Vollwertrezept - Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von natur-pur, 07.10.07.

  1. 07.10.07
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    Hallo zusammen,

    für alle die gerne deftig ohne Fleisch essen, hier ein tolles Gericht, dass ich schon oft gemacht, aber jetzt zum ersten Mal im TM ausprobiert habe:

    Gersteneintopf

    120 g Gerste einige Stunden oder über Nacht in
    1 Liter Wasser einweichen lassen, dann mit dem Einweichwasser in den Mixtopf geben und 100° / LL / Stufe 1 / 20 Min. garen. In der Zwischenzeit
    400 g Gemüse (zb. Erbsen, Bohnen, Möhren, Blumenkohl, Sellerie.....) in mundgerechte Stücke schneiden und in den Mixtof geben, mit
    Wasser auffüllen, das Gemüse sollte bedeckt sein.
    1 Lorbeerblatt
    2 Wacholderbeeren
    1 Knoblauchzehe
    1 Tl. Kräutersalz
    2 geh. Tl. Gemüsebrühe zufügen und 30 Min. / LL / 100° / Stufe 2 kochen lassen.
    3 El. Sojasauce
    50 g Butter
    reichlich Schnittlauch kurz einrühren lassen und mit etwas
    Schmand servieren.

    Die Gerste hat noch etwas Biss, was mir persönlich sehr gut schmeckt, wer mag, kann aber auch etwas länger kochen lassen.
    Wenn man sie am nächsten Tag wieder aufwärmt, ist die Suppe schön sämig...

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #1
  2. 07.10.07
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo,
    jetzt habe ich da oben "Videorezept" stehen, dabei gehört dort "Vollwertrezept" hin.

    Liebe/r Admin, kannst Du das bitte noch ändern, ich weiß nicht wie!

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #2
  3. 08.10.07
    Backkünstler
    Offline

    Backkünstler

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo Natur-Pur ,

    habe letzte Woche auch Graupensuppe gemacht , allerdings ist der TM denn doch ein bisschen klein , ich kochs dann doch im großen Topf sonst hätten wir ja nicht mehr für den nächsten Tag ..... !!!! Ich setzt die Graupen gleich kalt mit auf und weiche diese nie ein .

    Bitte , Bitte denk mal an die Rezept von unserem Frühstück !

    Liebe Grüße
    Backkünstler :p
     
    #3
  4. 08.10.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo natur-pur,

    das hört sich wirklich lecker an, werde ich demnächst mal ausprobieren, wenn es tagsüber nicht mehr so sommerlich ist (ha, das konnte man nicht so oft schreiben dieses Jahr, oder?):p!
    Wir lieben nämlich Eintöpfe (außer meiner Tochter, aber es kann ja nicht täglich Kartoffelecken geben;)).

    Liebe Grüße aus dem herrlich spätsommerlichen Rheinland
    Lumpine
     
    #4
  5. 12.10.07
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo Backkünstler,

    Graupen braucht man auch nicht einzuweichen. Wenn Du aber die Gerste nimmst, also das ganze Korn, dann ist ein Einweichen schon erforderlich, ansonste dauert es ewig, bis die Gerste weich ist.

    Graupen sind ja "geschliffene" Gerstenkörner, die sind einfach wesentlich schneller durch....

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #5
  6. 18.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo natur-pur,

    lecker lecker dein Eintopf, hier mit Karotten, Zucchini und Lauch.

    [​IMG]
     
    #6
  7. 21.10.07
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo Inka,

    da hast Du ja wirklich ein appetitliches Bild geschossen! Ich könnte gleich loslöffeln, bin allerdings heute schon zum Reibekuchen-Essen eingeladen....

    Ich hatte das Rezept letztens auf eine größere Veranstaltung gekocht (10 Liter und dann im Crocky heißgehalten), ist dort auch gut angekommen und der Topf war hinterher leer. Durch das Heißhalten ist die Suppe nochmal schön nachgedickt!

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #7
  8. 21.10.07
    sumpfhuhn
    Offline

    sumpfhuhn Sumpfhuhn

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    Hallo,

    Graupen ist die Bezeichnung für geschälte Gerste und damit nicht mehr vollwertig. Nur zur Info ;)

    Viele Grüße vom Huhn
     
    #8
  9. 31.10.07
    Zuckerhut
    Offline

    Zuckerhut

    AW: Gersteneintopf, ein richtig leckeres Herbstgericht

    hallo,
    als Kind hab ich Gerstensuppe immer bei einer Tante mitgegessen und geliebt. Die koch ich bestimmt nach.
    Vielen Dank für das Rezept
    LG
    Heidi
     
    #9
  10. 22.09.08
    Thermolinchen
    Offline

    Thermolinchen Frau für alle Fälle

    Wäre doch mal Zeit für einen so leckereeeen Eintopf. Hoch damit, ist gespeichert.
     
    #10
  11. 22.09.08
    5gosses
    Offline

    5gosses Inaktiv

    Hi Natur-Pur,

    Graupensuppe ist die Lieblingssuppe meiner Kinder - allerdings muss (!) sie von Oma gekocht sein :eek: Das erste, was meine Mutter dann immer machen muss, wenn sie zu Besuch kommt......Allerdings werde ich jetzt dann mal deine vollwertigere Variante ausprobieren und einfach sagen: das ist jetzt "Mama-Graupensuppe" :laughing3: Mal sehen, wie sie ankommt und ob ich hier überhaupt Gerste im Bioladen bekomme.....(ist hier in England alles nicht so einfach, wenn man viel Glück hat, bekommt man mal "ganze" Körner, ansonsten wird hier oft nur von fertigem Mehl gebacken.) Ich kaufe jedes Mal, wenn ich mal wieder da bin, den ganzen Kornbestand auf, egal was es ist ;) Letzes Mal wurde ich wieder komisch angeschaut und gefragt, was ich denn mit dem vielen Korn machen möchte?? Als ich Müsli und Brot sagte und noch alles mögliche sonst, wurde ich wirklich sehr ungläubig angestarrt. Ich glaub ich häng mal ein Rezept für "Frischkornmüsli" dort aus beim nächsten Mal....:)
     
    #11
  12. 23.09.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    Hallo Kerstin,

    dann bin ich mal gespannt auf die Reaktion Deiner Kinder....

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das in England schwierig ist. Wir waren Anfang des Jahres in London, aber da war ich echt erstaunt, dass es mittlerweile dort ganze "Bio-Ecken" in den Supermärkten gab. Vielleicht kommt ja jetzt noch Vollkorn dazu....
     
    #12

Diese Seite empfehlen