Hat jemand Erfahrung mit Wildbienen im Garten?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von tiamisu, 08.04.11.

  1. 08.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo,

    ich weiß nicht ob ich mich freuen soll oder nicht. Wir haben eben bei uns auf der Wiese viele Kreisrunde kleine Löcher gefunden, wo die Sand- bzw. Erdbienen ein und ausgehen. Stechen tun sie wohl zum Glück nicht, wie ich im Internet gelesen habe. Ich habe aber ein Beitrag gelesen wo Leute nicht mehr Lüften oder rausgehen konnten, weil es so viele waren.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Wildbienen und berichtet mir davon?

    Da sie wohl selten sind, würde ich mich freuen wenn wir friedlich zusammen Leben könnten.:p
     
    #1
  2. 08.04.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Gaby,
    wir haben seit vielen Jahren einige Völker Erdbienen im Garten und sind bisher noch nie gestochen worden. Sie sind eigentlich recht friedliche Tiere und ein gutes Miteinander ist möglich. Im ersten Jahr haben wir allerdings fast den Koller bekommen - da war Junior noch im Sandkastenalter und ich hatte einfach Angst, wenn er alleine draußen ist - zumal die Tierchen sich direkt beim Sandkasten niedergelassen haben. Ein befreundeter Imker war damals da und hat sich die Sache angeguckt und gemeint, wir sollen auf der einen Seite froh sein, dass sich die Bienen hier niedergelassen haben - das spricht für ein einwandfreies ökologisches Umfeld - andererseits ist es nicht ganz ohne, wenn Kinder so dicht bei Bienen sind. Sie fuchteln und schlagen doch eher danach und da sind Stiche vorprogrammiert. Er hat über die Eingänge ganz dünne Gaze gespannt - wir haben das am Tag gemacht, wenn fast alle Bienen schwärmen - und nach einigen Tagen haben sie es aufgegeben und sich ein neues Plätzchen gesucht. Das ist entfernt von der Terrasse und somit auch tolerierbar. Mittlerweile haben wir auch einige Gruppen mit ganz dicken Erdhummeln im Garten. Es kommt halt immer auch darauf an, wie viele von diesen Tierchen bei euch sind - wartet doch mal ab und beobachtet die Sache. Wenn es zu viel wird, würde ich mit einem Imker bei euch in der Nähe mal drüber reden.
     
    #2
  3. 08.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Susasan,

    danke für deine Informationen. Eigentlich freue ich mich darüber, weil es soweit ich informiert bin, bedrohte Arten sind und wenn sie sich wohl fühlen soll es mir recht sein ;)
     
    #3
  4. 08.04.11
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Hallo Gaby,
    wir hatten voletztes Jahr auch welche im Garten und sie waren total harmlos. Es war ein friedliches Nebeneinander.

    Doch letztes Jahr waren welche bei den Nachbarn. Sobald jemand mit Essen aus der Tür in den Garten trat waren sie da und WIE und Wieviele! Es war eine echte Plage und ich stand echte Ängte aus, sobald die Kleinen draußen waren.
    Diese Art von Wildbienen würde ich keinesfalls tolerieren.
    Ich hoffe sehr, wir werden davon dieses Jahr verschont. Die hießigen Wildbienen unseres Gartens dürfen dagegen gern hierbleiben.
     
    #4
  5. 08.04.11
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    @susann

    Genau - weit genug weg von dem normalen Trubel können die Bienchen ein ruhiges Leben führen, und wir auch.
     
    #5
  6. 09.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo zusammen,

    wir werden es im Auge behalten, wenn es zu viele werden, wenden wir uns dann an einen Imker. Ich hoffe nicht das das nötig ist.
     
    #6
  7. 09.04.11
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    bei uns nisten sich die Wildbienen immer im Kasten vom Dach ein. Im ersten Jahr direkt über der Terassentür, so das die auch ganz fuchtig wurden wenn die Tür immer auf und zu ging. Da half leider nur Paral... :-( . Als Imkertochter hat mir das echt in der Seele weh getan. Vor 2 Jahren war es dann ganz witzig: Die Bienen sind zwischen sämtliche Dachziegeln reingekrochen.... Da die Völker aber immer nur sehr klein sein (so 20 Bienen) lassen wir sie in Ruhe, außer sie nisten wieder über der Terassentür. Und da wir ja im moment ein riesiges Bienensterben in Deutschland haben (Wildbienen sind wohl nicht betroffen-nur die vom Imker) bin ich ganz froh wenn ich die lieben Plagegeister im Garten habe.
     
    #7
  8. 09.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Sacklzement,

    also ich habe so einige Löcher in der Wiese, so um die 20 Bienen könnten es sein, die da rumschwirren. Hoffe nicht das jedes Loch für ein Volk Bienen ist, dann wird es doch zuviel bzw. zu eng, da wir nur eine kleine Wiese haben und dort auch das Trampolin steht. Aber das werden wir ja sehen. [​IMG]
     
    #8

Diese Seite empfehlen