Gugelhupf nach Elsässer Art

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von katjuscha, 10.03.08.

  1. 10.03.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    :pLiebe Backfreunde,
    wie ich sehe, gibt es jede Menge Rezepte für den Gugelhupf.Dieses Rezept stammt aus meiner Nachbarsregion Elsaß, ich habe es für den TM umgeschrieben und backe es sehr oft.Der Kuchen schmeckt wunderbar zu einem Gewürztraminer oder auch zu einem Glas Riesling.
    Eine große Gugelhupf-Form dick :rolleyes:mit Butter einfetten, auf den Boden entweder ganze Mandeln oder Walnüsse in die Rillen verteilen.
    In den Mixtopf geben:
    1 Würfel Hefe
    100 Zucker
    1/8 l Milch
    200g Butter
    2 Teelöffel Salz
    4 Eier
    2 Eßlöffel Rum, alles 1 1/2 Minuten / 40°C/Stufe 2 vermischen. Dann
    500g Mehl dazugeben und 2 Min./Brotstufe zu einem Teig verarbeiten.Da ich noch den TM 21 habe, muß ich 50g Rosinen vorsichtig mit dem Spaten unterrühren, weil sie sonst zu Brei verarbeitet werden.Den Teig in die Kuchenform geben, zudecken (am besten zunächst mit Klarsichtfolie, dann mit einem Küchentuch) und an einem warmen Ort gehen lassen. Er braucht etwas länger, da viel Butter drin ist. Wenn er den Rand erreicht hat, in den vorgeheizten (Elektroherd 200°C) auf die untere Schiene stellen und in ca. 30 Minuten backen.
    Den Kuchen aus der Form lösen und auf den Kuchendraht stürzen. Wenn er abgekühlt ist, mit viel Puderzucker bestreuen.
    Laßt es euch schmecken!
    Gruß, Katjuscha:p
     
    #1
  2. 10.03.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Gugelhupf nach Elsässer Art

    Hi Katjuscha,
    den probiere ich sicher mal aus. Schade, dass ich nicht so eine schöne schwere alte Gußform für den Guglhupf besitze sondern nur den T*pper-Kram. Ich glaube, in einer alten Gußform würde der besonders gut werden.
     
    #2

Diese Seite empfehlen