HEFEKNÖPFLE** erst Thermomix dann Microwelle in 7min fertig

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Cettina, 06.03.05.

  1. 06.03.05
    Cettina
    Offline

    Cettina

    Rezept für TM 31

    Hefeknöpfle (z.B. zu Braten mit Soße)

    300 g Mehl, 1/2 Würfel Hefe, 1 Ei, 150 g Wasser und knapp einen 1/2 TL Salz.
    Alle Zutaten 1 min / Knetstufe.
    30 min gehen lassen.
    Microgeschirr ausbuttern, den Teig rein geben. Kurz nochmal gehen lassen. In der Microwelle bei 500 Watt 5 1/2 min. Oder bei 600 Watt 4 min.
    Tipp: um den ganzen Teig problemlos aus dem Topf zu bekommen, erst grob Teig raus schaben, dann nochmal kurz auf Turbo, dabei wird der restliche Teig vom Messer weg geschleudert, und man kann dann Problemlos den rest rausholen.

    Viel Spaß beim nachkochen
     
    #1
  2. 07.03.05
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Re: HEFEKNÖPFLE** erst Thermomix dann Microwelle in 7min fer

    Huhu Cettina,
    also das solltest Du mir erklären... wie formen sich da in der Mikro die Knöpfle??? Oder steh ich gerade auf der Leitung??? :-O :rolleyes:
     
    #2
  3. 07.03.05
    Cettina
    Offline

    Cettina

    Hefe Knöpfle

    Huhu Biwi
    Du darfst dir nicht vorstellen daß, das Hefe Knöpfle wie lauter kleine knöpfchen aussieht. Sondern es entsteht ein einziger großer Knopf, also auf Deutsch ein Knödel. Warum das so genannt wird weiß ich auch nicht.
    Warum wird Leberkäs so genannt, obwohl beides nicht drin ist??
    =D
     
    #3
  4. 28.09.11
    Froschkönig
    Offline

    Froschkönig

    Hallo Cettina,
    warum es Knöpfle heißt weiß ich leider auch nicht. Aber beim Leberkäs kann ich dir helfen.
    Im Leberkäse ist lt. Gesetz immer Leber drin. Ansonsten heißt es Fleischkäse (weil eben dort Fleisch drin ist). LeberKÄSE heißt das Ding, weil es nach dem Backen (zugegeben ganz entfernt...) an einen Käselaib erinnert. Bei der klassischen handwerklichen Produktion in Metzgereien hat man oft sogar die passenden Löcher, also Lufteinschlüsse im Leberkäse, was die Assoziation etwas verständlicher machen dürfte.
    Also beim nächsten Metzgereibesuch mal nachfragen ob es tatsächlich LEBERkäse ist ;).
     
    #4
  5. 18.11.13
    Brezele
    Offline

    Brezele

    Hallo Ihr zwei, ich komme so zusagen aus der Heimat des Heidenheimer Knöpfle (die Heidenheimer werden Knöpfleswäscher genannt).Vor langer Zeit brachte eine Hausfrau ihrem Mann das Mittagessen in die an der Brenz gelegene Fabrik (Fa. Voith). Dabei ist ihr das Knöpfle aus der Hand gefallen. Sie ging zur Brenz und wusch das Knöpfle sauber und brachte es ihrem Mann. Es ist sozusagen daß Nationalgericht in der Heidenheimer Gegend. Sehr zu empfehlen zu Linsen, Braten ö,ä. . Ich mache es inzwischen ganh im Dampfaufsatz ich lege den Schmetterling auf den Boden, darauf das nasse Handtuch und dann das Knöpfle, dann wieder ein nasses Handtuch Stufe 1-2 ca 35 Min. bei 100 Grad. Ich hab den Beitrag erst jetzt gelesen,obwohl ich schon länger angemeldet bin. Wir mögen es und es gibt es immer wieder oft und gerne. LG Brezele
     
    #5

Diese Seite empfehlen