Hefewürfel? Qualitätsunterschiede? Welche verbackt Ihr ?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Nachtengel, 21.10.13.

  1. 21.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen,


    in letzter Zeit habe ich ( für meine Verhältnisse ) eine relativ hohe Menge an Hefewürfel verbacken ( hmmm.. selbstgemachtes Brot schmeckt einfach so leeeeecker :toothy5: )
    Nun ja, vor ein paar Monaten hatte ich diese vom Netto gekauft; u. die roch bei der Verarbeitung eigenartig.. fast schon stinkig.
    Erst dachte ich, die Hefe ist vielleicht gekippt.. aber die anderen hatten ebenfalls diese Dufteigenart ( u. auch meine Nachbarin ist dies schon aufgefallen )

    Supermarktwechsel u. siehe da.. mit diesen Würfeln passt mir besser ;)


    Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?
    Gibt es sowas wie Qualitätsunterschiede?

    O.k. für den Namen muss man auch bezahlen ( wie mir dieser Satz auf den Wecker geht :eek:, ich möchte gute Ware keine Buchstaben kaufen ) ..
    Aber gerade sehe ich in einem Angebotsheftchen "Dr. Oethker 15 Cent das Stück "
    Bis dato nahm ich für Hefeteige u. Co. eigentlich die 9-Cent-Quadranten.


    Vielen Dank im voraus für Eure Mühe .. und einen tollen Start in die neue Woche, herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 21.10.13
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Tatjana,

    ich nehme meist die Hefewürfel von Lidl, auch für 9 Cent pro Stück. Geruchlich ist mir da noch nichts negatives aufgefallen und das Ergebnis war bislang auch immer top!!! =D
     
    #2
  3. 21.10.13
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo,

    ja, Unterschiede bei der Hefe kenne ich auch. Wobei mir die von Lidl auch die Liebeste ist.
     
    #3
  4. 21.10.13
    fabi
    Offline

    fabi

    Hallo,

    ich kaufe meine Hefe immer im Kaufland oder Aldi. Bin mit beiden bisher immer zufrieden gewesen.

    Gruss

    Tanja
     
    #4
  5. 21.10.13
    Backfan
    Offline

    Backfan

    Hallo,

    die Hefe von Lidl wird auch von Wieninger Hefe aus Passau hergestellt. Steht auf den Würfeln. Im Original (weiß/blau) ist die Hefe Schw....teuer. Für mich ist das aber die Beste Hefe, kaufe auch die vom Lidl.
    Die vom Dr. Ö.... mag ich gar nicht gerne.
    LG
    Backfan
     
    #5
  6. 21.10.13
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    Guten Morgen,

    da ich nicht verlinken kann, ein Hinweis auf den Thread: "Biologische Hefe". Da wird auch schon darüber diskutiert, dass die "normale" Hefe genau so natürlich ist wie Maggi-Suppe. Ich persönlich nehme nur noch die vegane Hefe als Trockenextrakt. Die habe ich immer im Hause und sie wird nicht so schnell schlecht.
     
    #6
  7. 21.10.13
    Gartenfrosch
    Offline

    Gartenfrosch Servicemutter

    Hallo Tatjana,
    ich nehme immer Trockenhefe, weils einfach schneller und besser geht. Da habe ich mich gerade wieder aus dem Aldi bevorratet.Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
     
    #7
  8. 21.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu.. ich danke Euch.:angel7:

    Gerade komme ich vom Einkauf, diesmal landete vom Penny die Hefe in meinem Einkaufswagen... und was lese ich gerade auf der Verpackung:
    Wieninger


    Trockenhefe habe ich auch noch in meiner Vorratskammer, aber irgendwie ist mir scheint mir es... dass die Brote besser mit Frische Hefe sind/ werden..
    Könnte es jetzt aber nicht im Detail bennen, es handelt sich lediglich um ein Bauchgefühl.

    Herzlichst Tatjana

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Nachtrag:
    Dieser Hefewürfel hat ( wie in vielen anderen Supermärkten) ebenfalls 9 Cent das Stück gekostet.
     
    #8
  9. 21.10.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    viele sagen Trockenhefe geht immer .. und genauso wie andere Hefe ..
    aber ich mag eher doch die Frischhefe..

    Gruss Uschi
     
    #9
  10. 21.10.13
    Tigerflocke
    Offline

    Tigerflocke

    Hallo zusammen,
    ich habe immer ein oder zwei Würfel Hefe eingefroren.
    Finde einfach mit "frischer" Hefe geht der Kuchen bzw das Brot viel schöner auf, als mit Trockenhefe.
    Da ich aber eine "Wellenbäckerin" bin, d.h. mal backe ich ein Brot oder Kuchen nach dem anderen,
    und dann mal wieder Wochenlang gar nichts, ist mir Hefe oft alt geworden.

    Dann bekam ich von einer Bekannten den Tipp sie einzufrieren.
    Das geht sehr gut. Allerdings wird sie beim Auftauen flüssig.
    Ich habe mir angewöhnt, sie in der Milch auftauen zu lassen, mit der ich den Vorteig herstelle.
    Das klappt immer Wunderbar, und ich kann jederzeit spontan mit frischer Hefe backen
    und muss dafür nicht erst in den Supermarkt wetzen, wenn es mich plötzlich überkommt.

    Große Unterschiede bei der Hefe sind mir allerdings noch nicht aufgefallen.
    Aber Penny gehört auch nicht zu den Geschäften, wo ich einkaufe.
    Wenn dann Lidl, Aldi oder der Supermarkt hier im Ort.

    Euch allen einen schönen Start in die Woche.

    Grüßchen
    Tigerflocke
     
    #10
  11. 21.10.13
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    da ich nie bei Lidl einkaufe, kenne ich diese Hefe nicht. Auch Trockenhefe kommt mir nicht ins Haus - hatte noch nie gute Ergebnisse damit, dauert auch viel zu lange. Mit Frischhefe kann man auch mal ab und zu geben.
    Aber - ich habe von meiner Mama einiges gelernt, dazu gehört: immer die silberne Hefe nehmen, d.h., die in silbernem Papier eingewickelt ist. Dazu gehört die Pleser Hefe oder auch die Wieninger - die ist trocken,lässt sich leicht teilen, riecht angenehm, leicht säuerlich und lässt sich prima einfrieren, läuft beim Auftauen nicht weg. Die goldene ist eher schmierig, riecht streng und unangenehm und wird total flüssig beim Auftauen. Bei edeka gibt es seit kurzem "Omas Hefe", in Pergament gewickelt, die ist auch okay. Und 9-15 Cent reichen völlig aus.
     
    #11
  12. 21.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Die " Oma´s Hefe " habe ich heute auch bei Edeka entdeckt.. wie Dr. Oethker 15 Cent/ Stück.

    Die Theorie "Verpackungsfarbe" finde ich sehr interessant.. davon habe ich noch nie gehört, geschweige dass mir dies aufgefallen ist.

    Herzlichst Tatjana
     
    #12
  13. 21.10.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo
    ich kaufe meine Hefe bei Edeka. Bin noch nie angegangen. Mein Hefe friere ich immer ein. Auch versuche ich bei Brot , sehr an Hefe zu sparen. Lasse lieber länger gehen.
     
    #13
  14. 21.10.13
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    ich nehme immer Oma`s Ur-Hefe, die gibt es
    bei unserem EDEKA, habe auch schon die von
    Aldi probiert, finde sie allerdings nicht so gut,
    wie Oma`s Ur-Hefe.
     
    #14
  15. 21.10.13
    karndt
    Offline

    karndt

    Ich nehme immer die vom A**i und friere meine Hefe gleich halbiert ein. Ich verwende den gefrorenen halbierten Hefewürfel und gebe ihn für 3min/37°/Stufe 2 mit dem Wasser oder Milch (je nach Rezept). Ich halbiere die Würfel weil ich meine Brote meistens kalt und lange führe, da brauche ich nur die Hälfte der Hefe.
     
    #15

Diese Seite empfehlen