Glühwein-Kirsch-Grütze

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von Susasan, 14.11.11.

  1. 14.11.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich wollte das Rezept ja eigentlich noch einmal mit Stift und Zettel nachkochen, aber ich denke, ich bekomme es auch noch so auf die Reihe..;)

    1 Bioorange, gut waschen und in Scheiben schneiden
    300 gr. Rotwein
    125 gr. Kirschsaft
    ca. 70 gr. brauner Rohrohrzucker
    im Mixtopf kurz auf Stufe 3 verrühren, dann
    3 oder 4 Gewürznelken
    1 Stangenzimt dazugeben und zusammen mit den Orangenscheiben ca. 15 Minuten / 90 °C / LL / Stufe 2 köcheln lassen.
    Jetzt 3 EL Rum dazugeben und eventuell noch einmal nachsüßen. Ich verwende TK-Kirschen, die sind schon leicht gesüßt, von daher reicht es uns mit 70 gr. Zucker. Nach dem Aufkochen alles über ein Sieb in eine Schüssel gießen und dann 100 gr. getrocknete Cranberrys dazugeben.
    Alles über Nacht ziehen lassen. Am anderen Tag den Sud mit den Beeren über einem Sieb in den TM zurückgeben und
    25 - 30 gr. Speisestärke auf Stufe 3 verrühren. Den Sud ca. 6 Minuten auf 100 Grad aufkochen, einfach mal reinsehen, wenn die Geschichte anfängt leicht zu gelieren
    500 gr. TK-Kirschen (ich nehm immer die von Aldi) und die Cranberrys mit dem aufgekochten Sud übergießen und stehen lassen.

    Servieren entweder nur mit Sahne und einem Vanille-Eis oder zu einem weihnachtlichen Crépe. Dieses Rezept ist eigentlich nur ein Basisrezept und lässt sich wunderbar abwandeln - und ich liebe Abwandlungen..;)
    statt Kirschsaft - einfach O-Saft und dann eine exotische Obstmischung verwenden oder wenn Kinder mitessen einfach komplett alle Gewürze und den Wein gegen einen Kinderglühwein austauschen (Rum weglassen und evtl. mit Rumaroma arbeiten) oder statt Rotwein einen Kirschglühwein verwenden oder, oder oder ....ich freu mich, wenn noch einige Abwandlungen zu diesem Rezept kommen.

    Die Orangenscheiben hat sich mein Mann einverleibt, aber die könnte man durchaus auch noch von der Schale befreien und dazugeben - oder gleich separat zu einer Orangensauce basteln....
     
    #1
  2. 14.11.11
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Hallo Susasan!

    Wie geil ist das denn?? Mmmmhh, mein Göga sagte auch grad: Das passt doch prima zum soften Grießbrei. Wird bald ausprobiert. Danke.
     
    #2
  3. 23.12.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Huhuuu... hab alles eingekauft.... aber ich hab mich dann doch für ne Variante ohne Wein entschieden- wegen den Kindern... Ich werd einfach http://www.wunderkessel.de/forum/warm-ohne-alkohol/78998-rote-nasen-punsch.html anstatt Wein nehmen.... ;).... Ich kann ja dann 2 Schüssele abfüllen und in den Rest noch ordentlich Rum kippen ;)

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:23 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 10:21 ----------

    oder ich leg unsere Kirschen in Rum ein...und rühr die zum Schluss drunter nachdem ich für die Jungs was auf die Seite hab...
     
    #3
  4. 24.12.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Huhuuu... mei des war lecker... aber sauer ...hihi... gefrorene Sauerkirschen kauf i nimmer...schüttel... Ich hatte die Haelfte der Kirschen in Eckes Edelkirsch mit Glühwein gemischt eingelegt. Hab dann erst mit dem rote Nasen Punsch ohne Alk die Grütze gekocht, die Haelfte mit den ohne Alk Kirschen gemischt für die Kinder... in die andere Haelfte Grütze hab ich die Alk-Kirschen mit dem ganzen Sud reingekippt und mit Staerke nochmal kurz erhitzt :rolleyes: ... schreib i grad Müll??- Sorry der Rakı und das Glühbier :)... also aufjedenfall schmeckte es bis auf die sauren Kirschen mega lecker.... mit Vanillesosse :)...
    Schöne Weihnachten noch :)
     
    #4
  5. 25.12.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Pedi,
    die TK- Kirschen, die man bei uns im Aldi kaufen kann, sind schon gesüßt....*lach*....daran wird es wohl gelegen haben, dass bei uns die Süße ausgereicht hat. Aber Hauptsache du hast es auf euren Geschmack noch passend machen können. Wünsch dir noch schöne Feiertage!
     
    #5

Diese Seite empfehlen