubble oder?
    Gibt es bei Penny oder Edeka.
     
    #12
  13. 10.05.10
    Dackel Resi
    Offline

    Dackel Resi

    Ich bin noch nicht schwanger, aber ich trinke nie Alkohol, einfach weil er mir nicht schmeckt.
    Trotzdem hätte ich keine Bedenken bei dieser geringen Menge:
    - 30ml für die Gesamte Soße, d.h. Eine Person müsste die komplette Soße alleine essen, um die ganzen 30ml verkochten Alkohol zu sich zu nehmen. Teilt man die Soßenmenge durch die Anzahl der Esser, weiß man, wie wenig eine Person tatsächlich bekommt.

    Aber ganz interessant fand ich den Kommentar über Milchschnitte usw. das wusste ich absolut nicht. Ich wusste nur, dass in vielen Medikamenten und Mittelchen Alkohol drin ist, und Kinder bedenkenlos davon bekommen.
     
    #13
  14. 10.05.10
    socke1
    Offline

    socke1 Brötchenjunkie

    Hallo,

    nachfragen finde ich auch geschickt.
    Mir stellt sich noch ne andere Frage: isst sie als Vegetarierin denn Fisch? Da gibt ja auch solche und solche Ansichten... nicht, dass du dir die Mühe umsonst machst!
     
    #14
  15. 10.05.10
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Die Zeiten sind schon lange vorbei (ich glaube die haben schon vor 10 Jahren die Rezeptur geändert. Aber nicht dass ich jetzt denke dass die Milchschnitte ein empfehlenswertes Lebensmittel ist =D.

    30 g Weißwein in dieser Konzentration - da hätte ich auch in der Schwangerschaft keine Skrupel gehabt. Das sind ja eher homöopathische Dosen. Aber jede empfindet da anders.
     
    #15
  16. 10.05.10
    sharine
    Offline

    sharine

    Hallo, unzählige Meinungen.... jeder wie er will. Ich persönlich habe in der Schwangerschaft keinerlei Alkohol zu mir genommen, ebenso in der Stillzeit darauf verzichtet. Und da ich zwei kleine Kinder habe, koche ich komplett ohne Alk. Das geht auch prima und schmeckt auch gut!
    Gruß Shari
     
    #16
  17. 10.05.10
    bimali
    Offline

    bimali

    Hallo!

    Auch ich würde den Alkohol weglassen. Da empfindet wirklich jeder anders und es wäre schade, wenn dein Essen deshalb nicht gegessen würde.

    Natürlich sind die Mengen sehr gering. Aber besonders bei kleinen Kindern geht es darum, dass man sie nicht an den Geschmack von Alkohol gewöhnt. Selbst wenn der Alkohol an sich verkocht, der Geschmack bleibt.

    Seit ich kleine Kinder habe, verzichte ich völlig auf Alkohl im Essen, obwohl ich es öfter mal gern hätte. Dann trinke ich eben ein Glas Wein dazu (wenn auch nicht oft). Und in 16 Jahren sind sie sowieso alle schon volljährig.:biggrin_big:


    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #17
  18. 10.05.10
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo ihr,

    auch ich würde meine Vorschreiberinnen den Alkohol weglassen. Die Menge kannst du gut durch Brühe ersetzen.

    Was ich mich aber frage ist, du schreibst, sie ist Vegetarierin. Weißt du, ob sie Fisch ist? Die Vegetarier die ich kenne, essen auch keinen Fisch.
     
    #18
  19. 10.05.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    naja beim zitat einfügen ist mir aber eingefallen das kochen nicht gleich essen ist ;)
     
    #19
  20. 10.05.10
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Danke Sommerwind, den Satz hab ich doch glatt überlesen :rolleyes: dann hat sich mein Posting ja erledigt.
     
    #20

Diese Seite empfehlen