Großmengen Gemüse, aber wie???

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Jolina, 22.05.07.

  1. 22.05.07
    Jolina
    Offline

    Jolina Inaktiv

    Hallo,

    brauche dringend mal Eure Hilfe. Sonntag haben wir Taufe unserer Kleinsten und ich wollte das ganze Gemüse (für 19 Erwachsene und 5 Kinder unter 6 Jahren) im TM machen. Ich werde an diesem Tag 3 Geräte mit Varoma zur Verfügung haben. Jetzt bin ich aber noch am Überlegen, wie viel Gemüse brauche ich für insgesamt 24 Leute? Im Moment bin ich so bei 200g, ist das zuviel oder zu wenig. Zu Eurer Info es gibt dazu noch Rouladen, Braten, Knödel, Kartoffeln, Kroketten, Rotkohl und Salate. Vorweg eine Suppe und zum Nachtisch gibt es leckeres Eis mit frischen Erdbeeren.
    Die nächste Frage, an Gemüse haben wir für diesen Tag Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen und Möhren gekauft. Alles TK-Ware, damit wir nicht auch noch das ganze Gemüse an dem Tag putzen müssen. Wie würdet Ihr das in die 3 TM´s einstapeln, und mit welchen Zeiten sollte ich rechen, bis das TK-Gemüse in den Mengen gar ist.
    Habe heute einen Probelauf mit meinem TM gemacht. Rosenkohl unten rein, Brokkoli und Blumenkohl oben rein. Ergebnis, Rosenkohl war sehr weich, das andere noch mit Biss.
    Upps, das waren aber jetzt viele Fragen, trotzdem hoffe ich, dass jemand von Euch mit Riesenmengen schon mal Erfahrung gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Jolina
     
    #1
  2. 22.05.07
    Jolina
    Offline

    Jolina Inaktiv

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    ... natürlich meinte ich bei der Mengenberechnung 200g Gemüse pro Person ...

    Gruß Jolina
     
    #2
  3. 22.05.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    Hallo Jolina,

    200g Gemüse pro Person sind zuviel, zumal du noch Rotkohl hast.
    Ich würde von höchstens 100g Gemüse pro Person ausgehen, wobei man die Kiddies nich mitrechnen muß.
    Die picken sich doch nur das Essen.
    Die Garzeiten bei Tiefkühlgemüse dürften bei jeder Gemüsesorte gleich sein, 20 - 25 Minuten.
    Falls du alles oben in den Garaufsatz reinbekommst, brauchst du das Garkörbchen nicht benutzen, oder für die Kartoffeln natürlich.
    Bei 2 kg Gemüse müßte das funktionieren.
     
    #3
  4. 22.05.07
    Jolina
    Offline

    Jolina Inaktiv

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    Hallo Regina,

    erst mal danke für Deine Meinung.
    Also heute Mittag hatten wir 1,5 kg TK-Gemüse drin und ich hatte 45 min Varoma eingestellt. Nach den 45 min hatten die Brokkolistängel noch richtig Biss. Und die lagen mit dem Blumenkohl oben im Garaufsatz. Hat denn Brokkoli eine viel längere Garzeit als Rosenkohl?
    Hätte ich den Brokkoli lieber in den Gareinsatz geben sollen. Leider steht in meinem blauen Varoma-ABC-Buch auch keine Garzeit für Rosenkohl drin.
    Für Brokkoli steht bei mir (500g und frisch) eine Garzeit von 14 bis 16 min. Wie kann es dann sein, das mein TK-Brokkoli nach 45 min noch Biss hatte? Kann die dreifache Menge und dann auch noch TK die Werte so verändern?
    Irgendwie verstehe ich die Welt im Moment nicht mehr. Hast Du eine Idee, woran es liegen kann?

    Gruß Jolina
     
    #4
  5. 22.05.07
    Maika
    Offline

    Maika

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    Hallo!
    ich bin zwar auch noch lange kein TM-Profi, aber ich könnte mir denken, dass du die Schlitze im Boden des Varom* zu sehr bedeckt hast! Dann kann der Dampf nicht richtig durch und das Gemüse (egal welches) hat keine Chance zu Garen....
    Also: achte darauf, dass die Schlitze teilweise frei bleiben. Evtl helfen dabei Kaffeelöffel die man unter das Gemüse legt.
    Hoffe ich konnte dir helfen und eine schöne Feier!
    LG Maika
     
    #5
  6. 22.05.07
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    Hallo Jolina,

    ich hatte erst einen großen Geburtstag auszurichten für in etwa gleiche Personenzahl.

    Gemüsebeilage pro Person sind 100 g völlig ausreichend - bei den Mengen an weiteren Beilagen.
    Ich hatte 2 TM in Betrieb, unten drin hatte ich einmal Reis und Frischgemüse (Gelbe Rüben, Paprika und Kohlrabi, Vorbereitung am Vortag) und einmal Kartoffeln und TK-Gemüse. Varomastufe mit 30 Minuten.
    Das TK-Gemüse (Erbsen mit Mini-Möhren) war enttäuschend - würde ich nicht mehr machen.
    Wohl aber das Frischgemüse!:rock:

    Das Braten-Fleisch mit Soße hatte ich in zwei Slowcookern.

    Und die Leberspätzlesuppe im großen Kochtopf auf dem Herd, könnte man aber auch im Einkochtopf bereitstellen.

    Als Nachspeise hatten wir doppelte Menge Pfirsichquark, doppelte Menge Mousse a chocolade und doppelte Menge Erdbeereis aus dem TM (letzteres natürlich frisch zubereitet)

    Ich wünsche viel Vergnügen beim Feiern!:happy3:
     
    #6
  7. 23.05.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Großmengen Gemüse, aber wie???

    Hallo Jolina,

    ich bin mit Tiefkühlgemüse auch nicht richtig glücklich im Varoma.
    Vielleicht machst du Kartoffel und Knödel im Varoma und das Gemüse kochst du abends kurz bißfest und schwenkst es mittags in Butter.
    Du hast dann ja 2 Herdplatten frei.
     
    #7

Diese Seite empfehlen