Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Vegetarische Rezepte" wurde erstellt von BeaMuffin, 06.05.05.

  1. 06.05.05
    BeaMuffin
    Offline

    BeaMuffin

    Zutaten (4 Portionen):

    Olivenöl
    2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
    2 Zwiebeln, fein gewürfelt
    75 g getrocknete Tomaten, gewürfelt
    750 g Kartoffeln, mittelfest (möglichst junge)
    Salz, Pfeffer
    100 g Pesto, Fertigprodukt
    100 ml heiße Brühe
    1/2 Tasse Semmelbrösel

    Zubereitung:

    Knoblauch- und Zwiebelwürfel in Öl hell andünsten, Tomaten zugeben und kurz mit schmoren, salzen und pfeffern.
    Pesto mit der Brühe verquirlen.
    Kartoffeln gründlich säubern (alte Knollen schälen) und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
    Den Crock Pot mit Olivenöl auspinseln und die Hälfte der Kartoffeln einschichten, mit Salz und Pfeffer würzen, die Hälfte der Zwiebelmischung darauf geben und die Hälfte der Flüssigkeit darüber gießen. Mit den restlichen Zutaten (bis auf die Brösel) ebenso verfahren.
    Den Topf verschließen und die Kartoffeln auf high für ca. 30 Min. ankochen. Auf low zurück schalten und weitere 5 1/2 Stunden garen.
    Kurz vor Ende der Garzeit Semmelbrösel in Olivenöl anrösten und zu den Kartoffeln servieren.

    Das Gericht als Beilage z. B. zu Spiegeleiern mit einem Salat servieren.
     
    #1
  2. 23.05.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Hallo!

    Diese leckeren Kartoffeln gab es bei mir am Wochenende! Hab etwas mehr Kartoffeln genommen und auch festkochende (vorsichtshalber), hat deshalb tatsächlich für drei hungrige Personen gereicht (und eine Portion war übrig für heute :wink: ).

    Allerdings habe ich - weil ich keine normalen getrockneten Tomaten mehr hatte - in Öl eingelegte genommen, und obwohl ich sie gründlich habe abtropfen lassen - das hat die Sache mit dem Pesto zusammen schon ein bißchen arg fettig gemacht..... :-(

    Aber der Duft, der den ganzen Morgen durch die Wohnung waberte 8-) - und genau so hat es auch geschmeckt: einfach köstlich!
     
    #2
  3. 05.08.06
    Wuestenmaus
    Offline

    Wuestenmaus

    AW: Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

    Hallo,

    Hab dieses Rezept auch ausprobiert, fand es leider trotz Abtropfens der Tomaten etwas zu ölig. Ist denoch ein sehr gutes Grillabend Mitbringsel.

    Danke
    Jana
     
    #3
  4. 05.08.06
    wolfgang
    Offline

    wolfgang Inaktiv

    AW: Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

    wenn die sache mit pesto und getrockneten tomaten in öl zu ölig wird, könnte man doch die halbe menge pesto nehmen und mit suppe und frischem basilikum aufmixen. dann rezeptgemäß vorgehen.
    wolfgang
     
    #4
  5. 13.09.07
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    AW: Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

    Hallo!

    Kann mich dem Tipp von Wolfgang nur anschließen, das habe ich nämlich in der Zwischenzeit auch ausprobiert und es hat wunderbar funktioniert: mit insgesamt 200 ml Gemüsebrühe (statt 100ml, dafür nur etwa 3 EL Fertigpesto) und etwas frischem Basilikum, sowie frisch gehackte glatte Petersilie hat es einen unheimlich guten Geschamck bekommen und war nicht mehr so ölig.

    Allerdings verwende ich keine in Öl eingelegten Tomaten, sondern die einfachen getrockneten - der Geschmack ist der gleiche ;). Die gibt es inzwischen fast überall zu kaufen!
     
    #5
  6. 11.11.07
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    AW: Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

    Hi,
    Kocht ihr die getrockneten Tomaten,bevor ihr sie verwendet?
    Ich finde die so salzig.......
    LG von Niobe
     
    #6
  7. 14.11.07
    Barbi68
    Offline

    Barbi68

    AW: Geschichtete Pesto-Kartoffeln mit getrockneten Tomaten

    Hallo Niobe,

    die getrockneten Tomaten sollen mit kochendem Wasser übergossen werden. Dann geht erstens das Salz raus und zweitens werden sie weich.

    Liebe Grüße,
    Barbi
     
    #7
  8. 25.12.13
    Federle
    Offline

    Federle

    Das Rezept lockt mich sehr. Mit den 2 1/2 Stunden garen hab ich ohne Crock Pot ein Problem.
    Was sagen da eure Erfahrungen?
    Grüssle vom neugierigen "Federle"
     
    #8
  9. 25.12.13
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo Federle,

    wie kommst du auf 2 1/2 Stunden? Im Crockpot dauert das Ganze 6 Stunden.

    Ohne Crockpot im Backofen müßte das Ganze in 1 Stunde (?) fertig sein bei 180 Grad. Dann mal probeweise anstechen. Das wäre so die Garzeit von anderen Rezepten, die ich als Vergleich genommen habe. Oder was meinen die anderen Kochprofis? Ich finde das Rezept auch sehr verlockend, habe aber nur den 6,5 l Crockpot, da würde ich das Ganze auch lieber im Backofen zubereiten. Oder soll ich mir trotz Platzproblemen auch noch den kleinen Crockpot kaufen? ;)

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #9

Diese Seite empfehlen