Granittisch, wie pflegen?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von SalatDaisy, 08.05.09.

  1. 08.05.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    wir liebäugeln mit einem Gartentisch, Edelstahlgestell mit Granitplatte. Jetzt weiß ich nicht, wie es sich mit Flecken verhält und wie man so einen Tisch pflegt. Ziehen Ölflecken ein und wie bekomme ich sie wieder weg? Der Tisch sieht matt aus, ist also nicht hochglänzend poliert. In den Herstellerangaben steht nur, er ist pflegeleicht, säurebeständig und witterungsfest.Könnt ihr mir helfen?
    Viele Grüße, SalatDaisy
     
    #1
  2. 08.05.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Daisy,

    wir haben uns eine Granitplatte als Auflage für einen selbstgebauten Grilltisch geholt. Der Steinmetz hat uns empfohlen, uns eine Steinpflege zu kaufen und die Platte damit einzureiben, ggfs. mehrmals.

    Der Granit wirkt dadurch etwas dunkler, aber die Maserung kommt sehr schön klar und deutlich heraus.

    So etwas gibt es z. B. im gut sortierten Baumarkt. Schau einfach mal.


    PS: Ich sehe gerade, Du kommst aus Neuwied. Geh mal ins Bauhaus, da bekommst Du es mit Sicherheit.
     
    #2
  3. 08.05.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo Dorilys,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wie seid ihr denn mit eurer Granitplatte zufrieden? Habt ihr eine große Platte oder mehrere kleine, die aneinandergelegt werden? Granit ist ja sehr schwer, man kann den Tisch ja nicht mehr bewegen.
    Grüße, Salat-Daisy
     
    #3
  4. 08.05.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Daisy,

    so richtig zur Zufriedenheit kann ich Dir noch gar nichts sagen. Wir haben die Platte erst im Herbst bekommen. Und der Steinmetz muss sie noch mal abholen, weil er vergessen hat, sie zu polieren. Sie ist also z. Z. nur geschnitten.

    Die Frage nach der Größe: Wir haben ja keinen Tisch in dem Sinne aus der Platte gemacht. Mein Mann hat ein Holzgestellt gebaut, auf dem die Platte aufliegt. Unsere Terrasse ist überdacht und das Holzgestell steht direkt an der Hauswand. Die Platte selbst ist etwa 60 x 130 cm groß. Von der Höhe her passt bei uns auch noch ein Kühlschrank und ein "Antonius-Rollwagen" von IKEA darunter.

    Und auf der Platte steht unser Grill (bevor Du fragst: Ein Weber Q 100) und es ist noch Platz, um das Grillzubehör abzustellen.
     
    #4
  5. 08.05.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    vielen Dank nochmals. Wir suchen einen großen Gartentisch, mindestens 1.6om, kann aber auch gerne 2 m lang sein. Da spielt das Gewicht schon eine Rolle. Der Tisch, den wir gesehen haben hatte 3 kleinere Einlegplatten aus Granit, jede ca. 60 cm x 90 cm. Das fand ich ganz günstig, man kann also alles auseinanderbauen und einzeln bewegen. Die Tischplatte ist nicht poliert, sie ist rauh und etwas uneben, sieht also rustikal aus. Der Preis ist allerdings nicht so ohne, da muss man schon einmal genau überlegen.
    Viele Grüße, Salat-Daisy
     
    #5
  6. 08.05.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Daisy,

    versuch es doch mal bei einem Steinmetz - wir haben für die Platte um die 100 Euro gezahlt - und das Gestell selbst gebaut.
     
    #6
  7. 14.07.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    wir haben seit einiger Zeit jetzt den gewünschten Granittisch. Er ist wunderschön. Er hat keine geschliffene Platte, sie ist nicht versiegelt und daher sehr empfindlich gegen Ölflecken, wie wir leider feststellen mussten. Was tun? Zuert haben wir die Platte mit einer Steinpflege behandelt. Leider ist dann ein Kerzenleuchter ausgelaufen!!! Das Wachs ging problemlos ab, aber es entstand wieder ein riesengroßer Flettfleck! Was tun? Wir haben jetzt den Tisch mit Olivenöl vom Aldi mehrmals eingerieben. Das Öl ist eingesickert, der Tisch wirkt daher etwas dunkler, aber ohne Flecken. Er ist also jetzt gegen Ölflecken resistent. Im Notafall muss man ihn höchstens noch einmal nachölen.
    Ich denke hierbei auöch an Dorilys Grilltisch. Vielleicht hilft das ja ein bisschen. Wir sind jedenfalls jetzt sehr zufrieden und erfreuen uns an dem neuen Tisch, müssen nicht mehr auf Flecken achten.
    Viele liebe Grüße,
    Salat-Daisy
     
    #7
  8. 06.02.10
    Init
    Offline

    Init

    Hallo Ihr Lieben!

    Wir haben in unserem Wohn/Esszimmer einen schwarzen Granitfußboden und ich gebe immer immer etwas Klarspüler für die Spülmaschine ins Putzwasser und wische damit den Boden.
    Bringt das beste Ergebnis und ich habe wirklich schon sehr viel ausprobiert, von teuren Spezialputzmitteln für Granit, bis Essig, Dampfreiniger und und und.
    Vielleicht ist das ja auch etwas für Deine Tischplatte.


    Lieben Gruß
    Init
     
    #8
  9. 07.02.10
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo Init,
    vielen Dank für den Tipp mit dem Klarspüler. Unser Tisch ist im Moment sehr pflegeleicht, hat auch den Winter bis jetzt gut überstanden. Im Frühjahr werde ich den Klarspüler mal ausprobieren. Verändert sich dadurch die Farbe und ist er imprägniert?
    Im Flur haben wir einen echten Schieferboden. Meist du, ich kann auch da Klarspüler benutzen? Bisher habe ich immer Bodenpflege für Steinböden verwendet.
    Viele liebe Grüße, Salat-Daisy
     
    #9
  10. 07.02.10
    Init
    Offline

    Init

    @SalatDaisy

    Also mit Schieferböden kenne ich mich leider gar nicht aus, aber ist ja auch ein Naturstein.
    Wir haben noch Jura-Steinboden im Flur und Treppenhaus, den putze ich ebenfalls mit dem gleichen Zusatz.
    Die teuren angeblichen Wundermittel aus dem Supermarkt habe ich alle ausprobiert und das Ergebnis hat mich bei keinem unserer Böden überzeugt, da war Essig-Essenz und eben der Klarspüler immer noch am effektivsten.
    Ob es durch den Klarspüler versiegelt wird oder gar dunkler, kann ich nicht sagen, ist mir zumindest nicht aufgefallen, aber der Boden ist eh schwarz, viel dunkler kann er ohnehin nicht mehr werden;)

    Lieben Gruß
    Init
     
    #10
  11. 07.02.10
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Danke Init,
    ich werde berichten.
    Grüße
     
    #11
  12. 11.02.10
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    Hat vielleicht auch jemand einen Tipp für mich, wie ich die bei Feuchtigkeit (bzw. Flugschnee) spiegelglatten Stufen der Treppe zum Haus etwas 'abstumpfen' kann? Könnte ich da z.B. einfach Zitronensaft drüberwischen?
     
    #12
  13. 11.02.10
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo Penny,

    da habe ich nun mal gar keine Idee. Ich glaube, bei diesem Sch...-wetter würde ich Sand streuen. Ist natürlich eine ziemliche Sauerei. Vielleicht habe die anderen Hexen einen besseren Tipp.

    Viele Grüße, Salat-Daisy
     
    #13
  14. 11.02.10
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    Hallo Salat-Daisy,
    na ja, Sand geht natürlich schon. Aber mich nervt vor allem, das es selbst bei 'normaler' Feuchtigkeit richtig gefährlich glatt ist.
    Ich habe nur keine Ahnung, ob Streusalz (hab ich noch ausreichend im Keller) den Stein fleckig verfärbt. Deshalb dachte ich an Zitronensaft ... oder Essig????
     
    #14
  15. 11.02.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Penny,

    frag mal bei einem Steinmetz nach, ob er ihn aufrauhen kann.
    Die haben solche Maschinen.

    Oder kauf Dir sowas: klick
     
    #15
  16. 11.02.10
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    Hallo Kaffehaferl,
    an einfaches Klebeband hab ich auch schon gedacht - aber das auf dem Link sieht doch etwas robuster und 'trittfester' aus. Vielen lieben Dank für die schnelle Unterstützung und Gruß nach dahoam
     
    #16

Diese Seite empfehlen