Hefepüfferchen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von MC Linda, 08.05.06.

  1. 08.05.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    Haben wir letztens mal getestet und für lecker befunden... :)

    Hefepüfferchen

    Zutaten für etwa 15-20 Stück = 4-6 Personen:
    1kg mehlig kochende Kartoffeln
    2 Eier
    2 gestrichene TL Salz
    500g Weizenmehl
    1 Pack. Trockenhefe
    125g Milch
    250g Rosinen
    Öl zum Braten

    Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. 10Sek./St.5 zerkleinern. Alle weiteren Zutaten dazu (außer das Öl) und 1Min./St.6 verrühren. Den Teig in eine Schüssel umfüllen, abdecken, und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat.
    Öl in einer Pfanne erhitzen, den Teig eßlöffelweise (2-3 EL) hineingeben, etwas flach drücken und von beiden Seiten goldbraun backen. Die restlichen Püfferchen auf diesselbe Weise backen.
    Wir haben dann, wie laut Rezept empfohlen, Butter, Sirup oder Apfelmus auf die Püfferchen gestrichen, manche tunken die Püfferchen auch gern in Bohnenkaffee - jeder, wie er es mag... ;)
    [​IMG]

    Einen guten Appetit wünscht euch MC Linda:p
     
    #1
  2. 08.05.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo MC Linda,

    schafft der Mixtopf die Menge (1 kg Kartoffeln, 500 g Mehl, 125 g Milch, 250 g Rosinen + Rest)???
     
    #2
  3. 08.05.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo Barbara,
    also wir hatten die Hälfte der Zutaten für mich und meinen Herzbuben, und waren davon mehr als satt. Das hat Jacques locker geschafft. Wo du jetzt so fragst, komme ich auch ins zweifeln, ob er bei der Menge für 4 Leute vielleicht etwas überfordert ist...
    Also meine Notlösung wäre, die Kartoffeln im Mixtopf raspeln, und dann die Hälfte der Kartoffeln entnehmen, und den Teig in zwei Gängen kneten, ihn dann aber zum Gehen lassen wieder in eine Schüssel geben. Hört sich vielleicht kompliziert an. :-O
    Ich werde aber demnächst den ultimativen Test machen, und dann berichten, ob Jacques dem Ausmaß der Mengen gewachsen ist, oder nicht.
    Ich weise im Rezept mal darauf hin...
    Danke für dein Nachfragen.

    Liebe Grüße, MC Linda:p
     
    #3
  4. 08.05.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo MC Linda,

    DANKE!

    Ich freu mich schon auf Dein Testergebnis. Vielleicht wieder mit Bild?
     
    #4
  5. 13.05.06
    margret
    Offline

    margret

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo Mac Linda,
    heute gab es deine Püfferchen (halbes Rezept) in James gemacht in
    abgeänderter Form.Hab einfach die Rosinen durch magere geräucherte
    Schinkenwürfel ersetzt und dazu einen Kräuterquark und Gurkensalat gemacht,
    war richtig lecker.Lieben Dank für das tolle Rezept.
    War übrigens für 3 Personen reichlich.
    Viele Grüße Margret:rolleyes:
     
    #5
  6. 13.05.06
    Gerdi
    Offline

    Gerdi Plaudertasche

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo Mc Linda,:p

    wieder mal so ein tolles Rezept von dir!
    Es ist schon ausgedruckt und wird bestimmt ausprobiert.
    Ich werde es mit der Hälfte der Menge versuchen und vorweg eine Suppe machen - ich denke dann werden die Püfferchen ausreichen.
    Danke nochmal und allen hier im Kessel noch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße von
    Gerdi aus Niederbayern
     
    #6
  7. 16.05.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo Barbara und alle Anderen,
    heute habe ich also Jacques dem "ultimativen Test" unterzogen: Schafft er es, 1Kg geraspelte Kartoffeln, 500g Mehl, 2 Eier, 2 TL Salz,1 Pack. Trockenhefe, 125g Milch und 250g Rosinen zu einem Teig zu verarbeiten, ohne das der Mixtopf überquillt?!
    Und mein Ergebnis: NATÜRLICH SCHAFFT ER DAS!
    Habe heute also das Rezept mit der vollen Menge nachgemacht. Ich war vorher etwas skeptisch - nicht dass ich an Jacques zweifeln würde - aber es ist ja schon eine ganze Menge. Der Mixtopf war bis obenhin voll. Dann habe ich 1 Minute Teigstufe eingestellt, und es ist nichts passiert. Also Jacques hat geknetet, aber oben im Mixtopf hat sich nichts gerührt. Also noch eine weitere Minute eingestellt und das gleiche Etgebnis. So, da das mit dem Kneten nicht so geklappt hat, hat Jacques einfach 1 Minute Stufe 6 gerührt und voila - ein Teig war fertig gerührt. Er hat sich schon etwas abgemüht, deshalb bin ich lieber dabei stehen geblieben und habe ihm moralische Unterstützung geleistet.
    Ja, und dann habe ich 15 große Hefepüfferchen gebraten. Das Problem ist jetzt nur, wer isst die alle? Also ich und mein Mann schaffen die nicht, und meine kleine Tochter ernährt sich noch eher von Muttermilch und Brei. Tja, nachdem ich ein Blick auf die Benutzerweltkarte geworfen habe, und traurig feststellte, dass niemand aus dem Kessel hier bei mir um die Ecke wohnt, (oder er/sie hat sich noch nicht eingetragen) werde ich die restlichen Puffer einfrieren. Naja, was tue ich nicht alles, um für euch das Testkaninchen zu sein. :)
    Ich habe oben im Rezept ein Bildchen von den Puffern reingestellt, sie sind echt lecker!
    Also euch allen noch eine guten Tag.
    Eure pappsatte MC Linda:p
     
    #7
  8. 16.05.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    AW: Hefepüfferchen

    Hallo MC Linda,

    vielen Dank für Deinen Versuch.


    Dieses Rezept werde ich bestimmt kurzfristig selbst nachmachen.
     
    #8

Diese Seite empfehlen