Hähnchencurry mit Auberginen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Ulrike, 08.01.06.

  1. 08.01.06
    Ulrike
    Offline

    Ulrike

    Hallo :hello2: ,

    James und ich haben heute in Anlehnung an ein Rezept aus einem Thai-Kochbuch folgendes gehext:



    Hähnchencurry mit Auberginen

    Zutaten:
    1 Aubergine - ca. 350 g gewürfelt
    300 g Hühnerbrust – in Streifen geschnitten
    1 Dose Kokosmilch
    2 Knobizehen
    2 EL Sojasoße
    Currypaste – nach Geschmack (ich hatte die rote von Aldi, 1 seeehr gehäuften TL, da wir es ordentlich scharf mögen)
    ¼ TL Chili-Flocken
    Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Korianderpulver

    Den Knoblauch bei St. 6 aufs lfd. Messer fallen lassen.
    Kokosmilch zugeben und 6 Min. / Varoma / St. 2

    Sojasoße, Currypaste und Chiliflocken zugeben und kurz verrühren.

    Fleisch zugeben – 6 Min. / 100° / St. 1

    Auberginenwürfel zugeben – 10 Min. / 100 ° / St. 1 (ab und zu mit dem Spatel rühren)

    Mit Zitronensaft, Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken.

    Dazu hatten wir Basmatireis.

    Viele Grüße

    Ulrike
     
    #1
  2. 08.01.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hört sich sehr lecker an! Werde es auf jeden Fall nachkochen, vielen Dank fürs Rezept! :)
     
    #2
  3. 08.01.06
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    Hallo Ulrike,

    das klingt nach Schmackofatz! :p

    Wie viel ml hatte deine Dose Kokosmilch? Würd das Gericht nämlich auch gerne mal nachkochen.

    Viele Grüße
    Schleckermäulchen
     
    #3
  4. 08.01.06
    annadea
    Offline

    annadea

    Kleiner Tip......
    Habe mir auch ein Curry gemacht......
    Im Jaques Basmatireis und im Varoma Kartoffelwürfel und Möhren.
    Hahnchenfleisch in Streifen im Wok anbraten mit Currypaste, Palmzucker, Zwiebel und Knobi.
    Mit einer Dose 400 ml Kokosmilch und gleicher Menge Brühe Aufkochen und
    etwas einkochen lassen. Gemüse rein.
    Die Brühe gebe ich noch dazu, weil mir sonst die Soße nicht reicht und da könnte ich mich reinsetzen..... =D
     
    #4
  5. 09.01.06
    Ulrike
    Offline

    Ulrike

    Hallo Schleckermäulchen,

    die Dose hatte 400 ml.

    Hallo Annadea,

    das habe ich auch schon gemacht. Aber ich habe das Curry dieses Mal im James gekocht, weil ich einfach testen wollte, ob es funktioniert.

    Viele Grüße

    Ulrike
     
    #5
  6. 09.01.06
    Jerry
    Offline

    Jerry

    #6
  7. 09.01.06
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    Hallo =D ,

    @Ulrike: Danke!

    @Jerry: Wieso funzt das im Jacques nicht so? :roll: Ich dachte, ich könnte die o. g. Rezeptangaben für ihn übernehmen.

    Schönen Nachmittag noch,
    Schleckermäulchen
     
    #7
  8. 09.01.06
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Hallo Schleckermäulchen,
    in James ging das als Ein-Topf-Gericht, weil der Mixtopf "länger" und schmaler war, mit Reis ebenfalls im Gareinsatz :finga: Das funzt bei Jacques nicht, schon nur mit dem Hühnchen ist es problematisch, im Gareinsatz mit der angegebenen Saucenmenge alles zu bedecken. Läßt man den Gareinsatz aber weg, pappscht das Fleisch öfters mal zusammen :-?
    Also irgendwie hab ich da für mich noch nicht das Optimum - vergleichbar mit James' Ergebnis - gefunden - aber ich probiere weiter ;)
    LG
    Jerry
     
    #8
  9. 12.09.07
    Huetti
    Offline

    Huetti

    AW: Hähnchencurry mit Auberginen

    Hallo Ulrike,

    heute gab es dein Gericht. Geschmacklich war es ja wirklich sehr lecker, aber vom Aussehen her war es keine Augenweite. Die Hähnchenstreifen waren trotz Linkslauf verschwunden - leider. Das nächste Mal werde ich schauen, ob die Hähnchenstreifen auch im Varoma gar werden. Wie gesagt, geschmacklich sehr lecker!!!
     
    #9
  10. 13.07.09
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Ihr Lieben,

    das Rezept steht so im WK-Kochbuch Band 1 und ich habe es heute abend ausprobiert.

    Es hat nicht ganz so toll geklappt: Erst wollte die Kokosmilch oben raus :p und am Ende war das Gemüse noch nicht gar und als es dann nach weiteren Minuten soweit war (noch bissfest), waren die Hühnerscheiben nicht mehr erkennbar.

    Aber geschmacklich war es sehr lecker.

    Daraufhin habe ich es hier im Kessel mal gesucht und auch gefunden :).

    Ich liebe Kokosmilchgerichte und werde es daher demnächst nochmals testen. Ich denke, man sollte das Gemüse gleich mit der Kokosmilch zusammen kochen und erst dann das Hähnchen zufügen.
     
    #10

Diese Seite empfehlen