Grießnockerl super locker

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 23.02.12.

  1. 23.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Nachdem ich kein passendes Rezept gefunden habe, möchte ich mein Rezept von der Hauswirtschaftsschule einstellen. Es ist ohne Fertigprodukt und ohne großen Aufwand herzustellen.
    Ich koche immer eine Rindfleischsuppe und nehme die fertig gekochten Nockerl als Suppeneinlage. Die Grießnockerl werden bei mir extra in einem weiten breiten Topf mit normalem Wasser gegart, sodass sie ihr Volumen verdreifachen können. Die Mengenangabe reicht als Hauptmahlzeit, für 2 Erwachsene und zwei Kleinkinder wenn ein Salat dazu gereicht wird. Das Wasser zum Garen sollte schon fast kochen, wenn man mit dem Zubereiten beginnt. Damit sie nicht zu lange im "rohen" Zustand stehen und dann hart werden. Das Rezept wird der Reihe nach abgearbeitet. Ich gebe die Zutaten oft schon 1/2 Stunde bevor sie benötigt werden aus dem KS.

    Grießnockerl 16 Stück

    60 gr Butter 20 Sek Stufe 5
    Prise Muskat
    2 Eier 1 Min Stufe 6 sehr schaumig schlagen
    1/4 TL Salz
    160 gr Hartweizengrieß 5 Sek Stufe 5 Masse 5 Min ziehen lassen

    mit einem EL Stücke (ca 5x1 cm ) abstechen, Nocken formen,
    dann in das kochende Wasser legen und 12 Minuten richtig kochen, Deckel leicht auflegen.
    danach die Wärme ausschalten und zugedeckt noch weitere 5 -10 Min im Topf ziehen lassen.

    Guten Appetit
     
    #1
  2. 23.02.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Zuckerpuppe,
    jetzt weiß ich, was es morgen zum Mittagessen gibt. Ich brauchte noch ein schnelles Rezept und Rinderbrühe habe ich noch im Kühlschrank. Vielen Dank fürs Einstellen, ich glaube, so hat es meine Mama auch immer gemacht. Bist ein Schatz :goodman:!
     
    #2
  3. 23.02.12
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo Zuckerpuppe,

    vielen Dank und 5 Sterne für das schöne Rezept!

    Ich hab die Nockerl vorhin nachgemacht und sie schmecken sehr gut!



    Recht liebe Grüße,
    Renate.
     
    #3
  4. 23.02.12
    Jacky0505
    Offline

    Jacky0505

    Hallo,

    kann ich die Nocken auch auf Vorrat machen und einfrieren? Oder zerfallen sie dann? Meine Mama macht das immer mit Brät- und Leberknödel mit dem einfrieren.
     
    #4
  5. 23.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jacky,
    ich habe sie noch nie eingefroren! Ich denke, dass das auch nicht gut ist. Die sind so locker, dass sie eventuell danach auch nicht mehr toll ausehen.
    Warum machst Du es nicht so, dass Du alles parad machst, Butter schon raus, Eier raus, es soll ja eh alles Raumtemperatur haben, dann Muskat schon herrichten und auch den Grieß abwiegen. Wenn Du von der Arbeit heimkommst, brauchst Du nur als erstes das Wasser zum Garen heiss machen, dann mischen und 5 Min ziehen lassen. Dann ist es auch schon fast fertig.
    Ich denke es schmeckt auch frisch viel besser.

    LG Zuckerpuppe

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:12 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 20:08 ----------

    Hallo Renate,

    gerade wollte ich die Foto von mir einstellen und sehe, daß Du schon nachgekocht und eingestellt hast. Danke!
    Sie sehen gut aus!
    LG
    Zuckerpuppe
     
    #5
  6. 23.02.12
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Jacky,

    ich habe schon fertig gekochte Griesnocken eingefroren. Das geht sehr gut.
     
    #6
  7. 23.02.12
    Jacky0505
    Offline

    Jacky0505

    Hallo,

    Danke für die schnelle Antworten. Vielleicht teste ich das mit dem einfrieren einfach mal mit 1 oder 2 Grießnockerl. Falls sie zerfallen darf meine Tochter sie dann essen, ihr muss ich eh noch alles kleindrücken:rolleyes:
     
    #7
  8. 23.02.12
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Zuckerpuppe :p
    das Rezept lacht mich an da ich noch eine Rindssuppe im TK habe werde ich sie morgen zubereiten und wie ich ja weiß stellst du super leckere Rezepte ein :rolleyes: mach weiter so...ich freue mich,ich werde allerdings nur die Hälfte zubereiten du weißt warum,so und nun werde ich gleich die Rindssuppe aus dem TK holen.
     
    #8
  9. 24.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Eva,
    ich freu mich, wenn Du sie nachkochen magst. Meine sind heute:rolleyes:/gestern sehr lecker geworden.
    Meine Tochter hat die Augen verdreht als sie gekostet hat. Und als sie gehört hat dass ich den Grieß im Kilosack aus dem Sparladen in Österreich kauf, hat sie ganz schön geschaut. Da sieht man mal, daß ich viel davon brauche. Ich nehme aber den von der Fa Rauch! - falls Du da mal schauen magst.

    LG
    Zuckerpuppe
     
    #9
  10. 24.02.12
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo,

    hat denn von euch schon jemand die Nockerl im Thermomix gekocht?
     
    #10
  11. 24.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ulli,
    der Thermomix ist ein Super Gerät - ich könnte nicht mehr ohne ihn!!
    Jedoch ist so manche Speise besser in einem anderen Pott/Topf aufgehoben.
    Die Grießnockerl brauchen Platz um sich zu verdoppeln, oder wie in meinem Rezept zu verdreifachen. Da braucht man einen weiten Topf, damit sie sich "entfalten" können.
    Falls Du keinen weiten Topf hast, so solltest Du die Menge halbieren.

    Im TM kannst Du ja den Nachtisch dann machen :rolleyes:

    LG
    Zuckerpuppe
     
    #11
  12. 24.02.12
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo,

    danke für deine Antwort. Nachtisch hört sich gut an ;)
     
    #12
  13. 24.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ulli,
    ich hoffe, daß Du verstehst wie ich das in diesem speziellen Fall meine:p

    LG Zuckerpuppe
     
    #13
  14. 24.02.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Zuckerpuppe,
    mein Teig hatte - glaube ich - nicht die richtige Konsistenz. Leider sind sie nicht locker, flockig geworden. Vielleicht lag es auch an der Eiergröße oder ich habe tatsächlich einen zu kleinen Topf zum Kochen genommen.
    Ich werde sie auf jeden Fall nochmals machen, da packt mich doch mein Kochehrgeiz.
     
    #14
  15. 24.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ulrike,
    nimm einen 28 ziger Topf, er braucht nicht tief sein. Wasser soll schon kochen und auch reichlich vorhanden sein. Ausserdem sollte der Teig nur 5 Min ziehen! Sonst wird der Teig hart! Eier können ganz Groß sein. Meine sind die X - XL. Wenn sie klein sind dann könnte es ein Grund sein.

    Das Rezept stammt aus meiner Haushaltsschule, und ist von mir seit ca 48 Jahren schon oft nachgekocht worden. manchmal sind sie auch etrwas "kernig" noch gewesen, dann hatte ich zu viel Butter und die Eier waren zu klein, bzw der Teig hat schon etwas zu lange gerastet.
    Dann habe ich sie im Wasser bei Stufe 1 sehr lange ziehen lassen, sodass letztendlich der Erfolg doch da war. Aber das ist vielleicht 5 mal in der Zeit passiert. Normalerweise ist dieses Rezept ein "bombensicheres" Rezept.

    Schön, daß Du noch mal einen Versuch startest.

    LG Zuckerpuppe
     
    #15
  16. 24.02.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Zuckerpuppe,
    der Fehler ist gefunden, denn wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe sie zu wenig gekocht, die 12 Minuten hatte ich glatt überlesen und hatte sie nur 10 Minuten ziehen lassen. Mann, manchmal muss man über sich selber nur den Kopf schütteln :sad:.
    Also beim nächsten Mal halte ich die Kochzeit richtig ein :rolleyes:.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
     
    #16
  17. 24.02.12
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo Zuckerpuppe,

    natürlich verstehe ich das!
     
    #17
  18. 24.02.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Zuckerpuppe,
    ich musste heute irgendetwas Warmes haben, das schnell geht und ich dann schnell wieder ins Bett konnte. Da bin ich über deine Grießklöße gestolpert. Die Zutaten dafür hat man ja eigentlich immer im Haus - nur denkt man nicht oft an diese schmackhafte und schnelle Suppeneinlage. Ich hab mich genau ans Rezept gehalten und ihnen in einem großen flachen Bräter genügend "Wachstumsraum" gegeben. Herausgekommen sind gute große Klöße, die aber nicht viel anders schmecken, als die von meinem Rezept, das noch von meiner Oma ist.....können sie ja auch fast nicht, da die Zutaten fast identisch sind...*lach*. Es waren einfach nur leckere Klöße - allerdings dieses Mal im Thermomix angerührt. Danke dir fürs Einstellen und Anregen dafür, die Masse schnell im TM zusammenzurühren.
     
    #18
  19. 24.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Susasan,
    freut mich dass die Grießnockerl gut angekommen sind.

    Dann gute Besserung!

    LG Zuckerpuppe
     
    #19
  20. 24.02.12
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Zuckerpuppe,

    die Grießklößchen habe ich heute Abend zur Vorspeise gemacht. Sie haben uns sehr gut geschmeckt.
    Danke fürs Einstellen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen