Frage - Grießnockerl einfrieren

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von bine12, 23.01.13.

  1. 23.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    mich würde interessieren, ob schon mal jemand fertige Grießnockerl eingefroren hat und wie die sich beim Auftauen verhalten.

    bleiben sie fest oder zerfallen sie?
     
    #1
  2. 23.01.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ganz normal einfrieren und dann gefroren in die nicht mehr kochende Brühe - nur ziehen lassen.
     
    #2
  3. 23.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Susasan

    so ist mein gedankengang mit dem Auftauen, wollte nur wissen ob die ganz bleiben oder evtl. dann zerfallen
     
    #3
  4. 23.01.13
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallihallo!
    Ich lege meine vorgefertigten Grießnockerl auf ein Blech oder irgendwas Flaches, das in den Gefrierschrank paßt und gefriere die Nockerl vor. Dann kommen sie entweder in einen Beutel oder in eine Gefrierschüssel. So kann ich bei Bedarf soviel entnehmen, wie ich brauche. Gefroren in die gekochte Brühe und ziehen lassen! Nicht eins ist mir bisher zerfallen!
     
    #4
  5. 23.01.13
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Sabine,

    ich hatte die Bestätigung, dass Nockerl eingefroren und aufgetaut wieder okay sind, gerade auf dem Teller.
    Ich mache immer eine größere Menge und friere sie in einem flachen Gefriebehälter, nebeneinander liegend, ein.
    Die gefrorenen Nockerl lasse ich,wie Suasasan beschrieben, in der nicht mehr kochenden Brühe auftauen.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #5
  6. 23.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Helen

    vorgefertigt? = roh oder fertig gegart?
     
    #6
  7. 23.01.13
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Natürlich roh!
     
    #7
  8. 23.01.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    das ist ja ne tolle Idee! Das probiere ich aus.

    LG
    Pebbels
     
    #8
  9. 23.01.13
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Sabine,

    ich friere die Nockerl fertig gegart ein.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #9
  10. 23.01.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich auch - fertig gegart und ab in die Kühltruhe. Ich hab auch schon mal die rohe Masse in einige von diesen dekorativen Eiswürfelbehältern gestrichen und darin eingefroren. Das hat auch sehr gut funktioniert - wenns mal pressiert und man nicht auf schöne Nocken Wert legt eine Alternative.
     
    #10
  11. 23.01.13
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hab ich jetzt zwar noch nie gemacht, aber vorstellen kann ich es mir!


    Wenn man eh Brühe kocht, ist es vielleicht sogar die bessere Variante. Aber ich denke, daß sie gekocht und dann wieder aufgewärmt (das werden sie ja) ein bißchen an der Bißfestigkeit leiden und 'lätsched' sind. Oder ?
     
    #11
  12. 23.01.13
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Mickeymaus,

    nein, die Nockerl bleiben so, wie sie ursprünglich sind. Ich lasse sie kurz antauen, und wenn sie dann in die nicht mehr kochende Brühe kommen, sind sie ja in wenigen Minuten voll aufgetaut und heiß.
    Bleiben sie denn in Form, wenn man sie "roh" einfriert? Bei mir ist der Teig beim Einlegen in die Brühe oder in Salzwasser doch immer relativ weich.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #12

Diese Seite empfehlen