Griechische Zitronensuppe (Kotósuppa awgolémono)

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Schubie, 13.11.08.

  1. 13.11.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    da ich immer noch einen Rest von meiner Hühnersuppe aus dem Crockpot übrig hatte, habe ich gestern ganz schnell eine griechische Zitronensuppe mit Emmas Hilfe zubereitet. Dieses Rezept dient also der Resteverwertung, wenn man mal wieder einen riesigen Topf Hühnerbrühe gekocht hat... :p

    1 l Hühnerbrühe (selbstgekocht) in den Mixtopf gießen. Den Gareinsatz einhängen.

    100 g Langkornreis (ich hatte Basmati) in das Garkörbchen einwiegen. Das Garkörbchen herausnehmen und den Reis unter fließendem Waser reinigen, bis das Wasser klar durchläuft. Wieder in den Mixtopf einhängen, Deckel schließen. 20 Minuten / Varoma / Stufe 2 garen (Vorsicht! Garzeit des Reises hängt von der Sorte ab! Der Reis sollte nach dem Garen noch körnig sein!). Reis in eine Thermoschüssel umfüllen. Falls noch Hühnerfleisch vorhanden, dieses kurz erwärmen und zum Reis zugeben.

    2 Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben, mit dem Schneebesen schnell verquirlen. Den Saft einer großen Zitrone in einem Strahl langsam zugießen, dabei weiterrühren (sonst gerinnt das Ei evtl.). Bis dahin ist die Suppe auf etwa 80°C abgekühlt.

    Den Mixi auf 3 Minuten / 80°C / Stufe 3 einstellen, Messbecher abnehmen und durch die Deckelöffnung langsam die Ei-Zitronen-Mischung zugießen. Die Suppe wird nun schön schaunig! Über die Reis-Hühnerfleisch-Mischung gießen und servieren.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Viel Spaß beim Nachkochen!
     
    #1
  2. 13.11.08
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Mmmmh, hört sich total nach meinem Geschmack an. Vielen Dank für das Rezept.
     
    #2
  3. 03.04.12
    winni
    Offline

    winni

    Hallo,

    ich plane, diese Suppe zu Ostern zu kochen und obwohl dieser Thread schon älter ist, kann mir vielleicht jemand meine Frage dazu beantworten.

    Wenn man den Reis in dem einen Liter Hühnerbrühe kocht, bleibt dann noch genug Hühnerbrühe im Topf für 4 Personen als Vorsuppenportion über?
    Der Reis nimmt doch auch einiges an Flüßigkeit auf.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #3
  4. 04.04.12
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo winni,

    ich denke, dass die Menge noch für 4 Personen als Vorspeise reicht. Ich verwende ja immer Basmatireis, der quillt eh nicht so stark. :p
     
    #4
  5. 05.04.12
    winni
    Offline

    winni

    Hallo Schubie,

    vielen Dank. Reis mache ich selten im Thermomix und bisher habe ich viel Flüssigkeit gebraucht. War aber auch Parboiled Reis in größerer Menge.
    Die Suppe paßt ja gut zu Ostern, bin gespannt, wie sie wird.

    LG
    Sabine
     
    #5
  6. 09.04.12
    winni
    Offline

    winni

    Hallo Schubie,
    am Sonntag habe ich jetzt Deine Zitronensuppe bereitet. Den Vollkorn-Basmatireis habe ich dann doch extra in der Mikrowelle gemacht, da ich eine größere Menge benötigte und er ja auch länger braucht. Die Suppe war sehr lecker, Eigelb ist nicht geronnen. Aber sie war überhaupt nicht schaumig. Worauf hätte ich achten sollen? War meine Brühe zu fettig? Oder hätte ich den Schmetterling benutzen müssen? Oder hatte ich vielleicht zuviel Zitronensaft, da meine Zitrone sehr groß war. Ich werde sie bestimmt noch mal machen.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #6
  7. 10.04.12
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo winni,

    oh, das tut mir leid. :-( Erklären kann ich mir das auch nicht. Bei mir funktioniert es ohne Schmetterling. Das einzige, was mir jetzt noch einfällt, ist, dass eventuell der Reis beim Garen etwas Stärke absetzt und somit die Suppe etwas "Stand" bekommt. Wenn Du den Reis separat gegart hast, könnte es eventuell daran liegen. Aber es ist nur eine Vermutung!
    Die Zitrone soll richtig groß sein, damit es auch schön zitronig schmeckt. :p Daran kann es also nicht gelegen haben.
     
    #7
  8. 10.04.12
    winni
    Offline

    winni

    Hallo Schubie,

    vielen Dank. Das mit der Stärke habe ich auch schon gedacht. Ich werde das Rezept sicher noch mal ausprobieren.

    LG
    Sabine
     
    #8
  9. 15.04.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Schubie,

    ich liebe die griechische Zitronensuppe und habe auch schon öfter versucht sie nachzukochen, leider ist mir jedesmal die Eier-Zitronen-Emulsion geronnen.

    Jetzt habe ich es mal mit Deinem Rezept probiert und nun hat es endlich geklappt.
    Allerdings habe ich wohl etwas zuviel Zitronensaft beigemischt (ich hatte den Saft von zwei alten Zitronen genommen, weil sie schon nicht mehr so saftig waren) und das war ein bißchen viel, aber ansonsten super.

    Den Reis habe ich aber auch separat gekocht, weil ich mir die Brühe nicht versauen wollte.
    Die Suppe ist trotzdem schön cremig geworden.
    Jetzt will ich mal ausprobieren, wie sich die Suppe verhält, wenn ich sie aufwärme.

    Von mir bekommst Du 5 *, die hast Du Dir verdient!
     
    #9
  10. 15.04.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo,

    nachdem von der Suppe noch etwas übrig war, habe ich sie als Basis für ein leckeres Frikassee verwendet.
    Dazu habe ich die Suppe aufgekocht, großzügig mit Worchestersoße gewürzt und Kapern hinzugefügt. Reis und Hühnerfleisch nach Belieben dazu und kurz aufkochen. Wer will, kann ja noch etwas Gemüse hinzufügen.

    Was soll ich Euch sagen, es war originell wie das Frikassee von meiner Mutter. Oft kopiert und nie erreicht!

    Die Soße hatte ich drei Tage im KS. Sie sah ehrlich gesagt nicht mehr gut aus, weil sich das Fett abgesetzt hatte, aber gut mit einer Gabel durchgerührt, wurde sie wieder homogen.
     
    #10

Diese Seite empfehlen