Hat hier jemand einen Vogel...

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Petersilie, 18.05.06.

  1. 18.05.06
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    .. oder kennnt sich mit den Befindlichkeiten von heimischen Singvögeln aus?

    Bei mir tat's gerade einen Riesenschlag - ich dachte schon, mein gartenverrückter Nachbar schmeißt wieder mit PET-Flaschen nach Elstern (das muß man nämlich, sonst nisten die in den Bäumen und dabei könnten dieselbigen ja Schaden nehmen) und hat einen neuen Dreh 'raus, bei dem man unsere Fenster trifft.

    Dem war aber nicht so.
    Es war nämlich eine Amselin (ein Amselweibchen, keine Ahnung, wie man da richtig sagt...), die volle Lotte mitsamt Baumaterial im Schnabel gegen eine Scheibe vom Wintergarten gedonnert ist.
    Ja - viele Unfälle passieren auf dem Bau - also jedenfalls ist das Tier voll gegen die Scheibe gerußt.
    Da liegt sie jetzt, im Gras, und macht keinen Zucker.

    Kann das sein, daß die nur ohnmächtig ist, und daß die sich wieder berappelt, oder führt sowas in der Regel gleich zum Genickbruch?

    Ich bin mal hingegangen, aber bemerkt hat mich der Vogel nicht.

    Wie lange kann eine Vogelohnmacht denn so andauern?
    Oder besser: Ab wann kann ich sicher sein, daß es sich hier nicht mehr um Ohnmacht handelt?

    Meine Katzen müssen heute nochmal 'raus, aber wenn die Amsel nicht zwingend "hin" ist, dann würde ich noch warten - ich käme mir sonst schäbig vor, den Katzen einen wehrlosen Flattermann zu präsentieren (das erinnert mich an einen Krankenhausaufenthalt: Als ich mal ganz kurz aus der Narkose aufgewacht bin, standen da 1000 feixende Studenten um mich 'rum und haben Späßle mit meinem narkotisierten Körper gemacht - und ich war zu matt, um sie zu verscheuchen... sehr unangenehm...) und wer weiß, ob der Vogel dann eine Herzattacke bekommt, wenn er aufwacht und in zwei Stadtkatzen-Fratzen guckt...

    Für Tipps jedweder Art dankbar

    -Petersilie
     
    #1
  2. 18.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Genickbruch ist nicht unausweichlich, aber leider häufig. Ob und wie lange ein Vogel in Ohnmacht fällt kann ich dir nicht sagen. Wir hatten das auch schon mehrmals, aber wenn sie reglos waren, waren sie auch tot. Sonst verfrachte sie doch mit Hilfe einer Schaufel in einen Schuhkarton und stelle den draußen außer Katzenreichweite.
     
    #2
  3. 18.05.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Mit den Vögeln habe ich auch so meine Erfahrung gemacht. Bei uns fliegen im Winter komischerweise Meisen gegen die Scheibe. Ich habe allesmögliche versucht, Pflanze hingestellt, von innen Pflanzen an der Stelle weggenommen.
    Die Meisen landen dann in dem darunterstehenden Blumentopf.:-( Ich, Krankenschwester, kann mich dann aber nicht um den armen Vogel kümmern. Ihr könnt mich jetzt fast alles nennen, aber ich kanns nicht. Mein Mann muß sich dann den Vogel anschauen. Er hat schon des öffteren so ein armes Tierle in die Hand genommen gewärmt und schwups hats sich erholt und ist davon geflogen. Aber Einige haben sich auch das Genick gebrochen und wurden katzensicher im Garten "gelagert". Man kann ja nie wirklich sicher sein, ob sie tatsächlich mausetot sind. Mir tun die Tierchen immer leid. Ich bin sonst keine Mämme aber da................... [​IMG]
    Mitfühlende traurige Grüße von Mümmel [​IMG] [​IMG]
     
    #3
  4. 18.05.06
    Tobby
    Offline

    Tobby

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallo Petersilie!

    Was hältst du von Mund-zu-Schnabelbeatmung???;):p Nein, im Ernst - ich würde das Tier auch erstmal aus der Gefahrenzone nehmen (OK - ist jetzt bestimmt schon zu spät!). Bis jetzt haben unsere Vögel (vorwiegend Meisen), die gegen die Scheiben geflattert sind, nur einen "Federfleck" hinterlassen und hatten wohl etwas Kopfweh..............................:rolleyes:.

    Kannst ja mal berichten, was aus dem armen Tier geworden ist!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #4
  5. 18.05.06
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallo!

    Das Problem "hat sich erledigt" - will heißen: Was ich nicht mit Sicherheit wußte, wußten zumindest 1 Mio Ameisen im Garten...

    Schade, ich hatte gehofft, er berappelt sich noch mal, aber der muß "auf der Stelle" tot gewesen sein, weil er zum Schluß noch haargenau so dalag, wie im ersten Augenblick.

    Nun hockt der dazugehörige Amslerich im Baum, und ruft die ganze Zeit :-(, das ist irgendwie zum Steinerweichen...

    Falls das noch jemand liest: Ich wüßte trotzdem gerne, wie lange Vögel ohnmächtig sein können...

    Gruß

    -Petersilie
     
    #5
  6. 18.05.06
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Das kann genau wie bei jedem anderen Lebewesen recht unterschiedlich sein.

    Ich hab in solchen Fällen immer schnell irgendeinen Lappen oder von der Küchenrolle was genommen und das arme Ding aufgehoben und so gelegt das ekeine Katze oder sonstiges Getier dran konnte. Bei mir haben sich die Vögel eigentlich immer wieder aufgeschwungen.

    Ameisen fallen auch über noch lebende nur bewusstlose Tiere, auch Menschen her. Sind wahre Kanibalen.
     
    #6
  7. 18.05.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallöchen, [​IMG]

    also in Minuten kann ich es Dir nicht sagen, aber ich hatte schon ein paar Mal Fälle, da waren die schon einige Zeit ohnmächtig, habe sie dann aufgehoben und außer Reichweite unserer Katze gelegt, und sie sind wieder erwacht und auch weggeflogen. (Wenn man sie in den Händen hält, kann man das Herzle spüren) [​IMG]
    Einmal hatte ich einen mit gebrochenen Flügel, nach Tierarzt-Besuch und zwei Wochen Vogelhaltung im Käfig, konnte auch er wieder in die Freiheit gelassen werden. [​IMG]
    Ansonsten sind die anderen meistens auch hinüber - Genickbruch!

    Also ich würde immer erst mal ein bischen abwarten - es handelt sich aber meistens nur um ein paar Minuten, was länger dauert.....ist tot! [​IMG]

    Grüße

    Dani [​IMG]

    Hier noch Info: http://www.wildvogelhilfe.org/gesundheit/kollisionsunfaelle.html
     
    #7
  8. 18.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #8
  9. 19.05.06
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    @Susi

    Es ist traurig, aber nicht ganz so tragisch:

    Frau Amsel hinterlässt zwar einen mehr oder minder trauernden Gatten, aber keine Kinder (das Nest war ja noch im Rohbau, sonst hätte sie kein Baumaterial im Schnabel gehabt, als sie gegen die Scheibe geflogen ist).

    Der link ist ja interessant!

    Danke auch für Deinen link, Dani.

    Dann hab' ich wohl alles richtig gemacht: Anscheinend ist kein Vogel über 3 Stunden ohnmächtig, und in Susis link wird das ja auch alles genau beschrieben.

    @Swyma

    Mag vereinzelt sein, aber dann tummeln sie sich nicht zu Hunderten in einem Auge oder im Schnabel. Die ersten 2 Stunden war jedenfalls keine Ameise zu sehen. Ich schätze, die wittern den Tod, und halten sich fern, bis irgendein Leichengeruch (?), also irgendwas Biochemisches aus dem Körper entweicht, das "friß mich!" ruft. Naja, früher oder später steht's uns allen mal ins Haus.

    Gruß

    -Petersilie
     
    #9
  10. 19.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallo zusammen,

    finde ich schön daß Ihr Euch hier so um die Vögel sorgt. Ich hatte auch mal einen ohnmächtigen Vogel im Blumenkasten. Ich finde man spürt das Herzschlagen schon recht gut wenn man Ihn in der Hand hält. (Ich denke man sollte da aber sehr vorsichtig sein, vor allem mit dem Köpfchen!)
    Ich hab' Ihn in auch katzensicher gelagert, und nach 2 Stunden hab' ich nachgesehen, und er war verschwunden =D=D=D

    Das allerbeste ist sicher VORBEUGEN! Es gibt da solche schwarzen Vögel als Aufkleber zu kaufen die man auf die Scheibe kleben kann. Das bricht die Spiegelung und die Vögel können die Scheibe besser wahrnehmen. Oder wem das nicht gefällt, kann vielleicht selbst etwas aus Folie ausschneiden und aufkleben...
    Ich hatte an einem Arbeitsplatz auch einfach Papierbogen geviertelt und auf die Scheibe geklebt - auch das hat übergangsweise geholfen.

    Ich bin selbst schonmal volle Lotte gegen eine Glastür gelaufen, das war zwar nicht gleich lebensgefährlich, aber auch nicht lustig, und ich wünsche das niemandem. (Böse Zungen behaupteten damals daß sich die Glastür in größerer Lebensgefahr befunden hätte...grrr)

    Ich wünsche Euch allen einen schönen Frühsommer ohne verletzte Vögel :)

    LG

    Küwalda
     
    #10
  11. 19.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallo Petersilie,

    hab' ich Blindfisch total überlesen! Ich hatte einfach angenommen, daß es bei Euch auch soweit ist, da bei uns sind die meisten Vogelkinder schon ausgeflogen sind. [​IMG]
     
    #11
  12. 19.05.06
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Stimmt, hatte ich damals auch auf fast alle Scheiben geklebt und nachdem noch einer gegen eine nicht beklebte Scheibe geflogen war bekamen alle die Raubvogelsiluette aufgebabbt.
     
    #12
  13. 19.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Also ich finde es schon schlimm daß hier die Rechtschreibung so verkümmert. Gebt' Euch doch bitte ein bischen Mühe. Denn es weiß doch jeder, daß es eigentlich "druffgebabbt" heißen muss...
    Aber macht ja nix, hauptsache es hebt.

    Küwalda ;)
     
    #13
  14. 19.05.06
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Hallo Küwalda,

    nein, nein, da irrst du dich, es heißt naufbäbbt !!! :rolleyes:
     
    #14
  15. 19.05.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    heißt das denn dann nicht "büschen"?

    Grüße
    anje, dafür des Süddeutschen weniger mächtig
     
    #15
  16. 19.05.06
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Neeeeeee Hexenfett... NUFFBEBBT muss es heissen :)
     
    #16
  17. 19.05.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    Also wir sagen: noohhbäbbt! oder druffbäbt! [​IMG]

    Grüße

    Dani
     
    #17
  18. 19.05.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    also echt......

    ihr habt wirklich null Ahnung, daß heißt doch hibickt, aufibabbt ging auch grad noch.:p:cool:

    Zum Thema Amsel hab ich auch noch eine kleine Geschichte, vor mehr als 20 Jahren hab ich im Winter vor der Haustür meines Bruders eine leblose Amsel gefunden. Mein Bruder wollt sie schon in der Mülltonne entsorgen, aber ich konnte das Herz schlagen hören und hab sie mit zu meinen Eltern genommen und sie über dem Holzofenherd in meinen Händen etwas aufgewärmt und da wurde sie (bzw. er denn es war ein Amselmann) schon etwas lebhafter. Na ja es war guter Rat teuer, was macht man mit dem armen Vögelchen, in die Kälte wollt ich ihn nicht wieder raussetzen, daß wär wohl der sichere Tod gewesen. Mein Mann und ich haben ihn dann in eine Schuhschachtel gesetzt und mit nach Hause genommen. Schwiegermutter fiel ddann ein, daß eine Nachbarin früher mal Vögel hatte und doch noch einen Vogelkäfig haben könnte. Gesagt, getan, des nächtens haben wir noch von der Nachbarin den Vogelkäfig geholt und Hansi (ist ja ein typischer Name für Vögel) konnte sein Übergangssquartier beziehen. Am nächsten Tag hab ich beim Tierschutz angerufen und gefragt was ich mit dem Vogel machen könne. Die haben mir dann gesagt, womit ich ihn füttern kann und so hatten wir dann noch für mehr als 2 Monate einen Mitbewohner, der uns gar manches mal beim Käfigreinigen ausgebüxt ist und einige Runden in der Wohnung gedreht hat. Er hat sich nach meinem Ermessen recht wohl gefühlt, denn er pfiff immer fröhlich vor sich hin und hat auf unsere Ansprache immer geantwortet. Im Frühling haben wir ihn dann in die Freiheit entlassen und noch oft geschaut ob wir unseren Hansi wieder mal sehen.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #18
  19. 19.05.06
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    ...wie auch immer der Vorgang des dauerhaften Anhaftens nun richtig heißen mag, der Raubtiergeierkleber klebt ja schon immer an der Scheibe.

    Vielleicht war die Amsel stark suizidgefährdet oder mit dem falschen Kerl liiert (dann hätte sie allerdings ihn gegen die Scheibe lotsen sollen) - jedenfall haben wir schon solch einen "Bepper".

    Zur Verteidung der Amsel, und weil man übr Tote ja nichts Schlechtes sagen soll (warum eigentlich nicht?), muß ich anführen, daß zum Zeitpunkt des Unfalls ein heftiges Gewitter im Anzug war.

    Bitte jetzt keine Tips à la: "Dann mußt Du bei herrannahendem Unwetter künftig einen 300W-Strahler ins Fenster stellen, damit Amseln (die sich zu Zeitpunkten auf dem Bau befinden, zu denen ein normaler Vogel ins Dickicht gehört) Deinen Aufkleber unter diesen erschwerten Sichtbedingungen besser erkennen können..."

    Ich meine, ich habe mein Möglichstes getan: Ich ertrage ganzjährig tapfer den Anblick von diesem Window-Color-Pinösel (den der Ungatte nur wegen solcher "abstürzender Brieftauben" da angebracht hat), putze hausfraulich-korrekt um das Ding d'rumrum (damit es sich auch ja nicht in seine Bestandteile zerlegt), verfasse Postings über Vogelohnmacht, wenn einer doch so blöd ist, gegen die Scheibe zu stürzen und spiele am Ende noch den Leichenbestatter für die ganz Todessehnsüchtigen, die nach Feierabend Nester bauen. Langsam finde ich, es reicht! Ich wünschte, ich wäre so easy wie Herr Amsel - der balzt seit heute Mittag schon um eine andere (klar, was soll er auch machen, mit seinem halbfertigen Eigenheim?!)

    Gruß

    -Petersilie, sich nunmehr von Federvieh ab- und Pelztieren zuwendet...

    P.S. Im Eifer des Gefechts (man kommt aber auch zu gar nichts mehr!) hab' ich ganz vergessen ein bisschen (ich weiß, es heißt "bissel") Vogelgrippenpanik zu schieben :eek: - vielleicht hatte die Amsel ja so eine Art Rinderwahn und war nicht ganz bei Trost...
     
    #19
  20. 19.05.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    AW: Hat hier jemand einen Vogel...

    schade, dass ich nicht Susi bin und über ihren umfangreichen Smileyfundus verfüge, aber wenn, dann würde ich an dieser Stelle als Reaktion auf den letzten Beitrag ein überdimenssionalgroßes, grinsendes Smiley hier einfügen.

    >>Bitte jetzt keine Tips à la: "Dann mußt Du bei herrannahendem Unwetter künftig einen 300W-Strahler ins Fenster stellen, damit Amseln (die sich zu Zeitpunkten auf dem Bau befinden, zu denen ein normaler Vogel ins Dickicht gehört) Deinen Aufkleber unter diesen erschwerten Sichtbedingungen besser erkennen können..."<<

    Da ich nicht den ganzen Beitrag hier wiederholen wollte, habe ich mich auf den mittleren Abschnitt beschränkt.
    Ich grinse aber immer noch und habe das ganze Posting nun schon locker viermal gelesen.

    Genial geschrieben!

    Respekt!

    hoch amüsierte Grüße
    anje, die findet, dass es Amselvögel leichter haben im Leben, die müssen keine offiziell festgelegte Trauerzeit einhalten
     
    #20

Diese Seite empfehlen