Hagebutten

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von nordicute04, 29.10.06.

  1. 29.10.06
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    Ich habe schon gesucht! Hat jemand eine Idee für Hagebuttenmarmelade?
    Ich glaube hier ist noch nichts eingestellt? oder irre ich mich?
    Gestern beim Herbstspaziergang waren immer noch welche an den Büschen.
    Ute
     
    #1
  2. 29.10.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    #2
  3. 29.10.06
    barney
    Offline

    barney Inaktiv

    AW: Hagebutten

    Hallo nordicute,

    hatte mit mal versch. Rezepte zusammengesucht, aber mich noch nicht drangemacht, da mich der Aufwand abschreckte.

    Evtl. ist die Version ohne Härchen entfernen, also erst nach dem Kochen durch Sieb oder flotte Lotte ehre umsetzbar - die Härchen hab ich nämlich aus meiner Schulzeit in schlechter Erinnerung - ich sag nur "Juckpulver"!

    Also hier kopier ich dir mal meine Zusammenstellung rein:

    Hagebuttenmarmelade (Hägenmark)
    Gut ausgereifte Hagebutten, moeglichst nicht vor dem 15. Oktober gesucht, werden sauber gewaschen, von Stiel- und Bluetenresten befreit und mit reichlich Wasser (die Fruechte muessen bedeckt sein) zu einem Brei (Mus) gekocht. Das Mark treibt man durch ein Sieb, so dass die Kerne zurueckbleiben, gibt zu 500 g Mark 350 g Zucker und kocht nochmals auf, bis die Masse dickbreiig geworden ist. Nach dem Erkalten ist die Marmelade fertig. Fuer den Winter wird sie durch Zukochen konserviert.


    1 Kg Hagebutten
    1 Kg Gelierzucker
    2 Zitronen

    Hagebutten aufschneiden und die Samen und Härchen sorgfältig entfernen.
    Die geputzten Früchte gründlich auswaschen und zerkleinern. Die zerkleinerten Hagebutten mit 1 Kg Gelierzucker und dem Saft von zwei Zitronen ca. 4 Minuten sprudelnd kochen.
    Gelierprobe.
    Die heiße Marmelade sofort in Gläser füllen und verschließen.



    Haegenmark – Hagebuttenmarmelade
    Die Hagebutten in einen grossen Kochtopf geben, mit kochendem Wasser bedecken und kochen, bis sie voellig weich sind. Die Fruechte durch einen Durchschlag passieren und saemtliche Kerne und Schalen entfernen. Anschliessend die Fruchtmasse zweimal durch ein sehr feines Sieb streichen, un so viele Rueckstaende wie moeglich zu entfernen. Unter Ruehren mit einem Holzspatel das Puereee bei starker Hitze kochen, bis es ganz dick ist. Von der Kochstelle nehmen, den Zucker hineingeben und ruehren, bis er augeloest ist. Dann die Mischung bei hoher Temperatuer unter staendigem Ruehren kochen, bis der Holzloeffel auf dem Topfboden eine Spur hinterlaesst. Die heisse Marmelade in vorgewaermte Glaeser fuellen und diese fuer 90 Minuten in einen auf 100 Grad vorgeheizten Backofen stellen, bis sich auf der Oberflaeche der Marmelade eine Haut bildet. Die Glaeser auf Zimmertemperatur abkuehlen lassen und verschliessen. * Quelle: Nach Time Life Konservieren erfasst von Ilka Spiess Stichworte: Aufbau, Marmelade, Hagebutte, P1



    LG,
    barney


    PS: bei uns im Schwäbischen heißt das Hägenmark
     
    #3
  4. 29.10.06
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    AW: Hagebutten

    Danke. Das mit den Kernen war mir gar nicht mehr so bewusst.
    Mal sehen wie ich es mache.
    Danke
    ute
     
    #4
  5. 29.10.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Hallo, habe eine Frage. Es gibt längliche und runde Hagebutten. Welche nimmt man zur Marmelade???Würde auch gern mal einen Kochversuch starten.

    Mein Schwiegervater hat früher sehr, sehr leckere Hagebuttenmarmelade gekocht aber leider hat er das Rezept mit in sein Grab genommen. Ich habe die Marmelade mit dem Löffel gegessen, denn sie schmeckte wahnsinnig gut.
     
    #5
  6. 30.10.06
    Selisa
    Offline

    Selisa

    AW: Hagebutten

    Mir wurde kürzlich aus wissendem Mund gesagt, Marmelade mache man aus den dicken, großen Hagebutten. Das kann ich mir gut vorstellen, denn aus den kleinen wäre es ja eine Heidenarbeit.
    Diese Marmelade muss wahnsinnig lecker sein.

    Liebe Grüße, Selisa, die noch nie Hagebuttenmarmelade gegessen hat
     
    #6
  7. 09.09.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Hallo zusammen, hat inzwischen jemand Hagebuttenmarmelade im TM gekocht? [​IMG]

    Würde mich doch sehr locken.........

    Also die großen runden Früchte verwendet man.
    Kochen, schredern und durch ein Sieb streichen......u.s.w.

    Aber warum sollen die Früchte nicht vor dem 15. Oktober geerntet werden :confused:
     
    #7
  8. 09.09.07
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Hagebutten

    Hallo Mümmel,

    ich habe mich mal gerade schlau gemacht:
    Hagebutte - Wikipedia

    Demnach wahrscheinlich Mitte Oktober damit Sie süsser sind, oder?
    Ich habe ja hier im Garten auch eine ganze Hecke Hagebutten, kann ich die einfach mal ausprobieren? Ich habe mich auch noch nie drangetraut - waren immer für die Vögel.
    Wäre schon interessant, ob man eine Variante für Bequeme probieren könnte. Einfach mit den Kernen im TM kochen und dann durch die flotte Lotte durch.
    Sollen wir's Ende Oktober probieren? Im schlimmste Fall juckt uns der Hals, oder?
     
    #8
  9. 09.09.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Hallo tihv, will es dieses mal wissen. Ich versuche es im TM. Mache es dann durch ein Sieb und den abgewogenen Fruchtbrei mit 2:1 Gelierzucker und Zitronensaft. [​IMG] Wäre doch gelacht, daß schaffen wir.
    Haben heute im Park Dekomaterial für die Herbstdeko gesucht und dabei bin ich wieder auf die Hagebutten gekommen. Manche waren schon ziemlich reif. Diese Jahr ist doch alles früher, sogar die Weinlese.
    Also gutes Gelingen. Bin schon auf deinen Bericht gespannt. Einen schönen Sonntag noch.
     
    #9
  10. 09.09.07
    anky
    Offline

    anky

    AW: Hagebutten

    Ich halte auch schon nach genau diesen dicken Hagebutten Ausschau! Wo finde ich die am Besten?
    Vielen Dank für eure Tipps zum Finden!
     
    #10
  11. 09.09.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Hallo noch mal ich, habe noch was interessantes gefunden:

    Die im Juni erscheinenden Blüten lassen sich kandieren (besonders schön zur Verzierung von Kuchen und Torten!), mit Zucker eingekocht zu Sirup verarbeiten oder mit Kandiszucker und Doppelkorn zu Likör ansetzen.
    Aus den Früchten, den Hagebutten läßt sich Marmelade, Mus, ja sogar Wein und natürlich ein erfrischender Tee zubereiten.

    @ anky Standort: Waldränder, Hecken, Feldraine, steinige Hänge;
     
    #11
  12. 04.10.07
    18%Hex
    Offline

    18%Hex

    AW: Hagebutten

    Hallo Muemmel und tihv,

    Hat eine von euch die Marmelade schon gemacht.
    Meine Mutter hat die früher auch gemacht, war auch zum reinsetzten abeeeeeeeeeeerrrrr heiden Arbeit. Ich würde es auch gerne versuchen den ich liebe Hagebutten Marmelade, bitte Berichtet ob es in TM geht.:rolleyes:
    Manchmal kauf ich die auf den Wohenmarkt aber ist nicht so doll wie ich es von Früher kenne.
     
    #12
  13. 05.10.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Hallo Visnja, noch nicht gemacht. War ein paar Tage im Urlaub. Ich habe jetzt alle angehalten nach Hagebutten zu schauen. Ich mach es auf jeden Fall und melde mich dann. Aber bin wieder total verunsichert. Eine Bekannte sagte mir, man nimmt die länglichen Hagebutten. Diese sind auf gekauften Gläsern auch immer abgebildet.
    Oh, Hilfe und was nun......................:rolleyes::confused:
     
    #13
  14. 07.10.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hagebutten

    Einen wunderschönen Sonntagmorgen wünsche ich, hier nun mein Bericht aus der Testphase Nr. 1:

    Hagebuttenmarmelade

    320 g Hagebutten komplett
    30 g Zitronensaft
    175 g Gelierzucker............alles in den Mixtopf schütten
    • 5 Sekunden Stufe 4 vermischen
    • 7 Minuten / 100°C / Stufe 2 ohne MB
    • in ein Sieb geschüttet und durch passiert
    • Fruchtbrei in ein *upperschüsselchen umgefüllt Deckel drauf
    Fazit:

    Es lohnt sich so absolut nicht, zuviel Abfall (Kerne) im Sieb. Macht sich nicht gut. Habe leider keine Flotte Lotte. Ausbeute zu gering. Ich habe die länglichen Hagebutten genommen. Die Menge war Zufall. Beim nächsten Mal mache ich die Kerne vorher raus.
    Heute morgen haben wir die Marmelade zum Frühstück gegessen. Konsistenz und Geschmack waren sehr gut.
     
    #14
  15. 10.10.07
    Töpfchen
    Offline

    Töpfchen

    AW: Hagebutten

    An alle Hagebuttenmarmeladenköche!

    Ihr habt recht, Hagebuttenmarmelade schmeckt wirklich ausgezeichnet! Ich habe sie im Frankenländle kennengelernt (allerdings gekauft). Dort füllen Sie die Krapfen (bei uns sind´s die "Berliner") mit Hiffenmark (Hagebuttenmarmelade). Das schmeckt vielleicht guuuuuut!
    Falls die Herstellung eigener Hagebuttenmarmelade also zu aufwändig ist, dann könnte man ja auch die "Berliner" oder "Krapfen" selber herstellen und sie dann eben ausnahmsweise mit gekaufter Hagebuttenmarmelade füllen. :idea1: Ist aber nur so ein Gedanke - bitte nicht als Kritik verstehen.

    Sobald es eine einfachere Variante der Herstellung gibt, werde ich es auch mal probieren - weil es schmeckt einfach super gut!
    :hippy2:
    Viele Grüße Kerstin
     
    #15
  16. 21.09.08
    Hase82
    Offline

    Hase82

    Hallo beisammen!

    Hat es einer von euch mal wieder probiert eine Hagebuttenmarmelade zu kochen?
    Ich bin grade dabei und werde euch davon berichten!
     
    #16
  17. 21.09.08
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Franziska,

    da bin ich aber schon gespannt, bei uns gibt es sooo viele. Und mich treibts auch um mit dem Hagebuttenmarmelade-Einkochen!

     
    #17
  18. 23.09.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    wir haben 5 kg Hagebutte verarbeitet. gekocht in einem grossen Topf
    wegen der Menge.. und weich dann durch Beerenpresse... ist eine Quälerei.
    Deshalb sind wir auf die Flotte Lotte umgestiegen und dann durchs Haarsieb
    und weiter wie Marmelade mit Zucker..und frischem O-Saft vermischt.
    schmeckt sehr gut..

    gruss uschi
     
    #18
  19. 03.10.08
    Majani
    Offline

    Majani

    Hallo,
    bin nun endlich mit Hiffenmark kochen fertig. Und nach einigen Irrungen und Wirrungen hab ichs nun so geschafft:

    -Blütenreste und Stiele von den Hagebutten mit einer Schere abgeschnitten und mit Wasser übergossen.
    -2Tage stehen gelassen ( Dies soll die Früchte weich werden lassen, spar ich mir aber das nächste Mal).
    -Die Früchte mit dem Wasser ca. eine halbe Stunde kochen.
    -Portionsweise mit dem Kochsud im TM schreddern und durch ein grobes Sieb passieren.
    -Da mir noch zuviel Mark an den Kernen klebte, hab ich alles nochmal in den Topf , Wasser dazu und die Masse mit dem Pürierstab püriert.
    -Nochmal alles durch das grobe Sieb.
    -Dann alles durch ein Haarsieb, damit die feinen Härchen hängen bleiben.
    -Ich hatte nun ca. 2kg Fruchtmus
    -500g Honig , 500g Zucker und 3 Päckchen Glierfix von D*.O***** dazu, aufgekocht und in Gläser abgefüllt.
    Ergebnis: 13 Gläser a ca.150g superleckere Hagebutten Marmelade.

    Liebe Grüße Kerstin
     
    #19
  20. 05.10.08
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    glischdi gmacht von der lieben Kerstin :wave: haben wir am Do Hagebutten (wild wachsende ovale kleinere und die aus dem Garten, rund und fleischig) geholt und ich hab folgendes damit gemacht:

    Hiffenmark

    so hat es super funktioniert - beim letzten Versuch vor 2 Jahren war ich net zufrieden - wobei es ist schon ein großer Aufwand, aber zum Krapfen füllen gibts nichts Besseres!!!


    Hagebutten von Stiel- und Blütenansätzen befreien. Davon 2 kg mit Wasser bedeckt 24 h stehen lassen, das Einweichwasser wegschütten. Hagebutten in einen Schnellkochtopf (AMC-Topf 6,5 l mit 24er Secuquick) geben, mit Wasser bedecken und nach dem Aufheizen 10 Min. kochen lassen. Auf dem Herd stehen lassen, bis sich der Deckel öffnen lässt. Die Hagebutten abschöpfen, das Wasser erstmal im Topf lassen. Hagebutten portionsweise in den TM bis zur 2l-Markierung füllen und 1 Min./Stufe 10 pürieren. Dann durch ein Haarsieb rühren (PUH, das gibt Muskeln), die Reste aus dem Sieb zur Seite stellen. Wenn alle Hagebutten passiert sind, dann die Reste mit dem Kochwasser zusammen in den TM geben und 10 Min./100°/Stufe 3 aufkochen und wieder durchs Sieb. Das hab ich dann über Nacht noch abtropfen lassen. Insgesamt hatte ich dann 2 kg Hagebuttenmus.
    1 kg Hagebuttenmus zusammen mit 1 P. Gelierzucker 2:1 12 Min./100°/Sutfe 3 kochen und heiß in Gläser füllen. Auf dem Deckel stehend auskühlen lassen. Ergab 12 Gläser (in der Meerrettich-Glas-Größe).


    Außerdem hab ich Hagebuttenlikör angesetzt:

    Hagebutten von Stiel- und Blütenansätzen befreien. 1 kg Hgebutten in ein großes Glasgefäß mit 300 g weißem Kandis, einer Handvoll Blättchen Zitronenmelisse und 3 Flaschen Korn ansetzen und 4-6 Wochen an einem warmen Ort abgedeckt stehen lassen. Dann abfiltern und möglichst noch 2 Wochen ruhen lassen.

    Dies ist mein 1. Versuch, ich werd vom Ergebnis zu gegebener Zeit noch berichten.

    Schönen Sonntagmorgen und


     
    #20

Diese Seite empfehlen