Habemus Papam !

Dieses Thema im Forum "Medien und Kultur" wurde erstellt von Sonja G., 13.03.13.

  1. 13.03.13
    Sonja G.
    Offline

    Sonja G.

    Hallo!
    Wir haben einen neuen Papst - Franziskus I.
    Ich finde ihn sehr sympathisch.
     
    #1
  2. 13.03.13
    becky04
    Offline

    becky04

    Hallo Sonja!
    Ich schliess mich Dir an. Ich finde den Papst Franziskus I auch sehr sympathisch.
    War eine nette Vorstellung nach einer langen Stunde des Wartens....
     
    #2
  3. 13.03.13
    karndt
    Offline

    karndt

    Ich fand seine Vorstellung als Bischof Roms sehr sympathisch, insbesondere als er demutsvoll den Segen erbeten hat. Hoffen wir, dass er für die Armen und für die Unterdrückten nicht nur betet, sondern die Kirche ein wenig erneuert.
     
    #3
  4. 13.03.13
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Der arme Kerl tut mir fast schon leid, denn der wahre Regent in Rom ist die Kurie. Wenn denen die Macht nicht bald genommen wird ändert sich nie was.

    Darüber hab ich schon vor Jahren mit einer Kusine - die zuletzt Mutter Oberin war - noch gesprochen und sie war auch der Meinung das es eigentlich einen aufräumenden Knall in Rom geben müsse. Gott sollte da mal kräftig aufräumen.:eek:

    Menno es klappt mal wider nicht mit den Zeilenumbrüchen, sorry für das unübersichtliche Erscheinungsbild.
    Habe gerade über Bearbeiten eine Möglichkeit gefunden
     
    #4
  5. 14.03.13
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Gott zusammen,

    ich hab´mich über die Wahl gefreut.
    Wenn sein Name Programm wird, können einige Verkrustungen aufbrechen.
     
    #5
  6. 14.03.13
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo,
    ich hatte es mir gestern auch angeschaut, und fand seine Rede auch sehr gut.
    Mal schauen was sich alles bewegt lg
     
    #6
  7. 14.03.13
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo zusammen!

    Ja, sympatisch ist mir der Mann auch. Mal sehen, ob er sich gegen die Kurie durchsetzen kann. Leider wird die Kirche von lauter alten Männern regiert, die den Weg der Zeit nicht erkennen oder erkennen wollen. Wenn die Kirche aber nicht bald andere, liberalere und offenere Wege einschlägt, dann hat sie bald kaum noch Mitglieder.
     
    #7
  8. 14.03.13
    Dorothee
    Offline

    Dorothee

    Hallo,

    ich fand ihn auch sehr symphatisch und hoffe von Herzen, das er seinem Namen gerecht werden kann. Leider ist er ja auch schon "hoch betagt", so wollen wir hoffen, dass er noch lange Jahre Kraft und Gesundheit hat, sein schweres Amt ausfüllen zu können. Eine Erneuerung täte der Kirche wahrlich gut.

    Liebe Grüße
    Dorothee
     
    #8
  9. 14.03.13
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    und es wird schon gesucht ob er nicht doch was Böses getan hat. Warum muss immer nur negatives verbreitet werden, er ist doch nach dem Anschein freundlich.
     
    #9
  10. 14.03.13
    lu-lady
    Offline

    lu-lady

    Hallo,

    ich fand ihn gestern bei seinem ersten Auftritt auch sehr symphatisch.
    Aber ich habe so meine Bedenken. Ich habe auf einen "Jüngeren" gehofft.
    Mein Bauch sagt, wir werden bei ihm noch so manchesmal den Kopf schütteln.
    Aber wer weiß vielleicht ist es auch ganz anders.
     
    #10
  11. 14.03.13
    Saimon
    Offline

    Saimon

    Hallo,
    ich fand ihn gestern auch nett und sympathisch, aber eben wieder alt und, wie man heute hört, ziemlich konservativ. Aber etwas Anderes ist wohl auch nicht zu erwarten. Jemand mit moderneren oder liberaleren Ansichten kommt in der Kirchenhierarchie doch gar nicht so weit nach oben und kann somit auch gar nicht zum Papst gewählt werden. Es wird also so weitergehen wie bisher.
     
    #11
  12. 14.03.13
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    ich habe mir die letzten Tage auch so meine Gedanken gemacht. Natürlich wäre ein "jüngerer" Papst vielleicht mal o.k. Aber wenn er dann ein konservativer Holzkopf ist, dann haben wir 25 - 30 Jahre lang das "Vergnügen". JP II war ja auch über 25 Jahre im Amt. Ob das der Kirche so gut tut???

    Als Person ist mir der neue Papst jedenfalls sympathisch, mal sehen was er bewirken kann/will.
     
    #12
  13. 14.03.13
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo,

    mir war er gestern auch sehr sympathisch bei seinem ersten Auftritt. Was er bewirkt und was er bewegen kann, werden wir ja sehen. Wie man liest, ist ja auch der neue Papst eher konservativ eingestellt. Ich wünsche ihm Kraft und Gesundheit, um dieses schwere Amt auszufüllen. Die Kirche wird halt leider von lauter alten Männern regiert, die mit ihren Ansichten und Werten irgendwo im tiefsten Mittelalter stehengeblieben sind und die Zeichen der Zeit nicht erkennen/erkennen wollen. Da wundert es mich gar nicht, dass so viele Menschen austreten, oder mit dem Gedanken daran spielen...
     
    #13
  14. 14.03.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo,

    und genau deswegen wählen sie auch einen der ihren, einen alten Mann, der ggf. nur Mini-Reformen anschubst, weil die ja alle ihre Pfründe verteidigen müssen. Er wirkt sympatisch und wurde schätzungsweise auch deshalb gewählt, weil man ja Reformwillen zeigen will, aber bitte nicht soweit, daß ein Farbiger Papst wird. Und da er ja auch noch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, ist er ja "quasi" Europäer.

    LG Margit
     
    #14
  15. 14.03.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo zusammen,

    wir sind gestern auch voller Spannung vorm Fernseher gesessen und haben gewartet. Eine große Überraschung war es auf alle Fälle, als dann der Name verkündet wurde. Jetzt muss man halt mal abwarten, was unser neuer Papst auf den Weg bringt. Hoffen wir das Beste.
    Sympathisch ist er auf alle Fälle. Auf mich hat er einen positiven ersten Eindruck gemacht.

    LG, Beate
     
    #15
  16. 14.03.13
    Sonja G.
    Offline

    Sonja G.

    Hallo!

    Ich hoffe, dass er sein Amt gut ausführen wird und vielleicht auch alle überraschen wird.
    Denke nicht, dass ein jüngerer Papst unbedingt einen "moderneren Einschnitt" in die Kirche gebracht hätte.
    In meinem Heimatort gibt es ein Kloster. Ich bin dort zur Schule gegangen und habe auch im dortigen Klostergasthof gearbeitet. Und was soll ich sagen - da gab es ältere Pater, welche wesentlich aufgeschlossener waren / sind, als die jungen mit Mitte 30.
    Wir werden sehen, was er bewegen wird.
     
    #16

Diese Seite empfehlen