Goldtoast

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Biwi, 30.12.10.

  1. 30.12.10
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo,
    ich wurde gebeten dieses Rezept einzustellen.

    GOLDTOAST (Kastenform 30cm)

    500 g Mehl(405)
    1 Würfel Hefe
    2 Eßl.Zucker
    50 g Butter
    300 ml Wasser
    2 Eigelb
    2 Tl. Salz
    Wasser, Butter, Hefe u. Zucker 1 1/2 Min./50°/St.2
    Mehl, Salz, Eigelb zugeben. (Eigelb nicht direkt auf´s warme Wasser geben)
    2Min. Brotstufe kneten.
    Teig in einer bemehlten Schüssel 15 Min. gehen lassen
    Nochmals kurz durchkneten u. in eine gefettete Kastenform füllen. Nochmals 15 Min. gehen lassen.
    In den K A L T E N Backofen stellen u. bei 190° Ober-/Unterhitze ca. 50 Min. backen.
    Dann noch etwa 10 Min. im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.
    (evtl.1 Tasse Wasser in den Ofen stellen :wink: )


    Würd mich freuen wenn jemand berichtet
     
    #1
  2. 31.12.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Biwi,

    danke fürs Einstellen!

    Dieser Toast ist einfach wunderbar!

    Und ich gebe Dir 5 * * * * * dafür!!!!!
     
    #2
  3. 31.12.10
    moorhuhn1
    Offline

    moorhuhn1

    HAllo Biwi,

    das Rezept hatte ich mir vor längerer Zeit schon mal angeschaut.Aber gestern, nachdem ich mich hier angemeldet habe,habe ich das Toastbrot auch gebacken.
    Ich habe aber noch zusätzlich 50 g Mehl mehr mit reingegeben.Er sah mir sehr "flüssig" aus.
    Das Kneten in der Schüssel habe ich mit dem Teigschaber gemacht und den Teig anschließend in die Backform "fließen" lassen.;)
    Das Brot ist toll geworden.Schmeckt super lecker.
    Danke fürs Rezept.
    LG moorhuhn1
     
    #3
  4. 31.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Biwi,

    ein Toastrezept hat mir in meiner Sammlung noch gefehlt - habe bisher nur Baguette und anderes Brot ausprobiert.
    Bin gespannt, wie dein Toastbrot am Neujahrsmorgen ankommt. Mixi darf kneten, mein neuer Morphy wird backen - für was bin ich eigentlich noch zuständig;)?

    Liebe Grüße und guten Rutsch ins Neue Jahr
    Renate=D
     
    #4
  5. 31.12.10
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,bisher habe ich immer Heikes Buttertoast gebacken,aber mit dem zusätzlichen Eigelb kann ich mir das auch gut vorstellen,ich werde berichten,wenn ich Dein Rezept ausprobiert habe....kann aber noch einige Tage dauern.
    LG und einen guten Jahresanfang.
    Renate
     
    #5
  6. 03.01.11
    Roula
    Offline

    Roula

    Gelesen, gebacken und schon mit geräucherten Lachs verputzt...

    Danke für das Rezept

    lg Roula

    Edit: etwas hat mit missfallen und bin der Sache nachgegangen. Die Lösung heißt "Toastbackform mit Deckel"
    Und hier die Begründung:

    Toastbrotform mit Deckel

    Warum eine extra Toastbrotform, tut es nicht auch eine einfache Kastenform?
    NEIN
    In der speziellen Toastbrotform gelingt das Toastbrot mit Abstand besser.
    Die Brotform ist schön eckig
    Die Kruste gleichmäßig gebräunt
    Die Porung durch die seitlichen Rillen gleichmäßiger ausgebildet
    Darin gebackenes Toastbrot lässt sich besser toasten/rösten

    # Toastbrotbackform aus aluminiertem Stahlblech und aufklappbarem Deckel
    # Die in der Mitte abteilbare Kastenform ermöglicht das gleichzeitige Backen von zwei 500g-Toastbroten in einer Form
    # Die Maße, 36 x 11 cm, Höhe 8 cm
    # Als Pastetenform sehr gut geeignet
    # Für gekochte Polenta in eckigen Scheiben
    # Bitte messen Sie nach, ob die Toastbrotform in Ihren Küchenherd auf das Gitter passt



    Übrigens, befunden habe ich die Form bei dem Hobbydingsmehlversand, vielleicht gibt es sie auch woanders
    http://www.hobbybaecker.de/index.php/katalog/artikelinfo/88-1-toastbrotform_mit_deckel.html
     
    #6
  7. 05.01.11
    Roula
    Offline

    Roula

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe weiterhin recherchiert und die speziellen Backformen sehen so aus:

    Mann kann sich allerdings die Ausgabe ersparen, wenn man das Rezept wie folgt nachbackt:

    Die 30er Backform mit "Meister Back-Papier" auslegen und oben drauf mit einem Bogen des selben
    Backpapiers verschließen. Dann wird der Tost wunderbar eckig, fluffig, klebt nicht und sieht wie gekauft aus.
    Ich bin begeistert, endlich mein Toas gefunden zu haben!

    Ach ja, versucht mal auch mit anstatt 405er Mehl mit Dinkelmehl 812 und anstatt Butter mit Butterschmalz.

    Viele liebe Grüße
    Roula

    Edit: gestern hatte ich keine Zeit, das wie oben erwähnt neugebackene Toast zu fotografieren. Ich hatte Jacobsmuscheln
    und die haben wie blöd sich drüber her gemacht. Aber beim nächsten Mal werde ich ein neues Foto einstellen.
     
    #7
  8. 05.01.11
    pieps
    Offline

    pieps

    Sehr, sehr lecker.
    Dafür bekommst Du von mir 5 Sterne.
     
    #8
  9. 06.01.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo... also ich steh grad in der Küche... aber irgendwie sind doch die flüssigen Zutaten wie Wasser, Butter und Eier viel zu viel für einen Teig für 500g Mehl, den man laut Rezept auch noch durchkneten soll... oder ist das anders gemeint... alle Toastbrote wo ich bis jetzt gebacken hab, da waren die Teige ''flüssig'' nur der hier soll zum durchkneten sein ...:confused:... also kneten laesst sich bei mir nix!!! Was aber auch net schlimm ist, da ichs von den anderen Toasts auch net kenne....
    Ich werde ihn jetzt gleich in die Kastenform geben (schütten) und 30Min dort ruhen lassen...
     
    #9
  10. 06.01.11
    pieps
    Offline

    pieps

    Hallo Pedi,
    ich habe den (sehr zähen) Teig im Mixi gehen lassen und bevor ich ihn dann in die Form getan habe noch mal kurz mit der Knetstufe. Anders konnt ich es mir auch nicht vorstellen.
     
    #10
  11. 06.01.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    ach so...hmmm... ich hab den Mixi aber grad noch gebraucht... sonst haette ich das wahrscheinlich auch gemacht...
    der Teig war jetzt voll aufgegangen nach 15 Minuten... hatte Angst er kommt gleich aus der Form :) hab versucht ihn wieder runter zu drücken aber das klebte so und ich hatte Angst das er Dellen bekommet =D dann hab ichs halt gelassen und sofort in den Ofen :) Hab aus dem Backpapier eine Barriere gebaut damit der Teig net auslaeuft... ;)

    Nach dem Backen Toastbrot immer gleich mit einem Tuch abdecken, dann bleibt die Kruste schön weich ;)
     
    #11
  12. 06.01.11
    Radiesle
    Offline

    Radiesle

    Hallo Biwi,

    habe eben das Toast aus dem Backofen geholt.

    Ist richtig toll aufgegangen, sieht und riecht sehr lecker!

    Habe den Teig auch im Topf gehen lassen. Danach habe ich noch ein bissel Mehl dazugegen und nochmals kurz geknetet.

    Schicke dir 5 Sternchen =D!

    Oh...und ich schaue auch mal nach der Toastbrotform, brauche ich doch eh noch eine neue Kastenbackform, da rentiert sich die Bestellung :rolleyes:...
     
    #12
  13. 06.01.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo... also der ausgelaufene Teig schmeckt schon mal sehr lecker ;) die Barriere hat leider net gehalten =D aber so kam ich wenigstens in den Genuss den Teig zu probieren :)

    Die Bewertung kommt aber erst morgen da man ja Toastbrot ca 8 Stunden ruhen lassen soll, deshalb werd ichs erst morgen früh anschneiden ;)
     
    #13
  14. 07.01.11
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Guten morgen... ich esse gerade das Toastbrot...
    der Geschmack ist sehr gut, :thumbright:
    aber es hat mir zuviel ''Löcher'' drin, also meins ist zu locker :-( es bricht auch beim schneiden mit der Maschine...seufz...

    Das naechste mal versuch ichs in den 250Grad heisen Ofen zu schieben und nach 10Min auf 200Grad weiter zu backen... dann bleibt es fest und trotzdem locker und saftig... so meine Erfahrungen ;)
    Weil der Geschmack ist echt gut...
     
    #14
  15. 08.10.11
    Marlenchen
    Offline

    Marlenchen

    mache morgen kürbissuppe und da paast dein brot supper dazu
     
    #15
  16. 11.10.11
    Jeannette
    Offline

    Jeannette

    Hallo Biwi,
    habe mir diese sündhaft teure Toastbrotform gegönnt und dein Gold(en)Toast darin gebacken. Sehr lecker!:linguino:
    Hab schon zwei Scheiben mit frischer Hagebuttenmarmelade vertilgt.
    Durch die geschlossene Form bekommt das Brot kaum Kruste und bleibt schön weich.
    Aber Vorsicht, nicht in der Form abkühlen lassen, es bildet sich Kondenswasser und das Brot wir am Boden matschig.

    Liebe Grüße
    Jeannette
     
    #16
  17. 11.10.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Jeannette,
    wo hast Du Deine Form gekauft. Super Dein Brot.
     
    #17
  18. 11.10.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo Jeannette

    Sieht toll aus Dein Toastbrot.=D
    Diese Form würde mich auch interessieren.
     
    #18
  19. 11.10.11
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo
    da ist einfach zuviel Hefe drin, 6 gr. Hefe sind genug dann schmeckt es auch nach Toast

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:33 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 16:31 ----------

    Hallo Gelihexe

    die Toastform bekommst du hier
    Toastbrotform Klappdeckel 0.75kg - Toastbrotform mit Klappdeckel 360 x 110 (oben / innen) x 80 mm, senkrechte Form mit gerader Grobrippung, Klappdeckel mit sicherem Verschluß inklusive einem herausnehmen Abteilblech, für 750-Gramm-Toastbrote. Pflegel
     
    #19
  20. 11.10.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Herbert,
    habe Dein tolles Brot heute schon im Backforum bewundert. Einfach spitze.
    Diese Form muss her. Mit Deckel sollte es sein oder? Danke für den Link.
     
    #20

Diese Seite empfehlen