Hähnchenbrustfilet im Wirsingmantel mit Pilzfarce

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Kerstin Keiper, 21.01.05.

  1. 21.01.05
    Kerstin Keiper
    Offline

    Kerstin Keiper Kochfan

    Hier also das versprochene Rezept:

    Hähnchenbrustfilet im Wirsingmantel mit Pilzfarce
    1 Bund Petersilie
    im Mixtopf 3-4 Sek. Stufe 8 zerkleinern und umfüllen

    250 gr Champignons
    1 Möhre ca (70 g) in Stücken
    1/2 Pastinaken- oder Petersilienwurzel in Stücken wahlweise geht auch ein kleines Stück Knollensellerie
    1 Zwiebel (70 gr) in Stücken
    in den Mixtopf geben und 3-4 Sek auf Stufe 5 ggf. mit Hilfe des Spatels zerkleinern

    50 gr. Butter dazugeben und 3 Min. / Varoma Stufe 2,5 dünsten

    die Hälfte der zerkleinerten Petersilie,
    50 gr. Creme fraiche
    1 Eigelb
    1/2 Tl Salz
    1/4 Tl. Pfeffer (ich nehme immer Zitronenpfeffer, das gibt noch mal einen besonderen Geschmack)
    30 gr. Semmelbrösel
    zu dem Gemüse in den Mixtopf geben und 15 Sek. Stufe 3 verführen bis eine cremige Masse entsteht dann die Farce umfüllen.

    1 Liter Wasser
    2 Wüfel Gemüsebrühe (ich nehme immer den selbstgemachten Suppengrundstock)
    1/4 Tl Salz
    in den Mixtopf geben

    4 grosse Wirsingblätter in den Varoma geben und 8-10 Minuten auf Varoma Stufe 1 blanchieren, danach Wirsingblätter kalt abbrausen, Mittelstrunk flach abschneiden und trockentupfen.

    Während der Wirsing blanchiert wird hat man genug Zeit um
    700 gr. Kartoffeln zu schälen, in mundgerechte Stücke zu schneiden und in den Gareinsatz zu füllen +
    4 kleine Hähnchenbrustfilets zu salzen und zu pfeffern

    Auf jedes Wirsingblatt 1 gehäuften Esslöffel Pilzfarce geben, Hähnchenbrustfilet darauflegen, mit Pilzfarce bestreichen und zusammenrollen. Mit der Nahtstelle nach unten in den Varomaeinsatz legen.
    Gareinsatz einhängen
    und insgesamt
    30 Minuten Varoma Stufe 1 garen.

    Gegarte Kartoffeln in eine Servierschüssel füllen, mit dem Rest der zerkleinerten Petersilie und ca. 100 gr. Brühe aus dem Mixtopf begiessen und mit den Hähnchenbrustfilets servieren.

    Schmeckt sehr gut und saftig.
     
    #1
  2. 21.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo Kerstin
    das hört sich ja lecker an, das wird demnächst ausprobiert.
    Mann ich komme mit dem ausprobieren gar nicht mehr hinterher. Geht euch das auch so ?
    Das mit dem blanchieren der Wirsingblätter hört sich gut an, aber Weißkohl geht wahrscheinlich nicht oder ? Die würden ja beim Ablösen einreißen die werd ich wohl in den Topf mit heißemWasser geben müssen, oder ?

    Danke dür das Rezept und die Variante in dem anderen Thread

    [​IMG]

    Zauberlehrling
     
    #2
  3. 21.01.05
    Hexenbaba
    Offline

    Hexenbaba

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für das tolle Rezept, klingt super lecker. Rezept ist schon gespeichert und wird nächste Woche fest eingeplant.
     
    #3
  4. 21.01.05
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Zauberlehrlig,
    geht mir genauso! ich komme auch nicht hinterher.
    Jeden Tag gibts so schöne neue Rezepte und Anregungen!
    LG Maria
     
    #4
  5. 24.01.05
    Christian Cronjaeger
    Offline

    Christian Cronjaeger Inaktiv

    Hallo liebe Leute,

    das ist ja ein Rezept aus dem Thermomix Rezeptbuch.

    Ist wirklich lecker dieses Rezept. Beim Ausprobieren habe ich 1kg Hühnchenbrustfilet in den Varoma bekommen.

    Man benötigt zwar viel mehr Zeit, aber es geht...

    kann ich nur weiterempfehlen,

    Tip: Wenn man keine Mohrrüben hat, kann man auch Paprikaschoten nehmen.

    Gruß aus Berlin
     
    #5
  6. 20.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    das Rezept gabs bei uns heute zum Mittagessen, war sehr lecker, meine Hähnchenbrustfilets waren allerdings etwas größer, daher hab ich ca. 40 Minuten gegart. Das Blanchieren hat irgendwie nicht so geklappt, die Farbe war nicht so schön wie normalerweise(mach ich nächstesmal entweder im Gärkörbchen oder aufm Herd). Da wir Soßenfreaks sind und ich wußte ohne Soße wird das garantier nicht gegessen hab ich noch kurzerhand ein leckeres Sößchen kreirt, allerdings auf dem Herd. Da das bei uns so gut ankam will ich es euch nicht vorenthalten.

    Dazu hab ich 1 Zwiebel kleingeschnitten, 1-2 Champignons ebenfalls kleingeschnitten, das ganze in einer Mischung aus einem Eßl Butter und etwas Sonneblumenöl angeschwitzt. Dann 1 Eßl Tomatenmark und 1 Teel. Apfelkraut dazugeben und etwas anschwitzten lassen. Mit einem Schuß Noilly Prat und einem Schuß Chantre Rouge (war grad zur Hand) ablöschen, 200 ml Wasser und 1/2 Becher Schmand dazugeben und ca. 10 - 15 Minuten einköcheln lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Pürierstab oder im James durchmixen.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #6
  7. 21.07.11
    Piepserl
    Offline

    Piepserl

    Hallo ihr Lieben,

    dieses Rezept habe ich heute in etwas abgewandelter Form nachgekocht!
    Da mein Sohn keine Champignons isst, habe ich kurzerhand die Zucchini genommen, die noch in unserem Kühlschrank lagen. Die Pastinake hab ich durch eine weitere Möhre ersetzt, Creme fraîche durch Magerquark!
    Ich hatte 6 kleine Hähnchenbrüste, die ich im Varoma 30 Minuten gegart hatte. Im Garkörbchen hatte ich nichts, da ich Backofenkartoffeln gemacht habe.

    Alles in allem: Sensationell!

    Danke für das Rezept!
     
    #7
  8. 22.07.11
    zuckerschut
    Offline

    zuckerschut

    Hallo zusammen,

    ich möchte das Rezept für 6-8 Personen machen, die werden ja nicht alle in den Varoma passen, meint Ihr, es klappt auch, wenn ich sie im Backofen gare?

    Danke für Eure Hilfe

    VieleGrüsse

    Tanja
     
    #8

Diese Seite empfehlen