HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von pebbels, 19.05.08.

  1. 19.05.08
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    wir haben festgestellt, dass sich bei uns im Dachstuhl (Haus ist erst 15 Jahre alt!!) der Hausbock eingenistet hat. Mind. 3 Balken/Sparren sind schon ziemlich beschädigt. Der Zimmerer hat erstmal vorgeschlagen, mit einem borsäurehaltigen Mittel zu spritzen/streichen. Wir haben nun aber auch schon einiges über die Thermobehandlung gelesen, die besser wirken soll. (Über die Kosten mag ich noch garnicht nachdenken). Mir ist echt zum heulen....

    Hat den von euch schon jemand Erfahrungen damit gemacht (bzw. machen müssen) ?? Und kann mir evtl. Tipps und Adressen nennen?

    Ziemlich frustrierte, ratlose Grüße
    Pebbels
     
    #1
  2. 19.05.08
    oa-steffi
    Offline

    oa-steffi

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Hallo Peppels,
    ich habe (Gott sei Dank ) damit keine Erfahrung aber wegen der Kosten, frag doch mal bei Deiner Versicherung (Hausrat oder Gebäudeversicherung) nach.
    Viel Glück Steffi
     
    #2
  3. 19.05.08
    sonjale
    Offline

    sonjale

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Hallo,

    einen Hausbock hatten (haben) wir zum Glück nicht, dafür aber Klopfkäfer, und die sind mit Sicherheit auch noch immer irgendwo bei uns im Gebälk.

    Wir hatten damals extra eine Firma, die hat die Holzbalken (Fachwerkhaus) von innen mit so einer Flüssigkeit eingeseift und seitdem ist tatsächlich Ruhe! Aufholzklopf! Angst! Es war der Horror! Und ziemlich kostspielig.

    Ich wünsche euch alles Gute, wenn das Haus noch nicht so alt ist, denkt man schon ganz und gar nicht an sowas! Ich drück euch die Daumen!

    Viele Grüße Sonja
     
    #3
  4. 19.05.08
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Hallo Peppels
    über Hausbock hab ich noch nie was gehört,
    schau mal hier <IMG height=1 alt="" width=1> Anzeigen

    <IMG height=1 alt="" width=1>Holzschädlingsbekämpfung
    im Thermischen - Verfahren
    Ältester Fachbetrieb Deutschlands
    R. Bast GmbH: Holzschädlingbekämpfung
    Bayern

    Hausbock
    Alle wichtigen Infos zu
    Hausbock - Bei Ask!
    Ask.com Deutschland - die andere Suchmaschine

    Holzschädlingsbekämpfung
    Hausbock/ Holzwurm im Dachstuhl?
    Heißluftbehandlung in Bayern.
    Willkommen

    Holzwurm oder Holzbock
    Analyse und Sanierungsvorschläge
    vom Fachmann. Hier Kontaktaufnahme.
    Analyse und Beratung bei Schimmelpilzen und Schadstoffen GAEA-Gesellschaft für Umweltconsulting, Ockenheim
    <IMG height=1 alt="" width=1>
    Anzeige​
    Holzschädlingsbekämpfung
    www.Therm-Ex.de Im Heißluftverfahren am Dachstuhl Giftfrei gegen Hausbock - Holzwurm!


    Hausbock – Wikipedia
     
    #4
  5. 19.05.08
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Liebe Pebbels,
    leider kann ich Dir einiges dazu sagen, weil wir seit 6 Jahren gegen Hausbock ankämpfen, bisher mit 3 verschiedenen Firmen, die Lösungen der unterschiedlichsten Art in das Holz gespritzt hat - nichts hat geholfen. Wir haben eine besondere Sorte im Haus, die aus Südeuropa eingewandert ist und alle Sorten Hölzer frisst, sogar lebende Bäume. Es hilft nur, den ganzen Dachstuhl entfernen und durch Stahl zu ersetzen. Unser Haus steht in einem Dorf, und ein Nachbar hat neulich einen äußerlich gesund aussehenden Baum gefällt, der innen vollkommen zerfressen war.
    Du solltest unbedingt den Käfer analysieren lassen. Es gibt Sorten, da hilft Chemie zu spritzen, und bei unserer Sorte hilft es nicht.
    Das mit dem Erwärmen ist auch so eine Sache: Selbst wenn man das bezahlen könnte (was bei uns allein wegen der Größe nicht ginge) - die Käfer sind ja überall, und beim nächsten Mal steht eine Tür oder ein Fenster offen (Flugzeit ist Juli/August!!) und dann ist der Käfer wieder da!! Wir haben auch schon überlegt, mit einer speziellen Mikrowellenstrahlung da ranzugehen, aber das kostet ebenfalls ein Vermögen und: es tötet die Larven ab, aber kann nicht verhindern, dass von außen neue Tiere kommen. Speziell weil wir einen offenen Dachstuhl haben, das Holz also gar nicht abdichten können. Evtl. wäre das bei Dir eine Möglichkeit?? Behandeln und den Dachstuhl abdichten, um neuen Befall zu verhindern?
    Aber auf jeden Fall: lass den Käfer von einem Zoologen analysieren, die einfachen (die z.B. nur Nadelholz fressen) sehen dieser Sorte, die wir haben, verd... ähnlich, die Schädlingsbekämpfer konnten den Unterschied nicht sehen. Die hatten von dem anderen auch noch nichts gehört!!
    Das Gift, das laut EU Richtlinien gespritzt werden darf, reicht nicht, und das, was helfen würde, bewirkt, dass man das Haus ca. 10 Jahre lang nicht mehr bewohnen darf.
    In ca. 5 Jahren, hat der Schreiner gesagt, wird der Dachstuhl zusammenbrechen. Das Haus geht über 2 Stockwerke. Wir haben keine Lösung gefunden bisher.
    ich wünsch Dir Kraft.
    LG
    Mo
     
    #5
  6. 17.06.08
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Hallo zusammen,

    wir haben mittlerweile (bzw. mein Göga hat ;)) den Dachstuhl komplett mit Borsalz-Mittel gespritzt. Sichtbar befallene Stellen hat er aufgeklopft und dabei immerhin 10 dieser Mistviecher :violent1: erwischt.
    Das Mittel soll auch bei Neuzugängen wirken. Die fressen zwar ein bisschen, gehen dann aber hops :evil4: (sorry, ich bin sonst sehr tierlieb - aber bei sowas ist mit der Sympathie Schluß).

    UND heute kam die Rechnung: 700 !!!!!! Euro für 3x30 l von dem Zeug (kein Arbeitslohn,nur das Mittel) - O Mann, ich hoffe nur inständig, dass es dann damit erledigt ist. Drückt mir die Daumen.

    Liebe, aber leicht frustierte Grüße
    Pebbels

    deren Sommerurlaub nun im Speicher hängt/klebt :mad:
     
    #6
  7. 17.06.08
    sonjale
    Offline

    sonjale

    AW: HAUSBOCK im Dachstuhl !!!! *heul*

    Hallo Pebbels,

    ich drück dir ganz fest beide Daumen.

    Ich kann nachvollziehen, wie sehr sowas an den Nerven zehrt. Mich haben damals sogar einige Fachleute angesehen, als ob sie sagen wollten, die hat sie doch nicht alle an der Waffel!!! Klopfgeräusche im Holz! Aus dem einem Betrieb bin ich dann erfolglos heulend raus. Das war einfach zuviel.

    Alles, alles Gute wünscht euch

    Sonja
     
    #7
  8. 11.08.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Pebbels,

    wie siehts nach einem Jahr bei Euch aus?
    Sind alle Viecher abgestorben?
     
    #8
  9. 11.08.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Kaffehaferl,

    die gute Nachricht: Im Speicher ist alles ruhig =D

    - die weniger gute Nachricht: im ausgebauten Speicher über der Garage (= unser Schlafzimmer + Büro! ) sind sie auch :mad: vermutlich in der Holzdecke.....- mittlerweile habe ich allerdings schon 2 Viecher erledigt (die sind aus dem Holz rausgekommen) und wir sind uns mom. nicht sicher, ob noch welche da sind oder nicht......

    LG
    Pebbels
     
    #9
  10. 11.08.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Pebbels,

    oh, oh, da wäre ich schon nervös:-O

    Wir haben vor 4 Jahren einen Rofa (für Nichtbayern: Sparren des Dachstuhls ;)) und einige Schalungsbretter ausgewechselt.
    Wahrscheinlich haben wir alle "rausgeschnitten". Weiters haben wir nichts gemacht und ich hab auch nichts mehr gehört. *klopfaufholz*

    Ich hab mir zwar ein Stethoskop zugelegt, damit kann man sie gut hören, hab mich aber noch nie getraut, alles abzuhorchen :rolleyes:
     
    #10
  11. 11.08.09
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Mensch, da kriegt man ja Angst bei Euren Geschichten....
    Hab ich vorher noch nie gehört.
     
    #11
  12. 11.08.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    *grins* ein Stethoskop haben wir uns auch gleich zugelegt. Aber da diese Mistviecher (sorry, anders mag ich die garnicht bezeichnen) direkt über unserem Bett genagt haben, war es garnicht nötig, die Bretter "abzuhorchen".

    Die letzten Tage war es ruhig bzw. konnten wir keine "Beiß"-Geräusche hören - und dieses Geräusch weckt mich normalerweise aus dem tiefsten Schlaf :rolleyes:.

    Ich hoffe einfach mal, das wir keinen "Besuch" mehr bekommen. In diesem Raum wäre eine Behandlung nur mit Wärme oder Mikrowellen möglich :-O und auch dies nur mit riesigem (organisatorischem + finanziellen) Aufwand.

    VG und weiterhin alles Gute
    Pebbels
     
    #12
  13. 11.08.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hi Pebbels,

    die Viecherl beissen nur, wenn es schön warm ist, wir haben derzeit nicht wirklich Sommer :rolleyes:

    Ich hab unsere Viecherl nur dann gehört, wenn es richtig heiß war.:-O

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, daß keine mehr da sind=D
     
    #13
  14. 11.08.09
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Oh, Gott das hört sich aber wirklich alles schrecklich an. Wielange hält denn normalerweise so ein Dachstuhl?
     
    #14
  15. 11.08.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    keine Ahnung, 100 Jahre?

    Die Hausböcke besiedeln nur das frische Holz. ;)

    Wenn der Dachstuhl schon älter ist und keine Bewohner hat, werden wohl keine mehr kommen.

    @ Pebbels - oder ist es bei Euch anders gewesen :confused:
    Ich seh gerade 15 Jahre, war der schon länger drin?
    Wir haben ihn im ca. 6 Jahre alten Dachstuhl gefunden, war wohl schon ein paar Jahre drin.
    Der damals befragte Prof. Dr. Sachverständige hat gemeint, der wäre wohl im Rohbau schon eingeflogen.
     
    #15
  16. 11.08.09
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Ich weiß auch, dass der Hausbock nur auf rel. frisches Holz geht....vermutlich war er bei unserm Dachstuhl auch schon einige Zeit drin (das Haus ist jetzt 17 Jahre alt).

    Die Holzdecke von der ich weiter oben geschrieben habe ist jetzt ca. 5 Jahre alt....:rolleyes:

    LG
    Pebbels
     
    #16
  17. 11.08.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    oh je, gefundenes Fressen :rolleyes:

    Im Frühjahr haben wir im Brennholz so ähnliche Tierlein gefunden, bin ganz nervös geworden,
    aber es ist nur der harmlose dunkelschenklige Kurzdeckenbock.
     
    #17
  18. 04.10.11
    asterix
    Offline

    asterix Inaktiv

    Hallo Mo,
    ich weiß nicht, ob Du immer noch das Problem mit den Holzschädlingen (Hausbock, Anobien) hast!? Schau doch einfach mal auf den Link Anobienbefall. Die Firma packt Gebäude ein und behandelt sie gegen die Schädlinge mit dem rückstandsfreien Mittel (Sulfuryldifluorid auch Vikane genannt). Nach einer Woche hast Du alle Schädlinge los und keine belastende Chemie im Haus.
    LG Asterix
     
    #18

Diese Seite empfehlen