Frage - Gerstengrütze

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Spook, 22.05.12.

  1. 22.05.12
    Spook
    Offline

    Spook

    Moin Moin!

    Da ich noch auf meinen bestellten Thermomix warte, suche ich mir schon mal die wichtigsten Rezepte die ich immer so koche und die mit dem Thermomix klappen sollten zusammen.

    Ganz wichtig dabei Gerstengrütze, die liebe ich und die ist doof zu kochen weil man ständig umrühren muß....


    Also weche Einstellungen muß man am Thermomix vornehmen damit das was wird?

    Gruß Spook
     
    #1
  2. 22.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Spook,
    was ist Gerstengrütze? ist das Gerstensuppe oder ist das was Süsses?

    LG Zuckerpuppe
     
    #2
  3. 22.05.12
    Spook
    Offline

    Spook

    Äh,

    Von der Konsestez her ist es wie Milchreis...
    Gerstengrütze wird in Wasser mit Salz, Zitronenschale oder Vanille sowie Rosinen und Korinthen langsam gekocht....

    Wird dann mit Milch oder Sahne gegessen....

    Nur wie kocht man das im Thermomix?
     
    #3
  4. 22.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Spook,
    ich kann mir vorstellen genauso wie normal,
    schreib nur kurz die Menge und wie lange Du das normal kochst.

    LG
     
    #4
  5. 22.05.12
    Spook
    Offline

    Spook

    Hmmm,

    also 1 Liter Wasser, 180 gr Grütze, zwei Hände Korinthen und eine Hand Rosinen/Sultaninen, Zitronenschale oder Vanille aufkochen und dann 15 Minuten unter langsamen Rühren weiterkochen, dann an den Herdrand ziehen und solange ausquellen lassen bis die Grütze butterweich ist, ca eine halbe Stunde bis Stunde je nach wärme am Herd...gelegentlich umrühren....Dann einen Klecks Butter drauf und mit Milch und wer mag Zimt verspeisen....


    Die Rührerei nervt...das müßte der Thermomix doch können? Das ist so lecker
     
    #5
  6. 23.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Spook,
    mein Vorschlag:
    Du wäscht die Gerste ganz normal und lässt sie abtropfen.

    1. In den TM gibst Du nur! das abgewogene Wasser!

    2. Du stellst die Zeit am TM von 25 Min und Varoma (=115°) ein. Und aktivierst den TM und bringst auf Sanftrührstufe - das kann so ca 7 - 8 Min dauern - das Wasser zum kochen. Deckel aufsetzen und Wärmescala beobachten. Bei erreichen gibst Du

    3. zum kochenden Wasser die gewaschene Gerste durch das Deckelloch! und der TM hat nun noch eine Zeit von ca 15 Min in der er die Gerste unter rühren weitergart. Nimm dazu Stufe 1. Die Hitze stellst Du nun auf 100°

    4. Nach dieser Zeit gibst Du die restlichen Zutaten wieder durch das Deckelloch! dazu und läßt das Ganze bei 80° noch weitere 25 - 30 Min weiterarbeiten. Nimm weiterhin Stufe 1.
    Danach würde ich mal eine Kostprobe nehmen. Ev noch etwas Milch dazu und weitere 10 - ... Min auf 80° Stufe 1 köcheln lassen.


    Der TM bleibt wärend der gesamten Zeit immer an, Du brauchst nicht!! abstellen und dann die Zutaten hineingeben, das wäre für den Ablauf des Garens nicht förderlich. Immer einfach alles durch das Deckelloch und der TM rührt wärenddessen fleissig weiter!!=D Lediglich die Zitronenschale würde ich erst die letzten 10 Minuten beim Ausquellen dazugeben. Aber da gibt es auch einen Trick, Ich mache mir selbst gefriergetrocknete Zitronenschale und dann gebe ich die ganz zum Schluß für den Geschmack dazu und es wird nicht bitter.

    Hoffe ich habe es Dir so erklärt, dass Du damit klar kommst.
    Würde mich freuen von Dir Nachricht zu bekommen, wie es Dir gelungen ist. Durch das gleichmässige Rühren wirst Du bestimmt eine schöne sämige Konsestenz erhalten!

    LG Zuckerpuppe
     
    #6

Diese Seite empfehlen