Hat jemand von euch ein Hochbeet?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Lany84, 12.05.11.

  1. 12.05.11
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo ihr Lieben,

    die Freundin meiner Mutter hat in ihrem Garten ein Hochbeet (darin werden wohl verschiedene Schichten Erde, Steine etc geschichtet). Dort hat sie sogar im Dezember noch Weisskohl geernet. Zur Zeit wächst der Salat immer weiter und weiter. Allgemein soll darin alles besser, schon früher und länger wachsen. Da wir zur Zeit bauen und ich dann bald einen riesigen Garten habe überlege ich mir nun mir auch so ein Hochbeet zu bauen. Bastelanleitungen findet man viele, ein Buch darüber habe ich mir auch bestellt, aber trotzdem würden mich eure Erfahrungen interessieren.

    Habt ihr selbstgebaute oder gekaufte? Was pflanzt ihr darin alles an?

    Bin auf eure Antworten gespannt!
     
    #1
  2. 12.05.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Kerstin,

    wir haben schon Jahre im Garten eines.. selbstgebaut.. aber wenn ich nun mal nachdenke so wirklich
    gute Ernte hatten wir da nicht.. vielleicht doch was falsch gemacht.. wir hatten verschiedenes
    schon drin angebaut..

    gruss uschi
     
    #2
  3. 13.05.11
    kleinehexe1
    Offline

    kleinehexe1

    Hallo Kerstin,

    meine Schwester hat mittlerweile schon das zweite Hochbeet. Sie pflanzt darin hauptsächlich Salat (Kopfsalat, Pflücksalat,...), Rettich und Radiesle an. Funktioniert aber super, wobei ich nicht weiß, ob es am Hochbeet oder am grünen Daumen meiner Schwester liegt, haha.
     
    #3
  4. 13.05.11
    Cristiane
    Offline

    Cristiane Inaktiv

    Hallo Kerstin,

    wir haben seit 2 Jahren ein selbst gemauertes Hochbeet. Die Innenseiten haben wir mit schwarzer Folie verkleidet, aber den Boden nicht, so das der Bodenkontakt vorhanden ist. Im ersten Jahr haben wir dort Kartoffeln drin angepflanzt und jetzt im zweiten Jahr wachsen dort verschiedene Küchenkräuter, Salat, Spinat usw. Durch die hiesigen klimatischen Bedingungen können wir mind. dreimal im Jahr eine Ernte einfahren. Ich finde das Hochbeet für mich sehr praktisch, es erspart mir die Bückerei und damit Rückenschmerzen. Wichtig ist eben der ständige Wechsel, so das keine Monokulturen entstehen. Wir erwägen jetzt noch ein zweites zu bauen.

    Ach ja, schau Dir mal folgende Seite an:

    Gute Nachbarn - Schlechte Nachbarn

    Ich finde die sehr hilfreich.

    Gruß

    Cristiane
     
    #4
  5. 13.05.11
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Hallo liebe Hobbygärtner,
    könnt ihr evtl. mal Fotos von euren Hochbeeten einstellen, dann kann man sich das besser vorstellen.
     
    #5
  6. 14.05.11
    Mona
    Offline

    Mona

    Hallo,

    ich habe jetzt das 2. Jahr mein Hochbeet. Wir haben es selbst gebaut. Ich habe Salat, Lauch, Kohlrabi, Zucchini und Karotten darin. Meine Erfahrung ist das alles viel besser wächst als sonst. Würde mir wenn ich Platz hätte sofort nochmals eines bauen.
     
    #6
  7. 14.05.11
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo ihr Lieben,

    danke für eure Antworten. Nach welcher Anleitug habt ihr die Beete denn gebaut? Ausm Internet?
    Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass ich eins brauche ;)
     
    #7
  8. 14.05.11
    Cristiane
    Offline

    Cristiane Inaktiv

    Hallo,

    wir haben uns eine Anleitung aus dem Internet gezogen. Nicht für den äußeren Aufbau, aber für den inneren :) Da wir hier keine Wühlmäuse kennen, haben wir uns den feinen Draht auf dem Boden auch geschenkt :p

    Heute wollte ich das Hochbeet mal fotografieren und nun regnet es junge Hunde und Katzen :-( Da gehe ich nicht raus. Ausgerechnet heute feiert Paraguay seine 200 jährige Unabhängigkeit von der spanischen Krone. Man reiche uns ein Schwimmauto damit wir überhaupt in Asunción fahren können.

    Gruß

    Cristiane
     
    #8
  9. 14.05.11
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Hallo!
    ich kenn auch jemanden, der ein Hochbeet hat.
    Einerseits ist das ne tolle Erleichterung beim Pflanzen, ernten und Unkraut jäten. Man muß sich nicht bücken.
    Stelle mir aber das Umgraben im Herbst und das Einarbeiten von Mist oder Kompost sehr beschwerlich vor.

    Ob darin das Gemüse besser wächst, bezweifle ich. Wenn, dann nur, wenn Du auch ein Dach hast. Weil warum sollte es anders wachsen als auf dem Boden?
    Die Wärme ist wichtig, und die hat doch ansich nix mit dem Hochbeet zu tun, außer man hat ein Dach wie bei einem Frühbeet oder Treibhaus.

    Wir pflanzen ganz normal im Gemüsegarten, düngen ist wichtig für die Ernte und ausreichend gießen bei Trockenheit.

    Viel Glück bei der hoffentlich richtigen Entscheidung!

    Lg, gänseblume
     
    #9
  10. 14.05.11
    Cristiane
    Offline

    Cristiane Inaktiv

    Hallo,

    hier mal eine Anleitung für die Pflege und Düngung eines Hochbeetes:

    Hochbeetanlage

    Wir haben bis jetzt noch nicht gedüngt sondern nur mit kompostierter Erde nachgefüllt und diese lässt sich leicht mit einer kleinen Handschippe untergraben.

    Gruss

    Cristiane
     
    #10
  11. 15.05.11
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo Gänseblume,

    ein Hochbeet hat viele Vorteile gegenüber einem Beet auf dem Boden.

    Wie du schon sagtes, es ist Rückenschonend,
    es kann überall aufgestellt werden, auch da wo sonst kein geeigneter Boden ist, zB auch auf einer Terasse od steinigen Boden,
    durch den Verrottungsprozess der Erdschichten u die Sonnenbestrahlung der Seitenflächen entsteht Wärme, die den Wachstum begünstigt, somit kann Gemüse dort 2-3 Wochen früher geerntet werden u die Erträge sind höher,
    Der Boden gefriet nicht so schnell, somit kann man auch im Winter teilweise noch ernten (nach Wetterbedinung)
    Die Gefahr von Staunässe entfällt, da übereflüssiges Wasser abfliessen kann, diese bessere Sauerstoffversorgung verhindert Pflanzenkrankheiten,
    für Schnecken ist es schwerer u teilweise unmöglich hinzugelangen,
    Gießen ist einfacher u ergibiger, da die Beete geflutet werden können,
    Unkraut kann leichter in Schach gehalten werden,
    Wühlmäuse können durch ein untenaufgelegtes Gitter fern gehalten werden,
    und Grünabfälle aus Haus u Garten können zyklusgerecht recycelt werden!

    Das sind doch schon mal enorme Vorteile die dafür oder??

    Sicher gibt es auch Nachteile, wie zB das man es erst mal bauen muss u Materialkosten hat, aber sonst fällt mir nichts ein!?

    Hallo Christiane,

    danke für den hilfreichen Link. Gestern ist auch mein Buch angekommen. Das ist echt super!
    Ich kann es kaum erwarten. Leidere muss ich mich noch ein Jahr gedulden...
     
    #11
  12. 15.02.12
    Bunteshexchen
    Offline

    Bunteshexchen

    Hallo Kerstin, besser hätte ich auch die Vorzüge eines Hochbeetes nicht schildern können.
    Bin ein absoluter Fan von Hochbeeten und wenn alles klappt, werden wir dieses Jahr eine komplette Gartenfläche neu gestalten und dort wird es dann unterschiedliche Hochbeete geben. Mal schauen denn die Kostenkalkulation für unser Gesamt-Projekt (nicht nur die Hochbeete) ist nicht von schlechten Eltern. Bin im Moment noch auf Suche nach meinen Traummaterialien zum günstigen Preis, mal sehen ob es was wird. Aber zwei neue Beete kommen auf jeden Fall;)
     
    #12
  13. 15.02.12
    schlabbi
    Offline

    schlabbi

    Hallo Kerstin!

    Wir haben schon 3 Hochbeete gebaut und sind sehr zufrieden.Bei mir wächst Salat,Karotten,Kräuter,Kürbis und Radieschen.Durch die Verrotungswärme die im Inneren entsteht,gedeihen die Sachen sehr gut.Im Frühjahr leg ich noch Folie darüber,dann entsteht ein kleiner Treibhauseffekt.Im Herbst geb ich Kompost,Mist und Laub drauf und arbeite es leicht ein.Das Pflegen ist auch super,da man sich nicht so bücken muß.
    Wir haben nur ungehobelte Bretter aus dem Sägewerk genommen,an den Ecken 4 Pfähle eingeschlagen und dran geschraubt,es darf ruhig etwas Luft zwischen die Bretter kommen.
    Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben.Unsre Fariante kostet kein Vermögen und falls ich keinen Bedarf mehr hätte ( was ich mir aber nicht denken kann) ist alles gleich im Ofen entsorgt!!

    Lg
    Sigrid
     
    #13
  14. 15.02.12
    Bunteshexchen
    Offline

    Bunteshexchen

    Vorsicht, auch Hochbeete können süchtig machen;) Habe im Moment zwei Mini-Hochbeete und ein größeres und es sind ja noch einige in Planung:hippy2:
     
    #14
  15. 07.04.13
    Elisakatrin
    Offline

    Elisakatrin

    Hallo,
    dieser Thread ist zwar schon 1 Jahr alt aber das Thema Hochbeet ist ja jedes Jahr wieder aktuell. Wir haben im letzten Herbst 2 Hochbeete ( 2,50 x 1,20) gebaut und kräftig befüllt, nun musste ich mich durch den langen Winter ja sehr gedulden endlich mit dem Pflanzen zu beginnen. Morgen wollen wir alte Fenster auf die Hochbeete befestigen und dann geht es los. Wer kann mir raten, welche Pflanzen ich schon jetzt da pflanzen oder auch aussäen kann???
    Vielen Dank schon mal.
    LG elisakatrin
     
    #15
  16. 08.04.13
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    ich denke du kannst genauso anfangen wie in einem Gewächshaus.
    Wir haben schon Salat, Radi, Kohlrabi im Haus draussen, auch meine Petersilie vom letzten Jahr wächst schon wieder wie verrückt.
    Wir wollen auch ein paar Hochbeete bauen. Aber mein Mann ist immer der: wenn wir was machen dann richtig, -soll ja nicht gleich wieder verrotten...
    Somit bekomme ich auch kein Hochbeet mit Holzeinfassung (was mir schon gefallen würde), sondern wahrscheinlich aus Beton (ich trau mich das fast nicht zu schreiben....)
    Neulich hab ich eins gesehen mit den Sandwichelementen vom Dach aussenrum. Vielleicht nicht am schönsten, aber schnell gemacht....

    Viele sonnige Grüße
    Birgit
     
    #16
  17. 08.04.13
    wunderfee
    Offline

    wunderfee kleiner Küchenwirbel

    Hallo liebe Kerstin,

    da hast du ein super Thema eröffnet. Ich hätte auch sehr gerne Hochbeete, wenn ich jetzt dann meinen Garten habe! Ich schließe mich hier sehr gerne an und lasse mich beraten! :p

    Vielen Dank für dein Thema und schonmal vielen Dank an alle lieben Hexlein die antworten!
    Nadja
     
    #17
  18. 17.01.14
    Chripro
    Offline

    Chripro

    Hochbeete sind einfach eine feine Sache für den Garten. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern erfüllen auch noch einen guten Zweck. Wir haben uns in diesem Jahr ein Hochbeet angeschafft, und zwar eines aus Holz. Das sieht richtig schick aus :) Wir wurden auch gut beraten, wie man das Holz richtig pflegen kann, damit es draußen nicht so schnell verwittert. Da haben wir dann allerhand angebaut. Von Gurken über Radieschen bis hin zu Möhren und Petersilie. Wer noch überlegt, sich ein Hochbeet zu kaufen, der kann ja mal hier schauen und sich von den verschiedenen Modellen inspirieren lassen. Ich freue mich schon so auf die kommende Pflanzsaison! :rolleyes:
     
    #18

Diese Seite empfehlen