Grillsoße: Aprikosen-Ketchup

Dieses Thema im Forum "Chutneys, Relishes, Ketchup, Senf und Co." wurde erstellt von Sude, 13.06.11.

  1. 13.06.11
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo zusammen,

    der Aprikosen-Ketchup ist schnell zu machen und auch ein schönes Mitbringsel. Die Peperoni sind ungekocht höllisch scharf, ich bin mit einer 1/4 angefangen, aber durch das Kochen verfliegt die Schärfe.

    Zutaten:

    500 g frische Aprikosen
    1Zwiebel
    2 Knofizehen
    4 Peperoni
    2 EL Öl
    100 ml Roséwein
    100 ml Gelierzucker 3:1

    Zubereitung:


    • Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen, dann nochmals teilen
    • geschälte Zwiebel vierteln, Knofi halbieren
    • gewaschene Peperoni längs halbieren, entkernen und in Streifen schneiden
    • Zwiebel und Knofi mit Öl 3 Min./Varoma/St. 1 dünsten
    • Aprikosen und Peperoni zugeben und weitere 2Min./100°/St. 1 dünsten
    • mit dem Wein ablöschen
    • Gelierzucker zugeben und 12 Min./100°/St. 2 kochen
    • auf St.4/6/8 pürieren
    • in vorbereitete, heiß ausgespülte Gläser gießen, verschließen und ca. 5 Min. auf den Kopf stellen
    • Gutes Gelingen beim Nachkochen!
    Liebe Grüße
    Sude
     
    #1
  2. 14.06.11
    Chili21
    Offline

    Chili21

    Klingt super, werd ich ausprobieren. Hab gerne Soßen im Vorrat!! Danke, liest sich total lecker!!
     
    #2
  3. 14.06.11
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    Hallo sude,

    das hört sich gut an! Aber kein Essig? Ist der nicht zu süß? Und wie sieht es dann mit der Haltbarkeit aus???
    Ich glaube den probiere ich aus.

    Liebe Grüße, Heike
     
    #3
  4. 14.06.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Sude,

    das hört sich wirklich sehr lecker an, wozu isst man den denn?
     
    #4
  5. 17.06.11
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo,
    @Pumuckl alias Heike: der Wein und die enthaltene Fruchtsäure der Aprikosen ersetzen den Essig; bei 3:1 Zucker ist es nicht besonders süß und die Haltbarkeit entsteht einmal durch den Zucker, genau wie bei Marmelade und durch das heiße Einfüllen und Vakuumbildung durch das Umdrehen der Gläser.
    @Luna 1960: Wir essen den Ketchup zu gegrilltem Fleisch oder auch zu kalten Fleischresten, aber nicht zu Würstchen.
    Liebe Grüße
    Susanne
     
    #5
  6. 18.06.11
    laureenchen
    Offline

    laureenchen

    Hallo Sude [​IMG]

    deine Grillsoße köchelt grad im TM. Freu mich schon auf die Geschmacksprobe. [​IMG] Werde berichten wie es uns geschmeckt hat.
     
    #6
  7. 28.06.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Hallo Sude,

    ich habe sie gemacht, sie schmeckt sehr gut!!!!! Danke für das Rezept, von mir bekommst Du 5 Sterne :p
     
    #7
  8. 30.06.11
    Sude
    Offline

    Sude

    Hallo Ninja,
    danke für die Punkte! Ich freue mich, dass der Ketchup geschmeckt hat.
    Liebe Grüße
    Susanne
     
    #8
  9. 12.07.11
    silberengel
    Offline

    silberengel

    Hallo Susanne,

    dein Rezept hörte sich total interessant an. Ich habe es heute Nachmittag ausprobiert und musste natürlich gleich (noch in warmem Zustand) probieren.

    Echt suuuuper !!!

    Aber suuuper scharf, das nächste mal nehme ich nur zwei Chilis, ich glaube das reicht auch. Und ich werde die Aprikosen das Nächste mal klein schneiden und das ganze nicht mehr schredden, dann hat das Ganze eher einen Chutney-Charkater. Wenn ich es schaffe mache ich das morgen gleich. Mal schauen was der morgige Tag so bringt.

    Auf jeden Fall 5 Pünktchen aus Hessen.
     
    #9
  10. 12.07.11
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo Sude,

    vor ein paar Tagen habe ich deinen Aprikosen-Ketchup gemacht und für sehr lecker befunden! Ich hatte nur drei Chilischoten genommen (zwei rote und eine grüne), mehr habe ich mich einfach nicht getraut. Das Aprikosen-Ketchup ist scharf, aber nicht zu scharf und es brennt nicht nach.
    Lecker!!
     
    #10

Diese Seite empfehlen