Glutenfrei: Weckmänner / Stutenkerle / Martinsbrezel

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Bineb70, 10.11.08.

  1. 10.11.08
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    Hallo,

    angeregt von Kleckser (Sven) habe ich mein glutenfreies Weckmann-Rezept eingestellt.
    Da es im "normalen" Weizenbeitrag von euch Zölis wahrscheinlich übersehen wird, stelle ich es noch einmal in einem eigenen Thread ein. Bilder habe ich leider keine, aber schaut mal Klecksers tolle Werke an: klick hier
    Vorsicht: die dort genannten Rezepte enthalten glutenhaltige Zutaten!!!

    ************************************************** *****************

    Weckmann / Stutenkerl / Martinsbrezel glutenfrei

    300 ml Milch
    50 g Butter
    80 g Zucker
    1 P. Vanillezucker oder 1 Tl. selbstgemachter

    in den Mixtopf geben, 3 Min. / 37 °C / Stufe 1

    500 g glutenfreies Mehl
    2 Tl. Fiber Husk (Flohsamen) - macht den Teig geschmeidig und knetbar
    1 TL Backpulver
    1 P. Trockenhefe
    1/2 TL Salz
    2 Eier
    2 Eßl. Schmand

    2 Min. / Brotstufe verrühren. Der Teig hat die Konsistenz eines sehr schweren Rührteiges. Das ist richtig so.

    Den Teig umfüllen und mind. 1/2 Stunde ruhen lassen, in dieser Zeit quillt das glutenfreie Mehl noch nach. Dann aus dem Hefeteig 6 - 8 Weckmänner formen (oder Brezeln). Falls der Teig sehr kleben sollte, etwas glutenfreies Mehl hinzufügen. Er darf allerdings nicht zu trocken sein.
    Ggf. die Weckmänner mit nassen Händen formen.

    1 Eigelb mit etwas Milch verrühren, die Männer damit bestreichen, mit Rosinen und Hagelzucker verzieren und weitere 30 min. ruhen lassen.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    Auf der mittleren Schiene ca. 20-30 Minuten backen.

    Das fertige Gebäck nochmals mit Milch bestreichen, dann glänzt es schön.

    Dieser Teig eignet sich auch für Osterformen,...

    Tonpfeifen bekommt man beim Bäcker oder über Internet: Hobbybäcker Versand

    ************************************************** *****************
     
    #1
  2. 23.09.09
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Bine,

    welches glutenfreie Mehl nimmst Du? Möchte Dein Rezept gerne ausprobieren.

    Gruß
    Pascale
     
    #2
  3. 01.10.09
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    Hallo,
    das ist ganz unterschiedlich. Brot und Brötchen backe ich lieber mit Fertigmehlmischungen. Meiner Tochter schmeckt am besten das Mehl von Dr. Schär oder Hammermühle.
    Ich persönlich mag auch das Mehl von Hanneforth gern.
    Nimm am besten das Mehl, was du sonst immer für dein Weißbrot verwendest.
    Wenn du selbst mischen möchtest:

    Auf 100 g glutenfreies Getreide kommt 1 g Bindemittel, z. B. Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl etc.

    Für die Weckmänner würde ich jetzt Reis, Maismehl, Maisstärke, Kartoffelstärke und Bindemittel mischen.
    Die übrigen Körner wie z. B. Hirse, Amaranth etc. sind hierfür denke ich zu geschmacksintensiv, zu nussig.
    Aber das ist auch Geschmacksache.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
     
    #3
: glutenfrei

Diese Seite empfehlen