Vollwertrezept - Glutenfrei: Pizzateig, Quicheteig

Dieses Thema im Forum "Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 22.11.07.

  1. 22.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    hier ein glutenfreies Rezept für Pizza oder Quicheteig, habe ich für jemanden ausprobiert und er ist als lecker befunden worden. Ich finde ihn auch lecker!

    Glutenfrei: Pizzateig, Quicheteig (ausreichend für eine Person)

    80g Hirse
    80g Reis.......................40 sek/St.10

    dazugeben:

    100g rohe Kartoffel in Stücken
    1TL Salz
    1TL Weinsteinbackpulver
    1 Ei........................................30 sek/St.5

    Den Teig in eine gefettete Springform drücken und nach belieben als Pizza oder für Quiche weiterverwenden. Die Backzeit war so lang wie unsere Dinkel-Hefeteig-Pizzas, ca. 20min.

    Laßt es Euch schmecken!
     
    #1
  2. 20.02.08
    karinl
    Offline

    karinl Inaktiv

    AW: Glutenfrei: Pizzateig, Quicheteig

    Hallo,
    wir möchten am Samstag Kindergeburtstag feiern. Es gibt Pizza, aber ein Kind darf kein Mehl essen. Wäre das eine echte Alternative für ihn?
    Ich bestreiche den Teig normalerweise mit Tomatensoße, strue geriebenen Käse darauf und belege mit Salami und Pilzen. Anschließend kommt der Teig auf den heißen Stein, der mit 230C aufgeheizt wurde. Das dauert dann ca 4min und die Pizza ist fertig. Glaubst Du das geht auch mit diesem Teig so.
    Viele Grüße
    Karin
     
    #2
  3. 20.02.08
    omaolli25
    Offline

    omaolli25 Inaktiv

    AW: Glutenfrei: Pizzateig, Quicheteig

    Ist bereits gedruckt und wird heute Mittag meiner Freundin übergeben.
    Sie darf auch kein Mehl essen.
    Da ist das mal eine neue variante.

    Vielen Dank:toothy2:
     
    #3
  4. 20.02.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Glutenfrei: Pizzateig, Quicheteig

    Hallo Karin,

    frage vorher nochmal vorsichtshalber, ob das Kind alle Zutaten verträgt, da würde ich auf Nummer Sicher gehen.

    Dann würde ich dir empfehlen, ihn in einer Form auszurollen (Springform, Auflaufform) und mit der Form auf den heißen Backstein zu geben. Ich würde vielleicht gar nicht mal von ausrollen reden, sondern von hineindrücken.

    Der Teig hat eine andere Konsitenz als Hefeteig oder Quarkölteig, er ist auch anders als Plätzchenteig.

    Er ist anders als alle anderen Teige, die ich bisher gemacht habe. Am ehesten erinnert er vielleicht an einen festeren Reibekuchenteig, der fein pürriert ist.

    Aber dann kannst du ihn ganz normal mit Sauce bestreichen und belegen, ich habe es schon öfter so gemacht, als Pizza oder Zwiebelkuchen, kann ihn mir auch als Quiche vorstellen! Neulich hatte ich ihn als kleine Fladenbrötchen gebacken, die haben warm gut geschmeckt, kalt waren sie dann zu "schwer", ließen sich aber wunderbar auftoasten (sagt mein Testesser, der hat sie dann mit nach Hause bekommen). Seine Idee war noch, dem Teig einen Teelöffel Natron zuzufügen. Natron reagiert schneller als Backpulver und läßt den Teig vielleicht schon mal etwas aufgehen, bevor das Backpulver richtig wirkt.

    So, ich hoffe es schmeckt!

    @Omaolli, ach wie schön, dann schreib mal, ob es geklappt und geschmeckt hat!
     
    #4

Diese Seite empfehlen