gibt es ein Gerät zum Plätzchen-Glasieren?

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Mikka, 19.10.08.

  1. 19.10.08
    Mikka
    Offline

    Mikka

    Hallo!
    Laut meinem Lieblingsplätzchenrezept muß ich die fertigen "Kuchen"würfel (aus Rührteig gemacht und auf Backblech gebacken) in Glasur eintauchen. Mit 2 Fingern is es ne furchtbare Sauerei und unhygienisch. Mit ner Zange zerdrückt man die Würfel. Mit 2 Löffeln (wie mir kürzlich jemand sagte) werde ich es heuer mal probieren. Kennt jemand noch ne andere Methode oder gar einen "Haushaltshelfer"??
    Danke für Eure Antworten
    LG
    Mikka
     
    #1
  2. 20.10.08
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Moin, Mikka, =D

    ich glasiere meine Kuchen zwar nie nicht (zum einen Faulheit :cool:, zum anderen mag ich Glasuren nicht so sehr), aber irgendwo habe ich den Tipp gelesen, daß man die Glasur in einen Gefrierbeutel einfüllt, unten ein Eckchen abschneidet und so den Kuchen beträufelt.

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #2
  3. 20.10.08
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo!

    Ich hab mir mal so ein Pralinenset gekauft, da ist so eine "Gabel" dabei mit zwei feinen Zinken =D, damit steche ich die Würfel an und tauche sie in die Glasur und lasse es dann auf Butterbrotpapier trocknen (da klebt nix an) - das geht recht schnell und gut. Wenn dann nur mehr wenig Glasur übrig ist, so daß man die Würfel nicht mehr ganz untertauchen kann, helfe ich mit einem Silikonpinsel nach...
    Wenn ich sie nur verzieren will, dann schneide ich auch eine kleine Ecke von einer Gefriertüte ab...
     
    #3
  4. 20.10.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Mikka,

    bei Magenbrot sollte ich das auch immer glasieren. Dazu nehme ich immer ein Schaschlikstäbchen. Das klappt gut und ich kann es ganz in die Glasur eintauchen.
     
    #4
  5. 20.10.08
    GabiH
    Offline

    GabiH GabiH

    Hallo,

    ich benutze ein Teil zum Pellen heißer Kartoffeln, drei dünne scharfe "Zinken", im Dreieck angeordnet (leider weiß ich nicht wie man es nennt), um Gebäck in Schokoladenglasur einzutauchen. Mit Zuckerguss klappt das leider nicht, der ist zu zähflüssig, da behelfe ich mich auch mit einem Silikonpinsel. Halten kann man ein weiches Gebäckteil dann allerdings auch mit dem "Kartoffelpieker".

    LG
    Gabi
     
    #5
  6. 20.10.08
    Mikka
    Offline

    Mikka

    Vielen Dank für Eure Antworten :)
    Der Gefrierbeutel mit dem Loch unten fällt weg, weil ich die Rechteckkörper ja komplett in Glasur tauchen muß. Und der Teig is so luftig locker, daß das Gebäck auch dem Kartoffelpeller sicher net herhalten würde. Aber das Schaschlickstäbchen is ne super Idee!!!!!! Außerdem werde ich künftig keine Rechtecke mehr ausschneiden, sondern Quadrate, also Würfel. Dann sind die nicht so schwer und damit viel leichter zu "händln". Ich liebe diese Kokosschnitten, nur wegen dieser Sauerei hab ich sie die letzten Jahre nicht mehr gemacht. Aber heuer zur Weihnachtszeit gibts bei Mikka wieder Kokosschnitten, pardon Kokoswürfel, und zwar morgens, mittags und abends, da könnt ihr Euch drauf verlassen.
    Vielen Dank an ALLE Poster hier!!!!!
    Schöne Woche wünsch ich Euch
    Mikka ;)
     
    #6

Diese Seite empfehlen