Großer Hochzeitsherz-Kuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von sternchen1960, 16.11.15.

  1. 16.11.15
    sternchen1960
    Offline

    sternchen1960

    Hallo meine Lieben,
    meine Freundin heiratet Ende November und ich möchte ihr zur Hochzeit gerne ein großes Kuchenherz backen.
    Habt ihr Ideen, welchen Kuchen ich machen könnte? Bevorzugen würde ich Kuchen, die schon ein oder zwei Tage vorher gebacken werden könnten.
     
    #1
  2. 16.11.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    guck doch mal hier irgendwo unter -Motivtorten- da wirst vielleicht fündig.
    Ich will wenn meine Tochter 40 wird auch mal so ne Torte wagen.. würde ich gern ..
    ob ich es aber schön hinkriege.. mal sehn.
    gruss uschi
     
    #2
  3. 16.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Doris,

    die Briten machen in solchen Fällen einen Madeira Cake oder einen Victoria Sponge und kleiden ihn mit Fondant ein. Das hält sich dann locker ein paar Tage. Ich habe damals meine eigene Hochzeitstorte gemacht und dafür einen Früchtekuchen genommen, den konnte ich schon zwei Monate vorher machen. War auch nötig, sonst hätte ich die ganze Deko nie rechtzeitig hinbekommen :sneaky:

    Liebe Grüße.
    Ines
     
    #3
  4. 16.11.15
    tanue
    Offline

    tanue

    #4
  5. 16.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    hast du evtl. mal das Rezept von dem Früchtekuchen? Das wäre u. U. was für Weihnachten für Göga, der solche Kuchen liebt.

    Hochzeitstorte selbst dekoriert, toll. Hast du evtl. davon noch ein Foto?
     
    #5
  6. 16.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    ich suche dir das Rezept gern morgen raus, jetzt muss ich erst noch ein bisschen bügeln.
    Fotos von der Hochzeitstorte kann ich auch gern raussuchen und dann einscannen, da hatten wir noch keine Digitalkamera, liegt also leider nicht auf der Rechner parat :sneaky:

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #6
  7. 16.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    beides eilt nicht, aber es hört sich so toll an. Vielen Dank.:rolleyes:
     
    #7
  8. 17.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    hier schonmal das Rezept. Es ist eigentlich für eine quadratische 19cm Form gedacht, aber ich backe ihn immer in einer normalen Springform. Wird dann eben je nach Formgröße nicht evtl. so hoch.

    Country Fruit Cake
    225g Korinthen
    160g Sultaninen
    170g Rosinen, gehackt
    75g getrocknete Ananas
    85g getrocknete Aprikosen
    55g Zitronat / Orangeat (ich mische immer)
    85g Belegkirschen, gehackt
    125g Paranüsse, gehackt
    180ml Weinbrand oder Rum
    200g brauner Zucker
    3 Eier
    2 EL Erdbeermarmelade
    300g Mehl
    1 TL Muskat
    1 TL Zimt
    1 TL Ingwer

    60ml Weinbrand oder Rum, extra

    Nach Wunsch Marzpan und Rollfondant.

    Nüsse, Trockenfrüchte und Weinbrand in einer großen Schüssel mischen, zudecken und über Nacht stehen lassen. Quadratische 19cm Form einfetten, Boden und Seiten mit drei Lagen Backpapier einkleiden - das Papier sollte 5cm über die Form hinausragen. Butter und Zucker in einer kleinen Schüssel mit dem elektrischen Handmixer vermengen, dann die Eier nach und nach zugeben. Darauf achten, dass jedes Ei sich gut mit der Butter-Zucker-Masse vermischt, bevor das nächste hinzugegeben wird. Marmelade unterrühren, dann das Ganze zur Frucht-Nuss-Mischung geben. Zum Schluss die trockenen, gesiebten Zutaten unterheben.

    Teig in die vorbereitete Form geben und bei ca 150 Grad für etwa 3 1/2 Stunden backen. Den noch heißen Kuchen mit dem restlichen Weinbrand bestreichen, mit Folie abdecken und in der Form auskühlen lassen.

    Den abgekühlten Kuchen gut in Folie einwickeln, dann hält er sich über Monate - als Weihnachtskuchen backe ich ihn normalerweise Ende September / Anfang Oktober.

    Wer mag, kann ihn dann noch mit Marzipan und Rollfondant einkleiden - aber möglichst dünn, sonst wirds sehr süß.

    Mit den Bildern klappts heute leider nicht - ich komme nicht an die restlichen Fotos heran (durch dne Anbau ist der enstprechende Schrank gerade nicht zugänglich) und die im Album sind festgeklebt, so dass ich sie nicht scannen kann. Um sie abzufotografieren bräuchte ich vernünftiges Tageslicht, aber hier ist es grau und es nieselt. Kommen aber bei Gelegenheit nach.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #8
    Luna1960 gefällt das.
  9. 17.11.15
    sternchen1960
    Offline

    sternchen1960

    Hallo Ihr Lieben,
    danke erst mal für eure Vorschläge. Da die Braut kein Zitronat und keine Rosinen mag, kommt der Fruit Cake leider nicht in Frage. Aber für die kommende Weihnachtszeit werde ich diesen bestimmt probieren.
    Inzwischen habe ich mir überlegt, ob ich die Torte als "Rumbombe" machen kann. Das ist nämlich eigentlich einer der Lieblingskuchen der beiden Heiratswilligen. Was meint ihr dazu???
     
    #9
  10. 17.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    hört sich das Rezept aber toll an. Stell es doch bitte separat ein, es wäre schade, wenn nicht auch andere dieses Rezept sehen und evtl. ausprobieren:rolleyes:.

    Meinst du, wenn ich ihn evtl. kommende Woche backen würde, wäre die "Ziehzeit" zu kurz? Der jeweilige Kuchenrest könnte ja immer noch nachziehen? Denn der Kuchen würde den Geschmack meines Mannes 100 % treffen. Könnte man doch auch im TM machen?

    Auf die Bilder freue ich mich auch schon :rolleyes:
     
    #10
  11. 18.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    ja ich kann das Rezept gern auch noch separat einstellen, mache ich später vom PC aus. Bin im Moment nur mit dem Tablet online.
    Ich denke, Du kannst den Kuchen auch jetzt noch machen. Eigentlich werden diese Kuchen ja besser, wenn man sie länger lagert, aber ich hatte ihn damals vor der Hochzeit einmal probeweise gebacken und dann ziemlich frisch verzehrt. Wir mussten ja schließlich rausfinden, wie er schmeckt. Das war auch auch lecker.
    Ich habe es dieses Jahr erstmalig im TM probiert, das klappt von der Menge her leider nicht. Eier Zucker und trockene Zutaten mischen ist kein Thema, aber wenn man die Menge an Früchten dazugibt, schafft er es nicht mehr. Zumindest nicht auf kleiner Stufe und mehr als Stufe 2 hab ich mich nicht getraut - ich wollte ja die Früchte nicht zermatschen. Darum habe ich dann lieber alles in eine größe Schüssel gegeben und mit einem Löffel verrührt.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #11
    Luna1960 gefällt das.
  12. 18.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

  13. 18.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    die kannst du bestimmt nehmen. Ich mache ihn in einer ganz normalen Springform. Dann ist er zwar rund und nicht eckig, aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch :sneaky:

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #13
  14. 18.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    #14
  15. 18.11.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Martina,

    Na dann hoffe ich, der Kuchen schmeckt euch.
    Von dne ausprobierten Rezepten für Weihnachtskuchen fanden wir den jedenfalls am besten.

    Liebe Grüße, Ines
     
    #15
  16. 18.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    das glaube ich zu 100%, denn die Zutaten werden von allen sehr gerne gegessen :rolleyes:. Meinst du, dass man unbedingt eine Marzipan- oder Fondantdecke machen muss? Trocknet der Kuchen sonst zu schnell aus?
     
    #16

Diese Seite empfehlen