Grundrezept Babykost

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von Pimboli, 03.05.06.

  1. 03.05.06
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo an alle die es brauchen können.

    Das kochen aus dem Babybuch war mir zu umständlich (bin halt faul!), darum hab ich das Grundrezept (aus einem Kurs vom "Amt") TM fähig gemacht:

    Grundrezept Babykost (TM21)

    400g Gemüse (anfangs Möhren später auch gemischt)
    200g Kartoffeln

    anschl. in den Gareinsatz
    25 Min/Varoma/St. 1 (750ml Wasser)

    davon
    250m Wasser auffangen
    Gemüse/Kartoffel-Mischung zugeben

    40g Fett (ich hab Sonnenblumenöl genommen)
    120g Vitamin-C-Saft (z.B. Baby-C-Saft von Hipp)

    anschl. 2-3x auf Turbo (bis gewünschte Konsistienz - je nach Alter stückig oder püriert!)

    ergibt ca. 6 Gläschen a 190g (hab die leeren aufgehoben - neu befüllt und in den Gefrierschrank !)

    Mindestmenge
    200g Gemüse
    100g Karoffeln
    in Gareinsatz 20 Min/Varoma/St. 1 - 750ml Wasser

    davon 120g Wasser
    20g Fett
    60g Saft
    alles pürieren

    ergibt ca. 2-3 Gläser a 190ml

    Durch dieses Rezept hatte ich immer einen Vorrat und hab nicht ständig "rumkochen" müssen.

    Viel Spaß beim nachkochen (meinem Sohn, mittlerweile fast 5 - hat es sehr gut geschmeckt!).

    Lg Susanne
     
    #1
  2. 27.06.06
    Borni
    Offline

    Borni Inaktiv

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Pimboli

    Dieses Rezept hört sich ja richtig einfach an. Bin gerde dabei, mir einen TM zuzulegen. Hab einen kleinen Jungen, halbes Jahr alt, mit einem rießen Apetitt. Werde deshalb auch selber kochen anfangen. Muß nur noch das passende Gerät finden.
    Danke für die tolle Anregung. Werde es dann ausprobieren.:p

    Ach so... Hast du das Fleisch dann erst kurz vor dem füttern dazugegeben?

    LG Borni
     
    #2
  3. 27.06.06
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Borni,

    ja ich hab das Fleisch immer erst vor dem Füttern mit rein (vor dem aufwärmen), hab das immer die "Fleisch"-Gläschen von H*pp genommen.

    Ich hab sie auf 3x aufgeteilt (öfters soll man am Anfang gar kein Fleisch geben), d. h. Gläschen auf 1/3 ins "selbstgemachte" Gläschen, am nächsten Tag nochmal (hält sich im Kühlschrank) und den Rest hab ich mit Glas eingefrohren (den gabs dann Ende der Woche z.B. Di./Mi./Sa.).
    Ich hab meist Rindfleisch (gibt auch noch Pute oder Hähnchen) genommen (hat Tobias am besten geschmeckt!), das hat auch den meisten "Eisengehalt", darum gehts ja auch beim Fleisch zugeben.
    Am Anfang hab ich aber nur Gemüse mit Kartoffel gegeben - und das Wöchentlich gewechselt d.h. eine Woche Kartoffel mit Möhre, eine Woche Kartoffel mit Pastinake, usw. (zwecks Allergievermeidung!) später kann man das Gemüse (das vertragen wurde auch mischen!

    Hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch fragen hast (evtl. zusätzl. per PN), ich hab nicht immer die Zeit alle Beiträge durchzulesen ;) , kein wunder bei der Menge im Kessel :rolleyes:
     
    #3
  4. 26.02.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Susanne,

    hört sich echt einfach an. Danke für´s eintippen. Ich werde es demnächst testen, wenn mein Kleiner "richtige Portionen" isst.;)
    Habe vorgestern mit den Frühkarotten angefangen, klappt ganz gut.
    Hätte da noch ne Frage, hab dir ne PN geschickt.
     
    #4
  5. 26.02.07
    róisín
    Offline

    róisín Inaktiv

    AW: Grundrezept Babykost

    :binky: Hallo Steffi,

    ich bin momentan auch im Babybrei-Fieber.

    Nehme immer nur 400ml Wasser, dann schwimmt das Gemüse nicht so im Einsatz, sondern wird nur gegart. Das Öl mache ich immer beim erwärmen rein.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim füttern (ich finde es ja immer zum schreien süß, wenn die ihre Grimassen bei den ersten Löffelchen ziehen)

    Kareen
     
    #5
  6. 28.02.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Kareen,

    dank dir für die Tipps, morgen werd ich mal mit selberkochen loslegen. Bin schon gespannt.........
     
    #6
  7. 03.03.07
    schlemmermaus
    Offline

    schlemmermaus schlemmermaus

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo!
    Hier einmal paar Anregungen zum Breikochen.
    Möhren-Kartoffel-Hühnchenbrei
    200g Möhren
    100g Kartoffeln
    40g Hühnchenfleisch
    500g Wasser
    20g Sonnenblumenöl

    Wasser in den Mixtopf füllen, Gemüse schälen, klein schneiden und mit dem Fleisch in den Gareinsatz geben, 23min/V./Stufe1 garen
    anschliessend etwas Flüssigkeit im Topf lassen, Gemüse und Fleisch sowie 10g Sonnenblumenöl hinzufügen. Alles auf Stufe 10 pürieren.
    Dazu noch etwas Apfelkompott reichen. Nicht wundern-die Portion ist für zwei Mahlzeiten. Arbeitsaufwand ca. 4 min Mir war es auch wichtig daß es schnell geht, da Tim meine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch genommen hat - aber das bessert sich!
     
    #7
  8. 03.03.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Schlemmermaus,

    auch danke für dein Rezept. Mit Fleisch hab ich noch nichts probiert. Aber Kartoffeln und Möhren hat schon mal super geklappt.
    Vielleicht koch ich auch mehr Fleisch extra und friere es in Eiswürfelbehälter ein.
     
    #8
  9. 03.03.07
    róisín
    Offline

    róisín Inaktiv

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Steffi,

    ich habe das Fleisch auch seperat gekocht. Ich finde den Gedanken (auch wenn es im Babykochbuch so angegeben ist) nicht so lecker, alles zusammen zu kochen. So gibt es 2x die Woche ein Häufchen Rindfleisch. Die Portion vom Eiswürfelbehälter sind 20g. Als Nachtisch gibts noch 40g Obstbrei (meist Birne), dann kann sie auch das Eisen besser aufnehmen.

    Heute habe ich eine Mischung aus Zuchini, Pastinake und Kartoffel gekocht. Schmeckt echt lecker. Und die verstopfende Wirkung der Pastinake wird auch gleich aufgehoben =D

    Liebe Grüße
    Kareen
     
    #9
  10. 03.03.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Kareen,

    wie genau hast du denn das Fleisch gekocht, direkt im Mixtopf oder im Garkörbchen? Kannst du es mal beschreiben? Danke!
     
    #10
  11. 03.03.07
    róisín
    Offline

    róisín Inaktiv

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Steffi,

    ich habe ca. 300g Rinderkeule im Bioladen geholt, es in kleine Würfelchen geschnitten und im Gareinsatz gedünstet. 300g Wasser und ca. 25 Min. Aber ich war so pingelig und skeptisch, da habe ich nochmal 5 Min drangehangen. :rolleyes:

    Das Garwasser hab ich aufgefangen, Fleisch und einen Schwupp Wasser (ich hab nicht nachgemessen) wieder in den Mixtopf und auf Turno püriert.
    Es war doch einfacher als ich vorher dachte. Konnte mir nicht vorstellen wie ich es anfangen soll, hatte dann auch hier im Kessel nachgefragt.

    Hier der Link dazu

    http://www.wunderkessel.de/forum/babynahrung/22351-fleischbrei-vorrat.html

    Viel Spaß weiterhin beim ausprobieren. Das macht echt viel Spaß, finde ich. Ich kann mir gar nicht vorstellen Gläschen zu füttern. Aber demnächst fahren wir für ein paar Tage weg, ich weiß noch gar nicht wie ich das machen soll. Doch Göäschen kaufen? Hast Du einen Tip für mich?

    Viele Grüße
    Kareen
     
    #11
  12. 03.03.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Kareen,

    danke für die Infos. Super da kann ich ja mit Fleisch loslegen.

    Hmm, also wenn ihr wegfahrt, sind Gläschen doch eigentlich optimal. Ich finde es auch nicht schlimm mal hin und wieder eines zu geben.
    Ich war auf so einem Ernährungsabend, da hat uns die Frau gesagt, die Kinder sollen sogar mal Gläschen essen, damit sie auch mal diesen "industriellen Geschmack" kennenlernen.
     
    #12
  13. 04.03.07
    schlemmermaus
    Offline

    schlemmermaus schlemmermaus

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Steffi!
    Ich habe das Fleisch immer in ganz kleine Portionen geschnitten, in Frischhaltefolie eingewickelt und in Dosen eingefrohren. Bei Bedarf einfach eine Fleischportion rausnehmen und mit in den Gareinsatz geben. Hat bisher immer super geklappt. Beim Fleisch hab ich erst mal mit Biohühnchen angefangen. Alternativ kann man statt Fleisch aber auch Hirse geben. Stand heut bei uns auf dem Speiseplan. Timi hats geschmeckt.=D
     
    #13
  14. 04.03.07
    Maitresse
    Offline

    Maitresse

    AW: Grundrezept Babykost

    Entweder du nimmst für den Urlaub gekaufte Gläschen. Das solltest du jedoch vorher ausprobieren. Manche Kinder mögen das Industriezeugs so gar nicht, wenn sie nur selbstgekochtes gewohnt sind. Sonst hast du nachher dein Gepäck voller Gläschen, die dein Baby nicht mag.

    Eine andere Alternative wäre die Gläschen selber einzukochen. Also Brei kochen, abfüllen und im Wasserbad erhitzen, so dass sie luftdicht abschließen.
     
    #14
  15. 08.03.07
    róisín
    Offline

    róisín Inaktiv

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Maitresse,

    vielen Dank für den Tip! Das werde ich wohl eher ausprobieren. Ich stand letztens im Drogeriemarkt und war von der Auswahl völlig erschlagen. Entweder sind zuviele Zutaten im Gläschen, von Zeugs was ich nich gar nicht geben möchte, oder zuwenig :mad:

    @ Steffi, hast du mal nachgefragt warum man die Kinder an industrielle Nahrung gewöhnen soll? :rolleyes: Das habe ich ehrlich gesagt gar nicht vor. Meine Mutter hatte auch immer selbst gekocht und das erste "Fertiggericht" habe ich mir im späteren Teeni Alter mal "gekocht". Gut das das Zeug so scheußlich schmeckt, das man sich daran gar nicht gewöhnen will.

    Das würde mich ja wirklich mal interessieren, welche Theorie dahinter steckt.

    Liebe Grüße
    Kareen
     
    #15
  16. 15.11.07
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    AW: Grundrezept Babykost

    Hallo Steffi, Kareen und Co.

    habt ihr das Rezept eigentlich getestet?

    Wie hats den Kids denn geschmeckt?
     
    #16
  17. 27.09.08
    parkettboden
    Offline

    parkettboden Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,
    koche den Gemüsebrei seit 6 Wochen und er kommt super bei unserem kleinen an.
    Hätte allerdings noch die Frage ob jemand noch einen Tipp hat. Bei mir kocht ständig nach ca 12-13 Minuten Varoma das Wasser oben raus obwohl ich die angegebene Wassermenge und die angegebene Gemüsemenge verwende. Wie kann ich das vermeiden?
    Vielen Dank für Eure Antwort.
    Liebe Grüße
    Parkettboden
     
    #17
  18. 28.09.08
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Susanne,


    Danke fürs Rezepteinstellen. Hab zwar selber kein Baby mehr, bin jetzt aber Oma und kann dann auf Vorrat etwas machen, wenn er anfängt mit Essen. Bisher (grad 12 Wochen alt) ist es noch etwas früh damit. Aber ich sicher mich gern früh genug ab. Gläschen hab ich mir schon aus dem Großhandel mitgebracht.


    Schönen Sonntag.
     
    #18
  19. 28.09.08
    Mixtüte
    Offline

    Mixtüte

    Hallo Parkettboden!

    Das war bei mir genauso. Bei mir ist dadurch der Thermomix kaputt gegangen. Zum Glück war das noch in der Garantiezeit. Man muss also höllisch aufpassen (Wie weiss ich allerdings auch nicht)

    Liebe Grüße,

    Mixtüte
     
    #19
  20. 28.09.08
    keks15
    Offline

    keks15

    Hallo Parkettboden, hallo Mixtüte,
    ich hatte das gleiche Problem. Seit ich einen Tropfen Öl ins Wasser tue (wirklich nur ganz ganz wenig, ich nehme das Öl, welches später auch in den Babybrei kommt), blubbert nichts mehr hoch. Hat angeblich irgendwas mit der Oberflächenspannung zu tun. Bei mir hat´s auf jedenfall super geholfen, auch bei den Varomagerichten.
    Liebe Grüße
    Keks
     
    #20

Diese Seite empfehlen