Haushaltsorganisation?

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von tihv, 15.12.06.

  1. 15.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Ihr lieben,

    wenn ich in manchen Beiträgen lese wieviel Ihr kocht und backt, denk ich mir immer: Wie machen die das???

    Ich habe drei kleine Kinder und bekomme es oft nicht geregelt. Ich muss dazu sagen, daß ich auch recht ungern aufräume und putze.
    Ich schaffe regelmäßig das nötigste. D.h. drei frische, gesunde Mahlzeiten, Bad und Klo putzen, die Küche ordentlich und sauber, einmal am Tag aufräumen....
    Trotzdem schaut's oft schlimm aus. Ich bin einfach total unkonsequent und hock dann lieber wieder vor dem Laptop. Im Moment mag ich nicht aufstehen weil ich bügeln muss - schei....
    Ich wünsche mir eine Fee, die mich die Hausarbeit gern machen lässt. Oder gibt es vielleicht ne Medizin dafür;) ???
    Bin gespannt wie das bei Euch so läuft.
     
    #1
  2. 15.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hi tihv!
    Also bei mir läuft das so:

    6.15h aufstehen, zur Arbeit gehen und ca. 16.30h nach Hause kommen.
    Dann Kochen für 3 Personen-Haushalt und gemeinsam essen.

    Danach werden die Brote für den nächsten Tag für alle vorbereitet und danach stehe ich meist noch bis 22.00h in der Küche um momentan z. B. Weihnachtsgeschenke mit Jacques vorzubereiten.

    Putzen und Wäsche machen wir 1-2mal die Woche nach Feierabend oder am WE.
    LG rav
     
    #2
  3. 15.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo tihv,

    bei mir läuft das so:
    Aufstehen um 5.30 Uhr, mich selbst und die Kinder fertig machen (6+7 Jahre), um 7 Uhr alle Mann aus dem Haus, arbeiten gehen.
    Arbeiten, zwischen 15.00-16.30 Kinder abholen, zusammen einkaufen, Hausaufgaben nachschauen, mich um die Kinder kümmern, 18.30 Abendbrot, 19.30 Kinder ins Bett, 20.00 ab an den Schreibtisch, 2-3 Stunden weiterarbeiten, danach noch Rest Haushalt, 24 Uhr ab ins Bett und morgens von vorne.
    Ich liebe meine Kinder und ich bin ein glücklicher Mensch, aber die Frage, ob ich zu irgendetwas Lust habe oder nicht, stellt sich nicht, einfach weiterackern. Der Thermomix (und das Backen und Kochen) ist im Moment meine einzige "Freizeit"

    Liebe Grüße

    Sigi;)
     
    #3
  4. 15.12.06
    Steffi26
    Offline

    Steffi26

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo tihv,

    bei uns läuft das so:

    6.30 Uhr aufstehen, Frühstück machen, Küche aufräumen
    meinen Sohn anziehen (mit 2 macht der das noch nicht alleine) sein Zimmer und unser Schlafzimmer etwas aufräumen und Betten machen.

    Wenn ich damit nicht anfange dann klappt meistens auch sonst nichts mehr.

    Ich habe mir mal einen Plan gemacht wann ich was mache. Mir fällt das ganze dann leichter. Das sah ungefähr so aus ( ich muss mir allerdings auch jeden Sch.... aufschreiben sonst vergesse ich die Hälfte)

    Mo einkaufen, Wäsche waschen und bügeln
    Di Krabbelgruppe, Schlafzimmer und Kinderzimmer putzen
    Mi Bad putzen, Flur (oben) und Treppe
    Do Küche und Gäste WC und Flur (unten) putzen, Kinderturnen
    Fr Wohn- Esszimmer putzen
    und wenn noch "Lust" vorhanden ist kann man den Samstag mit Fenster putzen o.ä. Spaßbringenden Dingen verplempern.

    So, jetzt muss ich dazu sagen. Wenn man es durchzieht klappt es gut, aber....wir haben jetzt zum Beispiel ein Zimmer renoviert und dann geht nix mehr. Es war eine Riesen Sauerei mit neuen Leitungen für Steckdosen, 2 neue Dachfenster, Fußboden erneuern usw. Und in so einer Zeit kann ich den Sinn im putzen nicht ganz sehen.
    Aber es wird jetzt wieder besser werden.
     
    #4
  5. 15.12.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo tihv,

    mir geht es eigentlich so wie dir, nur dass meine Kinder schon im Teenageralter sind. Aber unordentlich sind sie immer noch ;). Zwischenzeitlich sag ich mir, die Zeit vorm Laptop ist meine Freizeit, die steht mir zu. *basta* ;)

    Und den Rest mach ich auch irgendwie. Sieh es doch mal so, dass Wichtigste machst du doch. Sich um die Kinder kümmern, kochen, Bad und Küche. Alles andere ist doch mal zu vernachlässigen ;) .
     
    #5
  6. 15.12.06
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    AW: Haushaltsorganisation?

    Das frage ich mich allerdings auch manchmal!! Gut, jetzt die ersten Wochen mit dem neuen Jaques hab ich auch viel gemacht, aber es wird schon weniger. Nicht,das es mir keinen Spaß mehr macht, aber ich habe auch noch Haus, Familie, Hund und ein Hobby (Kleidung für mich nähen), das ich auch gerne mache. Achso, arbeiten gehe ich auch noch, allerdings nur halbtags.

    Ich "verplempere" leider auch viel Zeit am Laptop, stöbere hier gern im Kessel etc. Mach ich auch lieber als Bügeln oder Putzen.
    Die Bäder mach ich jeden Tag, und ich sauge jeden Tag (manchmal 2 mal - da ich wie gesagt einen manchmal haarenden Hund hab). Gründlich sauber mach ich am Wochenende.
    Aber ich lege auch Wert auf gesundes Essen und das gibts auch täglich!

    Ausserdem muß ich nicht jeden Tag wischen so wie uns das die Super-Hausfrauen beim "Frauentausch" immer weismachen wollen. Und bei uns ists trotzdem sauber!
     
    #6
  7. 15.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Haushaltsorganisation?

    @sigi:
    Ja, sobald man arbeiten geht muss ein "Schlanz" drin sein, da hast Du recht.
    Ich bin im Moment in Elternzeit und geh freiberuflich ca. 5Std. arbeiten. Da habe ich natürlich genügend Freiraum in den Tag hinein zu leben.

    Andererseits wenn nicht jetzt, wann dann.

    Ich werde mir fürs neue Jahr auch einen Plan machen und versuchen die Sachen abzuarbeiten, vielleicht fällts mir dann leichter.
    Im Moment haben wir ja auch ne Baustelle im Haus, und so denk ich mir - wenn die mal fertig ist und die neuen Böden drin sind und die neue Küche da ist......dann wird alles gut!
     
    #7
  8. 15.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haushaltsorganisation?

    Genieße Deine Elternzeit - und wenn Du es Dir mal gemütlich machst dann genieße es und habe kein schlechtes Gewissen - der Rest des Lebens ist noch stressig genug!
    Ausserdem sollte jeder auch zu den Dingen stehen, die er/sie nicht gerne macht - das muss dann auch nicht perfekt sein.
    Bei mir sieht es häufig aufgeräumt aus - aber wenn Du die Schranktüren öffnest, trifft Dich der Schlag!

    Liebe Grüße

    Sigi
     
    #8
  9. 15.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Haushaltsorganisation?

    Auf die großen Schränke warte ich noch! Aber der Schreiner kommt nächste Woche - ich bekomme in die Dachschräge einen 3-m begehbaren Schrank und im Flur ca. 2m für Schuhe etc.
    Was freu ich mich darauf - reinschmeissen, zumachen, keiner sieht's ;)
     
    #9
  10. 15.12.06
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo,

    das ist mal ein Thema für mich:happy7:

    Ich werde sehr oft gefragt "Frau Kraft, wie machen Sie das alles? Ein Geschäft (fast) täglich führen, Thermomix-Vorführungen, aktiv in der Schule (früher auch Kiga, Basar etc.), 2 Teenager, die gefahren werden wollen/müssen......."
    Denen antworte ich dann immer:" Man muss Prioritäten setzen, bei mir zu Hause dürfen Sie sich nicht umsehen oder unangemeldet zu Besuch kommen!" Diese Ehrlichkeit verblüfft den einen oder die andere, aber sie nicken meist verstehend. Denn irgendwas bleibt auf der Strecke - nur ich darf nicht auf der Strecke bleiben. Deshalb gönne ich mir meine Ruhezeiten, auch wenn sich die Bügelwäsche noch so hoch stapelt. ich gehe auch in die Stadt mit meiner Tochter shoppen, auch wenn ich eigentlich staubsaugen und feucht wischen müsste. Aufräumen ist bei uns auch ein Riesen-Thema (nein, nicht bei den Kids, bei denen im Zimmer ist manchmal ordentlicher als in meiner Küche oder sonstwo;) ), denn wir haben definitiv zu wenig Platz, vor allem Stauraum fehlt, deshalb gibt es bei uns viele kleine Häufchen mit Post, zeitschriften, wichtigen Dokumenten (ja, gleich abheften, ich weiß!!)und Geschirr, das ein- oder ausgeräumt werden müsste.
    Einer meiner Lieblingssprüche ist auch "Bei uns kann man vom Boden essen - man findet immer was!":happy7: Wir haben auch einen haarigen Hund - aber mir fehlt die Zeit zum täglichen Staubsaugen. Und auch die Lust....da bin ich lieber hier oder lese ein Buch oder treffe eine Freundin......Unter meinen Freundinnen gibt es auch solche und solche, einige, die chaotisch sind wie ich und andere super-ordentliche. Ich glaube, es liegt in den Genen, was meint ihr????
     
    #10
  11. 15.12.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo Mädels, die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt...Ich krieg auch nur das nötigste geregelt, halte das Chaos zumindest in Grenzen.Am Wochenende stellt sich dann die Frage.etwas zusammen unternehmen oder Mann und Sohn auf den Spielplatz schicken und das Liegengebliebene aufarbeiten-meist letzteres..Sonst komme ich gar nicht rum .Zeit für mich habe ich meist nur WENN die Kids mittags schlafen-wie gesagt wenn.Meist denke ich, was solls, ICH wohne schließlich hier und wems nicht gefällt kann ja draußen bleiben.
    Arbeitspläne sind meine Sache nicht-ich mache das was eben grad anfällt.
    Es gibt zwei möglichkeiten:entweder wirds irgendwann besser oder ich gewöhne mich dran...
    Gruß aus dem Chaos meli
     
    #11
  12. 15.12.06
    willitabby
    Offline

    willitabby

    AW: Haushaltsorganisation?

    Andrea,das ist so genial, ich habe Tränen in den Augen und sehe kaum was ich hier schreibe.....
    Mir geht es ähnlich wie dir,selbst wenn ich denn mal Zeit habe fehlt öfter die Lust für den Feinschliff,oberflächlich ist es immer sauber und aufgeräumt.
    Die Gene können es nicht sein,bei uns zu Hause kannst du jederzeit vom Fussboden essen,jeden Schrank aufmachen und findest nicht eine Bakterie , jaja,:rolleyes: so wurde ich auch mal erzogen......:rolleyes:
     
    #12
  13. 15.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Haushaltsorganisation?

    Andrea, Du hast GENAU das geschrieben, was ich auch schreiben wollte!!!

    Bin ich froh, dass es noch mehr fröhliche Chaoten gibt!!!!!

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
     
    #13
  14. 15.12.06
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    AW: Haushaltsorganisation?

    Ihr Lieben!

    Das Lieblingsstreitthema zwischen Göga und mir! [​IMG]

    Nicht, daß er selber sehr ordentlich wäre, aber ich, ich bin Chaos pur.

    Es sieht so aus bei uns: Wir leben fröhlich - und relativ friedlich - vor uns hin. Bis zu dem Augenblick, in dem jemand anruft und seinen Besuch ankündigt. Genau dann fällt es meinem Liebsten auf, daß er die unordentlichste Ehefrau der Welt erwischt hat. Und dann gibt es mordsmäßigen Ehekrach (Kind droht regelmäßig mit Auswanderung und die Katze sitzt hoffnungsfroh vor irgendeiner Tür und will nur raus).

    Nachdem ich gründlich abgemeckert wurde (und wir uns gegenseitig alle Verfehlungen seit Anbeginn unserer Ehe an die Köpfe geworfen haben), rauschen wir an die Arbeit:
    [​IMG], [​IMG], [​IMG], [​IMG], [​IMG].

    Und sind völlig erschöpft, wenn der Besuch dann vor der Tür steht. (Ganz besonders liebe ich Bekannte - angeheiratete -, die eine halbe Stunde vor der angekündigten Zeit vor der Tür stehen...).

    Mit Arbeitslisten habe ich es auch versucht, aber ich bin groß im Verschieben auf einen späteren Zeitpunkt. Ich finde Haushalt einfach nicht sooo wichtig (gemütlich, ordentlich und sauber hätte ich es allerdings schon ganz gern, nur möglichst ohne meine Beteiligung...). ;)

    Manchmal ergeben sich aber Gelegenheiten zum Aufräumen ganz unverhofft. Normalerweise springt Katze via Schreibtisch via Drucker auf die Fensterbank. Gestern blieb es bei der ersten Station: Katze springt auf Schreibtisch, ein halber Meter kunstvoll aufgeschichteter Stapel Papier, Kataloge usw. gerät ins Wanken, Katze befindet sich wieder auf Teppich, unter dem Stapel. Katze schwer beleidigt, weil Frauchen a) lacht [​IMG] und b) den Rest hinterherwirft und c) Katze kulinarisch vernachlässigt, weil stundenlang Aufräumen/Ablage angesagt ist.

    Übrigens: In meinen Schränken herrscht militärische Ordnung. =D

    Unordentliche Grüße von Katja, die eine Meisterin der Stapeltechnik ist. Und deren Statik hält, wenn nicht gerade die Katze... siehe oben.
     
    #14
  15. 16.12.06
    Kleine Hexe
    Offline

    Kleine Hexe Wupperhexe

    AW: Haushaltsorganisation?

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ich mußte herzhaft lachen, als ich Eure Berichte gelesen habe. Mir geht es genauso wie den meisten von Euch.

    Bei mir ist auch eher chaos angesagt. Ich kann auch gut das Chaos übersehen und verschiebe eigentlich haushaltstechnische Dinge lieber auf den nächsten Tag.

    Aufgeräumt wird meistens dann, wenn sich Besuch ankündigt (dann aber auch erst in den letzten Stunden vor dem Besuch), dann müssen auch alle anpacken. Zum Glück sieht der Besuch nur Wohnzimmer und Küche, der Rest ist eine Etage höher und da geht keiner so schnell hin.

    Mein Sohn ist recht aufgeräumt, ihn stört das Chaos auch oft, aber auf den Hinweis, er könne ja auch mal saugen oder aufräumen, reagiert er in der Regel nicht, also bleibt Chaos.

    Meine Tochter hat leider die Verschiebementalität ihrer Mutter geerbt :happy6:. (Ich frage mich oft, wer das wohl sein mag :p)

    Wichtig ist mir, daß meine Kinder glücklich sind und es jeden Tag frisches Essen gibt. Und das schaffe ich meistens.

    In diesem Sinne (ich müßte eigentlich den 2,40 m langen, 1 m breiten Eßtisch, auf dem sich schon wieder Zeitungen und ähnlichen Kram stapeln, aufräumen) wünsche ich Euch einen erholsamen (muß man aufräumen heute :rolleyes:) Samstag
     
    #15
  16. 16.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Haushaltsorganisation?

    "Bei uns kann man vom Boden essen - man findet immer was!"

    Ich lach mich schlapp! Das trifft sowas von auf uns zu. Aber im Moment muss ich da natürlich ein bischen mehr dahinter her sein, denn Leni findet ja alles auf dem Boden und steckts in den Mund.
    Mir gehts oft wie Andrea, Elternbeirat, im Vorstand von 2 Vereinen, Pferd, Arbeit, 3 Kinder für all das nehme ich mir die Zeit gerne. Da ist eigentlich klar daß der Haushalt hinten ansteht. Meine Mutter macht das wahnsinnig, Sie grübelt was Sie da nur falschgemacht hat. Aber es ist so einfach - Sie hatte immer eine Zugehfrau, da könnte ich auch leicht Ordnung halten.
    Uns hilft auch am meisten angekündigter Besuch - da rasen wir sowas von durch die Wohnung.
    So nun gut, jetzt muss ich aber wirklich die Küche fertig machen und dann einkaufen gehen. Schönen Samstag noch
     
    #16
  17. 16.12.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo nochmal, nach reiflicher Überlegung werde ich auch dem Club der fröhlichen Chaoten beitreten...Ich merke , daß ich dem Kleinen oft verspreche mit ihm was zu machen, und dann sehe ich aber noch tausend Dinge , die zu tun sind-bis ich damit fertig bin ist dann die Zeit rum und er mußte allein spielen.Ich gelobe besserung!
    Bei uns kann man auch vom Boden essen, es hat genug...
    Gruß Meli, die Chaos ertragen übt...
     
    #17
  18. 16.12.06
    Kaffeetante
    Offline

    Kaffeetante Probiert-gerne-aus-Köchin

    AW: Haushaltsorganisation?

    Hallo an alle,

    mir fällt gerade wieder dieses süße Gedicht ein, hab ich irgendwo mal gefunden:

    ...wenn du dieses Haus betrittst,
    vieles nicht ganz sauber blitzt
    Da gibt es Spuren an den Wänden,
    kreiert von flinken Kinderhänden.
    Das machen wir mal später weg,
    jetzt spielen wir erstmal Versteck.
    Spielzeug liegt an jedem Ort,
    doch eines Tages ist es fort.
    Die Kinder sind uns kurz geliehen,
    bis sie erwachsen von uns ziehen.
    Dann wird alles aufgeräumt,
    dann läuft der Haushalt wie erträumt.
    Jetzt freuen wir uns an den Grören
    und lassen uns daran nicht stören.

    Stimmt doch aber irgendwie, es gibt wichtigere Dinge als eine Wohnung zu haben, die in einer Zeitschrift abgebildet sein könnte oder von der man wirklich vom Boden essen könnte.

    Grüße von einer auch teilweise chaotischen
    Sabine
     
    #18
  19. 16.12.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Haushaltsorganisation?

    WIE recht du damit hast... [​IMG]

    Ihr sprecht mir alle aus der Seele!

    LG
    Jasmin, die jetzt Wichtigeres als Haushalts-Kram zu erledigen hat.... HALT! Doch nicht! Um 18 Uhr kommt Besuch und da muss alles blitzen. Also ran an die Arbeit! Schade... war wohl nix :)
     
    #19
  20. 16.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Haushaltsorganisation?

    Oh, ist das Gedicht klasse. Das schreibe ich in Schönschrift auf einen Bogen Papier und hänge es direkt in den Flur.
    Mein Motto für die nächsten 18 Jahre!!!!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen