Granatsplitter aus Kuchenresten

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Mickeymaus, 13.12.11.

  1. 13.12.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hab letztens in einem Thread versteckt ein geniales Rezept für Granatsplitter entdeckt. Ich schrieb die Mithexe an, sie solle das Rezept doch extra einstellen, sie antwortete, ob ich das machen würde. Ok, hier ist es (Danke, Claudia):

    Zutaten:
    Kuchenreste oder einen Bisquitboden
    75 g Mandelstifte oder -Blätter oder gemahlene Mandeln
    125 g Palmin Kokosfett (aber nicht Palmin soft!!!)
    60 g Puderzucker
    30 g Kakao
    1 P.Vanillinzucker
    einige Tropfen Rumaroma oder einen EL Rum
    200 gr Kuvertüre Zartbitter oder Vollmilch wie man mag
    runde Oblaten (Größe nach Belieben)

    Zubereitung:
    Kuchenreste zerbröseln. Palmin in einem Topf zerlassen.
    Puderzucker, Kakao, Vanillin und Rum in den Mixtopf geben und auf St. 1-2 verrühren.
    Das zerlassene Kokosfett nach und nach zugeben ( ich hab es durch die Deckelöffnung unter Rühren langsam zugegeben)
    Die Kuchenbrösel und Mandeln dazugeben und auf St. 2-3 zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
    Die Masse bergförmig auf die Oblaten geben, mehrere Stunden kaltstellen,dann mit Kuvertüre überziehen.
     
    #1
  2. 13.12.11
    Susasan
    Online

    Susasan *

    Hallo,
    die Teile isst mein Mann so gerne. Aber es ist sooo eine Schmiererei - trotzdem, mal sehen, ob ich ihm zu Weihnachten noch einige von den Teilen bastle. In der Truhe ist noch ein Schokobisquit. Ich friere die Berge immer eine Zeitlang ein, dann ist wenigstens das Glasieren nicht so schmotzig, da die Glasur gleich anzieht. Ich teste dieses Rezept auf jeden Fall, vielleicht noch vor Weihnachten....:p
     
    #2
  3. 14.12.11
    Rapunzelchen
    Offline

    Rapunzelchen ..laß Dein Haar herunter!

    Hallöle!

    Ich mache meine Granatsplitter genauso, nur ohne Kakaopulver (werde ich aber mal probieren).
    Ich nehme keine Obladen (die mag ich net) und drehe Kugeln aus der Masse und lasse sie auch eine halbe Stunde "anfrieren" bevor sie die Glasur bekommen...mhhhh mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen!
     
    #3
  4. 14.12.11
    jennymauscz123
    Offline

    jennymauscz123

    Hallo Helen,

    ich kenn das Rezept. Mein Opa hat die Dinger immer für uns gemacht wenn wir zu Besuch kamen. Doch leider gibts die jetzt nicht mehr von meinem Opa:cry_big:.

    Er hat sie immer statt mit Oblatten mit Butterkekse unten dran gemacht.

    Danke fürs Rezept, wird demnächst mal ausprobiert.


    LG
    Andrea
     
    #4
  5. 14.12.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallihallo!
    Wie oben geschrieben stammt das Rezept ja nicht von mir!
    Als ich die Granatsplitter gemacht habe (aufgrund eines verhunzten Tortenbodens), habe ich grad Plätchen gebacken und hab einige größere runde gemacht. Da drauf hab ich dann die Masse gesetzt. Hab sie dann über Nacht im Kühlschrank gelassen, aber das Angefrieren ist eine super Idee!
    Danke dafür!
     
    #5

Diese Seite empfehlen