Hagelpätzchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Gaby2704, 31.10.03.

  1. 31.10.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo,

    hier ein erprobtes Rezept noch aus der "Jameslosenzeit"


    Hagelplätzchen

    Zutaten:
    500 gr. Mehl
    500 gr. Sanella
    1 Becher Saure Sahne 150 gr.

    Zum Bestreichen:
    1 Eigelb
    Hagelzucker

    Aus vorgen. Zutaten einen Teig kneten und einen Tag im Kühlschrank kalt stellen. Am nächsten Tag ca. ½ cm dick ausrollen und Monde oder Blüten ausstechen. Ein Eigelb mit etwas Wasser verrühren und die Plätzchen damit bestreichen. Mit Hagelzucker bestreuen.

    Bei guter Mittelhitze 140°C ca. 15 - 20 Minuten abbacken.
     
    #1
  2. 01.11.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Gaby!

    Das Eigelb kommt also nicht in den Teig? Nur zum Bestreichen? Oder ?

    Liebe Grüße
    geli
     
    #2
  3. 01.11.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Geli,

    ja es kommt kein Ei oder Eigelb in den Teig.
     
    #3
  4. 02.12.03
    Kolibri
    Offline

    Kolibri

    Hallo,

    habe gestern die Hagelplätzchen ausprobiert und ich bin ganz begeistert!!!!! Die Plätzchen sind sehr lecker und ganz ganz zart..hmmmmm =D Ich habe nur die Hälfte des Teiges gemacht aber es wurden trotzdem fast 4 Bleche voll! Außerdem habe ich keine Monde o. ä. ausgestochen sondern Kringel (also rund mit Loch in der Mitte).

    Fazit: Seeeeehr empfehlenswert!

    viele Grüße
    Kolibri
     
    #4
  5. 17.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Gaby,

    ich schubbse Dein Rezept mal hoch. Solche Plätzchen gab es bei uns zu Hause als wir noch klein waren. Immer wieder lecker mit so wenigen Zutaten. Wenn man sie nicht kennt, kann man es nicht glauben. Das Rezept ist jedoch irgendwie in Vergessenheit geraten. Werde den Teig heute vorbereiten, evtl. auch noch eine Variante testen.
     
    #5
  6. 17.12.13
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    ich hab die kennengelernt unter SauerKringel bekam die
    zu probieren wenn vomTageskind die Oma zu Besuch war.

    gruss Uschi
     
    #6
  7. 17.12.13
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    kann man auch Butter hierfür verwenden? Ich mag keine Margarine...
     
    #7
  8. 17.12.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Angelika,

    hab ich noch nicht probiert. Aber ein Versuch ist es bestimmt wert. Ich hab dieses Jahr sogar 1 Becher Schmand 200 gr. genommen, weil ich keine saure Sahne im Haus hatte.
     
    #8
  9. 17.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo,

    ich habe den Teig angesetzt. Habe auch Butter genommen, da ich selten Margarine im Haus habe.
     
    #9
  10. 17.12.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Sansi,

    bin mal gespannt, wie sie Dir schmecken werden. Ich hab die dieses Jahr auch nach langer Zeit mal wieder gemacht. Zu einer Tasse Ostfriesentee - ich bin kein Kaffeetrinker - einfach nur lecker.
     
    #10
  11. 17.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Gaby,

    habe allerdings noch etwas verändert.

    Da ich heute diesen leckeren Zucker gemacht habe, habe ich 40 g davon mit in den Teig gegeben. Ich möchte sie dann nicht nur mit Hagelzucker, sondern auch mit dem Kokos-Orangen-Zucker bestreuen.


    Wollte ja eigentlich gar keine Plätzchen backen. Naja, jetzt stehen Traumstücke, Eierlikr-Kokosmakronen, Schokoladenschmätzchen, Zimtbällchen und Engelsaugen bereits im Keller. Morgen werden dann Deine Hagelplätzchen gebacken. Möchte auch noch Marzipan-Blümchen und Schoko-Frucht-Schnecken backen. Vielleicht auch noch Walnuss-Happen.
     
    #11
  12. 18.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Gaby,

    probiere gerade, mit einer leckeren Tasse Kaffee, Deine Hagelplätzchen. Seeeehr lecker! Wie zu Kinderzeiten, nur ein wenig anders durch den Kokos-Orangen-Zucker.


    Obwohl ich Butter statt Margarine verwendet habe lässt der Teig sich sehr gut verarbeiten. Direkt aus dem Kühlschrank ist er sehr fest. Ein wenig von Hand durchgeknetet und mit Mehl ausgerollt konnte man ihn super einfach verarbeiten.

    Habe die Plätzchen zunächst mit dem Eigelb-Wasser Gemisch bestrichen, dann mit Kokos-Orangen.Zucker bestreut und zuletzt mit Hagelzucker. Diese Plätzchen erinnern irgendwie an Blätterteig und dazu die feine Orangennote.

    Den Teig habe ich im TM geknetet. 25 - 30 Sekunden auf Stufe 5. Allerdings hatte ich das Rezept halbiert. Ich denke aber, man kann auch die Gesamtmenge darin kneten.


    5 Sterne von mir! Dankeschön, dass Du dieses längst in Vergessenheit geratene Rezept eingestellt hast.
     
    #12
  13. 18.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Ein Foto habe ich auch noch hochgeladen.
     
    #13

Diese Seite empfehlen