Hähnchenbrust mit der Niedrigtemperatur-Methode gegart

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Taximama, 24.09.10.

  1. 24.09.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo,

    nachdem ich immer wieder gehört habe, dass die Hähnchenbrust bei 80° im Backofen nachgaren kann und nicht trocken wird, habe ich das gestern mal probiert.

    Backofen bei Unter/Oberhitze auf 80 ° vorheizen und gleichzeitig eine Auflaufform mit hineinstellen.

    Pfanne auf dem Herd vorheizen und die Hähnchenbrust nach Geschmack würzen. Fett in die Pfanne geben und die Hähnchenbrust von allen Seiten kräftig anbraten.

    Nach dem Anbraten die Hähnchenbrust für 45 Minuten in die Auflaufform legen.

    Das Fleisch war durch und noch so saftig, wie noch nie.

    Einziger Nachteil: Man hat keine Soße. Die könnte man dann in der Pfanne vom Anbraten zubereiten. Da ich nur testen wollte, gab es bei mir keine. Ich kann mir vorstellen, dass mit einer angeschwitzten Schalotte und Brühe und Sahne eine leckere Soße entstehen kann.
     
    #1
  2. 12.04.13
    Razia
    Offline

    Razia

    Hallo
    Uralt Thread, ich weiß. Aber ich kann das nur bestätigen. Bin seit kurzem absoluter Niedrigtemperaturgar-Fan und das Fleisch bleibt sowas von zart. Gerade Hähnchenbrust trocknet ja schon mal schnell aus. Ich hab aber ein Fleischthermometer, der mir die Kerntemperatur anzeigt, bei Huhn sollte man so 90 Grad erreichen wegen der Salmonellengefahr.
     
    #2
  3. 03.03.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    hatte noch eine große Hühnerbrust (300 g), die ich heute auf diese Weise gegart habe.

    Allerdings bot mein Ofen nur 100° Umluft an. Hat aber trotzdem gut geklappt.
    Ich denke, war auch nicht unbedingt verkehrt, da Geflügel wegen der Salmonellengefahr ja immer etwas problematisch ist.

    Nachdem ich die Brust einige Minuten angebraten hatte, habe ich sie dann auf einem Rost in den Ofen gegeben.
    Den Rost habe ich gewählt, damit die Umluft besser auch von unten an das Fleisch kommen kann.
    Vorsichtshalber habe ich auf den Boden noch eine Fettpanne gestellt, damit das austretende Fett nicht auf den Boden läuft und mir den Ofen verschmutzt.

    Nach 40 Minuten habe ich dann die Hühnerbrust angeschnitten um den Garpunkt zu testen. Eine weitere Kontrolle mit einem Brat-Thermometer zeigte mir eine Temperatur von 85° an.
    Das Fleisch sah gut innen rosa aus und war wirklich sehr saftig.

    Das mache ich jetzt auch so!
     
    #3
: geflügel

Diese Seite empfehlen