Anleitung - Geröstetes Gemüse mit Tahinisauce

Dieses Thema im Forum "Vorspeisen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 21.06.14.

  1. 21.06.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    heute habe ich aus dem Netz ein Rezept ausprobiert, das mir sehr gut geschmeckt hat. Ich stelle es unter Vorspeisen ein, aber es kann auch eine Beilage oder ein Hauptgericht werden...

    Der Originallink ist von der New York Times. Ich hoffe, es ist kein Urheberrechtsverstoß, wenn ich die Zubereitungsart in deutsch beschreibe und das ganze auf den Thermi übertrage?

    1. Gemüse:
    Im Ofen wird Gemüse in kleinen Scheiben geröstet. Wichtig ist, dass die Scheiben nebeneinander liegen und nicht im Sinne eines Ofengemüses im eigenen Saft schmoren. Hier wurde Brokkoli in Scheiben geschnitten und zwar sowohl die Röschen als auch der geschälte Strunk. Zur Sauce passen aber auch alle anderen Kohlarten oder Möhren. Einfach das Gemüse in 1/2 cm dicken Scheiben (Möhren in Stiften - Rosenkohl halbiert) auf das Blech mit Backpapier legen, Öl, Salz und Pfeffer darüber geben und bei mindestens 200 Grad rösten, bis es schwarze Spitzen hat.

    2. Tahinisauce:
    Im Mixi zwei bis drei Knoblauchzehen oder einen halben chinesischen Knoblauch 5 Sek. auf Stufe 5 schreddern. Dazu
    drei EL Tahini
    drei EL Wasser
    den Saft von einer (großen) Zitrone
    Salz, Pfeffer.

    Alles bei Stufe 3-6 langsam ganz fein pürieren, bis eine feine, dünnflüssige Sauce entsteht.

    Geröstetes Gemüse leicht mit der Sauce übergießen.

    Die Sauce hält sich im Kühlschrank (vielleicht manchmal schütteln). Man braucht davon sehr wenig.

    Viele Grüße,
    eure
    Maria

    P.S. Da ich es gefragt wurde: Tahini ist eine Sesampaste, die man fertig kaufen kann. In manchen Supermärkten ist sie aber absurd teuer. In Asiamärkten, in türkischen Supermärkten oder sogar auch Bioläden findet man die z.T. in sehr großen Gläsern preisgünstiger. Mein Glas kommt aus dem Bioladen, fasst 500 gr. und damit komme ich ewig aus.
     
    #1
    Sayana, Lalelu und mapoleefin gefällt das.
  2. 21.06.14
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo!

    ........oder: http://www.wunderkessel.de/t/tahini-tahina-sesampaste-selber-machen.80043/ :)
     
    #2
    Sputnik und Diopta gefällt das.
  3. 21.06.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Kaffeehaferl,

    danke!!!

    Das ist ja sogar noch viel besser. Was der Mixi alles kann...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:.

    Da fallen mir ja gleich ungefähr drei bis fünf Freundinnen ein, die demnächst von mir Tahini geschenkt bekommen...

    Ganz blöde Frage aber noch zum Abschluss: Wo kauft man denn gut Sesam? Ich habe noch nie darauf geachtet und weiß es deshalb echt nicht so genau :X3:.

    Vielen Dank,
    und liebe Grüße,
    Maria
     
    #3
  4. 21.06.14
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Bioladen :)
    Ich decke mich auch gern bei Alnatura (DM) mit Saaten und Körnern ein, aber der hat nur ungeschälten Sesam, soweit ich weiss.
     
    #4
  5. 21.06.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    ich habe auch "nur" ungeschälten Sesam von Alnatura (DM-Markt) hier. Ansonsten habe ich mir schon mal geschälten Sesam von Madavanilla bestellt (50 g kosten - glaub ich - 2 €)....

    LG
    Pebbels
     
    #5
  6. 30.06.14
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    ich der von Alnatura nicht aus China???

    Ich kauf den immer beim Türken
     
    #6
  7. 04.07.14
    LisaT
    Offline

    LisaT

    Hallo ihr lieben,

    dank dir, ein tolles rezept!! ich suche immer nach ideen wie ich meinen kindern mehr gemüse lecker "unterjubeln" kann, das klingt nach potential für nen guten tag.. wird gleich nachgekocht :)

    Schönes wochenende euch allen
     
    #7
  8. 04.07.14
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Maria :sneaky:

    Es kommt ein bisschen darauf an, wieviel Du benötigst. Für kleine Mengen ist DM ganz okay. Brauchst Du größere Mengen, ist muehle-schlingemann besser. Je größer das Gebinde, um so interessanter der Preis. Du kannst Tahin auch aus ungeschältem Sesam machen. Braucht dann evtl. nur einige Tropfen zusätzliches Öl beim mixen.
     
    #8
    Manrena und WK-Rezeptetopf gefällt das.

Diese Seite empfehlen