Frage - Griesschnitte

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von baghira2, 27.01.09.

  1. 27.01.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo zusammen,

    wie macht Ihr Eure Griesschnitten?

    Habe hier folgendes Rezept, aber irgendwie finde ich den Teig nicht so gelungen:

    Rühreinsatz einsetzen
    1 Liter Milch
    50 g Fett
    250 g Gries
    1 Prise Salz
    bei Stufe 1 1/2 / 80° / 10 Minuten, Rühraufsatz raus dann
    2 Eier dazugeben und auf Stufe 7 kurz unterrühren

    1 cm dick ausstreichen, erkalten lassen und anbraten
     
    #1
  2. 27.01.09
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Jasmin!

    Ich habe dieses Rezept auch vor kurzem gemacht und es wurde nicht so richtig fest, so wie ich es von Schnitten eigentlich gewöhnt bin.
     
    #2
  3. 28.01.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo Angie,

    genau so ging es mir auch. Ich kenne die Griesschnitten auch so ein bisschen grisselig, diese hier werden richtig fein (finde ich zu fein).

    Weiss hier jemand Rat?
     
    #3
  4. 28.01.09
    4-Pünktchen
    Offline

    4-Pünktchen

    Hallo Jasmin,

    also ich mache meine Griesschnitten ohne Ei, auch ohne Fett und mit etwas mehr Gries (280g). Mit 250g ist es mir zu flüssig. Außerdem lasse ich den Griesbrei dann eine Nacht im Kühlschrank ruhen. Weiß nicht, ob das der Geheimtipp ist...
     
    #4
  5. 29.01.09
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    Hallo Jasmin,
    welchen Grieß hast du denn verwendet?
    Ich nehme immer Hartweizengrieß - der andere ist mir auch zu wabbelig.
     
    #5
  6. 29.01.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo Barbara,

    in diesem Fall war's Weichweizengrieß, hiervon war noch ein Rest übrig. Als ich die Griesschnitten ein anderes mal gemacht habe, hatte ich Hartweizengrieß - auch dann fand ich ihn zu fein.


    Hallo 4 Pünktchen,

    vielleicht sollte ich das wirklich mal ohne Ei und Fett ausprobieren.
     
    #6
  7. 29.01.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    hier das alte Rezept für Grießschnitten, das bereits von meiner Oma stammt und immer gut gelungen ist:

    1 Liter Milch
    1 Prise Salz
    200 g Hartweizengrieß

    alles zusammen kochen und auf eine gefettete Platte streichen.
    Soviel ich weiß hat Oma immer schon morgens den Grießbrei gekocht und dann in den Kühlschrank gestellt. Die Grießschnitten werden dann vor dem Anbraten in einem geschlagenen Ei gewendet.

    Ich glaube, das muss ich auch mal wieder kochen.
     
    #7
  8. 30.01.09
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    auch mir sind die Griesschnitten nach Jasmins Rezept nicht fest geworden. Habe dann versucht sie noch irgendwie zu retten, ging aber leider gar nicht und ich mußte schnell was anderes kochen. Da meine Kinder (und ich auch) aber Griesschnitten lieben werde ich das Oma-Rezept von filzlaus ausprobieren und berichten, ob sie mir gelungen sind.

    Lieben Gruß
    petramixi
     
    #8
  9. 30.01.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo petramixi,

    sag ich ja ;) - irgendwie klappt's nach dieser Version nicht so ganz (weiß leider nicht mehr, wo ich das Rezept her habe!).

    Werde das nächste mal ohne Ei und ohne Fett versuchen, vielleicht etwas mehr Grieß! Oder nach "filzlaus"-Art!
     
    #9

Diese Seite empfehlen