Haferflockenbratlinge

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 25.05.06.

  1. 25.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Elli, hab es direkt nachgeschaut:

    So, hier mein Rezept, wenn etwas vegetarisches als Hamburger zwischen die Brötchenhälften soll, ich liebe Hamburger, aber am liebsten halt mit diesen Haferbratlingen oder auch mal mit Geflügelfleisch!

    Da ich den TM erst so kurz habe, habe ich das Rezept noch nicht ausprobiert, also sind es überlegte Zeitangaben, bitte vorsichtig antesten! Bisher habe ich die Möhren feingerieben und die Zwiebeln fein geschnitten.

    200g Möhren
    1 große Zwiebel

    Möhre und Zwiebeln 5-10 sec auf 6 kleinhacken

    150g feine Haferflocken
    eventuell 2 EL Vollkorndinkelmehl (wenn der Teig zu dünn wird)
    2 gestrichene EL Sojamehl
    3 gestrichene EL Hefeflocken
    1 EL Agavendicksaft (oder Honig)
    1/4 Wasser (oder Milch oder Wasser-Sahne-Gemisch)
    1 EL gehackte Petersilie
    150g geriebener Käse
    2 Eier

    Alle anderen Zutaten in den Topf dazugeben und im Linkslauf 30 sec auf 5 durchrühren oder so lange bis ein homogener Teig entsteht.

    In der Pfanne mit Öl als "Hamburger" goldbraun braten oder einfach als kleine Bratlinge oder als ganz kleine (für Menschen mit Geduld) die in Salat gemischt werden können.

    Sie schmecken als traditionelle Hamburger im Brötchen mit allem drum und dran oder zu Salat (köstlich) oder zu Gemüse.



    Kann mir jemand sagen, warum bei DINKELmehl oben, normal geschrieben, ein Emoticon erscheint????:confused::confused::confused::confused::confused:
     
    #1
  2. 26.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haferflockenbratlinge

    Danke liebe Susanne. Rezept ist ausgedruckt=D

    LG,
    Elli
     
    #2
  3. 04.03.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haferflockenbratlinge

    Hallo liebe Sus,

    Dein Bratlingsrezept schmeckt auch als Auflauf sehr lecker.

    LG,
    Elli
     
    #3

Diese Seite empfehlen