Günstiger Blumenkohl zum Einfrieren

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von bidi59, 28.10.04.

  1. 28.10.04
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo an alle =D

    Habe gestern in Aldi Süd einen Blumenkohl für 0,25 Euro gekauft :p , für alle die Platz in der Truhe haben, geht sie euch holen. Ich glaube ich werde morgen noch mal fahren, weil im Winter ist man froh mal was aus der Truhe greifen zu können. Ich kaufe zur Zeit auch immer wieder günstigen Paprika, schneide ihn und friere ihn so ein das ich immer etwas raus nehmen kann. Im Winter wenn er teuer ist, habe ich immer etwas für mein Gulasch, Haschee oder für einen Braten. :lol:

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #1
  2. 28.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Bidi,

    den Paprika kaufst Du aber nicht beim Aldi, oder?

    weil wegen hier nachzulesen

    sorry, wenn ich anmerke, ich kann mir das bei allem Obst und Gemüsen im Discounter gut vorstellen. Woher sonst der "Billigpreis"?

    LG

    Claudia
     
    #2
  3. 28.10.04
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Emilia

    Ich arbeite in einem kleinem Tante Emmaladen und dort hole ich mir oft mein Obst und Gemüse, es kommt von der VOG, also vom Bauern im In- und Ausland.

    Viele Grüße
    bidi59
     
    #3
  4. 28.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Bidi,

    nur weil Du geschrieben hast

    LG

    Claudia
     
    #4
  5. 28.10.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Umpf...., und ich habe letzte Woche Paprika bei Lidl gekauft, sahen sehr gut aus....aber jetzt wird mir noch im Nachhinein ganz anders.
    Danke für den Link,
    Ciao
    Georgine :x
     
    #5
  6. 28.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Georgine,

    das Gleiche gilt übrigens für Trauben

    Eier würde ich niemals, diesmal auch mit aus ethischen Gründen, bei Discountern kaufen.

    Mehr Infos?

    LG

    Claudia
     
    #6
  7. 28.10.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Danke Claudia,
    ich werde meine Einkaufgewohnheiten umstellen.
    Ciao
    Georgine =D
     
    #7
  8. 28.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Georgine,

    Du glaubst gar nicht, wie mich das freut. Ganz ehrlich!!!


    [​IMG]

    LG

    Claudia
     
    #8
  9. 28.10.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Claudia,

    danke für diese tollen Links. Die Eier hole ich schon seit längerem nur noch bei einem "Bauern" und die heimischen Gemüse im Bauernladen. Doch Gemüse wie Paprika oder so sollte ich fast beim Discounter holen, denn der nächste Bioladen ist leider 15 km entfernt :evil: . die Discounter sind sogar hier auf dem Land (Aldi und Penny) :oops: . Trotzdem werde ich jetzt noch bewusster einkaufen, ich muss nur noch schauen, wo.

    liebe grüße
    ulli
     
    #9
  10. 28.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Ulli,

    da könnte man ja eigentlich weiterdenken: brauche ich im Winter Paprika, die im Sommer ja im Garten (oder beim Bauern im Garten) wachsen? Ich finde, für mich, besser saisonal einzukaufen und dazu gehören Tomaten und Paprika nicht im Winter. Die Vitaminversorgung kann man auch anders bewältigen

    ich weiss, es ist schwierig. aber es lohnt sich!!!

    LG

    Claudia
     
    #10
  11. 28.10.04
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Emilia

    Du sagst du brauchst keine Tomaten und Paprika im Winter, wir essen halt sehr gerne Tomatensoße, mit und ohne Paprika, oder Gulasch und da finde ich gehören viele Paprikas rein und Zwiebeln. Deswegen friere ich mir die eigenen Tomaten immer ein und den Blumenkohl bekommt Aldi vom gleichen Lieferant wie wir und wir sind kein Großhandel. Die VOG beliefert viele große Läden hier im Umkreis, bei denen macht halt die Menge des Einkaufs den Preis. Wenn meine Chefin 100 X Blumenkohl bestellt könnten wir auch weniger dafür nehmen, abe rdas wäre etwas viel wir könnten dann 90 wegwerfen.
    Das ist das was ich bei uns aus der Gegend weiß, kann natürlich in anderen Gegenden wieder anderst laufen.

    Viele Grüße und gute Nacht

    bidi59
     
    #11
  12. 28.10.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Bidi,

    zur Tomatensoße ein Tip, nimm doch Tomaten aus der Dose, die werden vor Ort verarbeitet und schmecken viel intensiver (obwohl ich natürlich nciht weiß, obs da auch Bio-Dosen gibt).

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #12
  13. 29.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu zusammen,
    tolles Thema!
    Ich beziehe seit über einem Jahr einen Großteil meines Gemüses über eine Biokiste, die ich einmal in der Woche geliefert bekomme. Kostet im Schnitt 12 Eur die Woche und füttert uns beide bis auf das Fleisch am Wochenende, Eier (dank Kennzeichnung - auch nur Bio oder von Bekannten, die eigene Hühner haben), Wurst und einen Großteil an Obst. Also meist geben wir damit inzwischen weniger Geld für Lebensmittel aus als früher. Da ist halt dann entsprechend das saisonale Gemüse drin - auch in Bioqualität noch billiger als Paprika im Winter ;)
    Von solchen Berichten wie den genannten wurde es mir nämlich auch ganz übel :triplets:
    LG
    Jerry
     
    #13
  14. 29.10.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo,

    vielen Dank. Nun habe ich schon wieder was dazu gelernt.
    Ich habe gleich mal nach einer Biokiste (hatte vorher schon öfters davon gehört) im web gesucht und habe folgende Seite gefunden:
    http://www.naturkost.de/frame/r01.htm

    Schaut hier auch mal unter Rezepte, sieht doch gar nicht so schlecht aus !!
     
    #14
  15. 29.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Reni,
    ja, die Seite mag ich auch gern! Ich glaube, die Zeitschrift von denen ("Schrot & Korn") gibt es im Bioladen, wenn ich mich nicht irre (huhu Andrea, sonst bitte korrigieren ;) )

    Was die Biokiste angeht: unter www.gemuesekiste.de kannst Du für Deine Region suchen, ist allerdings nicht abschließend. Über bioland.de oder demeter.de kannst Du auch anfragen. Gerade für Berufstätige finde ich es halt auch sehr praktisch´, denn die Sachen kommen zu Dir nach Hause 8-) , zumal die Wochenmärkte nach Feierabend schon lange zu haben und das, was in Supermärkten abends noch "rumhängt", auch sehr traurig aussieht. Samstags haben wir allerdings einen Direkterzeuger-Wochenmarkt, da gehe ich immer noch mal hin (auch wg. Fleisch), und da könnte ich es auch in den Bioladen schaffen -unter der Woche hat der leider meist auch schon zu, wenn ich heimkomme :rolleyes:
    LG
    Jerry
     
    #15
  16. 29.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo,

    @ bidi
    wir essen auch gerne Tomatensosse, und wie. Und, dem Himmel sei Dank, haben wir (hier) alle den TM und können im Sommer, wenn es Tomaten wie Sand am Meer in vernünftiger Qualität und Preis, sogar in Bioqualität aus dem eigenen Garten oder im Laden gibt, zuhauf einkochen und dann im Winter, wenn es keine gibt, für die Gerichte verwenden. Langer Satz aber alles richtig.

    Ganz ehrlich glaube ich nicht, dass Ihr das Gemüse bei dem gleichen Hersteller / Lieferanten wie Aldi bezieht. Und das ist auch gut so. Viele Betriebe im In- und Ausland arbeiten nämlich exclusive für Aldi und Co und produzieren was das Zeug hält und was die Grenzwerte zulassen (oder drüber, wie frau oben lesen kann)

    @Annemarie
    gibts auch, ja. Und wer in Italien schon mal die Tomatenlaster vor den Fabriken hat warten sehen (z. T. ganztägig in der Sonne wartend auf Einlass. Das stinkt kann ich Euch sagen!! brrrr. ) die Tomaten gären in der Sonne, schimmeln z. T. und was weiß ich alles) der mag keine mehr kaufen von diesen 59ct Tomaten. Da gabs übrigens auch mal einen Test. Gerade in diesen Tomatendosen wurde Schimmelsporen vom Feinsten nachgewiesen. Erinnerte mich wieder an die Kolonnen Lastwagen.

    @Jerry
    Und genau das glauben die Meisten nicht!!! Mir geht es nämlich genauso. Wir essen und kaufen viel viel bewusster ein und das rechnet sich.

    Liebe Grüsse an Alle

    Claudia
     
    #16
  17. 29.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    @Claudia: das kenne ich, daß das die meisten nicht glauben (wollen?) :-( Allein im Freundeskreis rede ich mir da schon immer den Mund - erfolglos - fusselig :cry:
    Und dabei ist da noch gar nicht so sehr berücksichtigt, daß ich das Biogemüse auch zu 100% verwenden kann und bei Supermarktgemüse oder Obst (bestes Beispiel sind solche Dinge wie Salat oder abgepackte Erdbeeren und ähnliche Früchte) meist gaaanz viel aussortieren muß :x
    Bei manchen Aldi-Packungen, abends gekauft, fällt da die Hälfte vom Päckchen von vorneherein weg :evil:
    Unser Garten befindet sich noch im Aufbau und ist obst- und gemüsetechnisch noch nicht soo ergiebig, aber da verfahre ich auch auf biologischem Weg und bislang erfolgreich.
    Und ich finde, man schmeckt es auch. Inzwischen fressen sogar unsere Fellkinder (Zwergkaninchen) keine "konventionellen" Möhren und Äpfel (das ist auch finde ich das, wo man die Inhalte am meisten schmeckt) mehr - ohne Jux!! Gehen nicht mehr dran!! Da vermute ich, daß es bei Tieren ähnlich ist wie bei Kindern, daß zunächst mal der natürliche Geschmack und Instinkt noch da ist, den wir dann sonst langsam "aberziehen" :-( Just my two pence.
    LG
    Jerry
     
    #17
  18. 29.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Ach ja, Tomaten und Tomatensauce essen wir auch supergerne! Aber auch da hat Claudia recht; zudem ernte ich momentan immer noch meine eigenen Tomaten, auch wenn die dieses Jahr noch im Topf wachsen statt in der Erde.
    Das mit den Dosentomaten habe ich auch schon gehört, so ganz geheuer ist mir das allerdings auch nicht.
    LG
    Jerry
     
    #18
  19. 29.10.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Jerry,

    *zustimmendes Kopfnicken*

    und das mit dem Garten wird noch. ich hab auch gaaaaanz klein angefangen. =D

    Und für die, die keinen Garten haben gibts die Gemüsekiste. Die hatte ich schon, als ich in München-Schwabing (für die, die es nicht wissen, fast Stadtkern ;) im 4. Stock Altbau wohnte. Immer frisch und kein Schleppen mehr und wir haben alles verputzt. Ausserdem habe ich durch die Gemüsekiste so seltsame Gemüse wie Schwarzwurzeln oder Rübchen etc. kennen und lieben gelernt. Hätte ich mir wahrscheinlich so nie gekauft.

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    #19
  20. 29.10.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,

    @Claudia: :wink:
    ja, das mit den "seltsamen Gemüsen" kann ich auch bestätigen - erweitert den Speiseplan ungemein! Abgesehen davon, daß die meisten Supermärkte von Topinambur oder Pastinaken noch nie etwas gehört haben ;)
    LG
    Jerry
     
    #20

Diese Seite empfehlen