Heidelbeeren einwecken missglückt

Dieses Thema im Forum "Rezepte Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Pedi, 06.02.10.

  1. 06.02.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo :)...bin ich die Erste wo hier was schreibt???
    Hoffentlich bin ich hier auch Richtig ...:confused:

    Also, ich habe vor ungefaehr 3 Wochen frische Heidelbeeren gekauft und wollte diese einwecken für Kuchen und Muffins.
    Ich hab die gewaschenen Beeren in das Glas gegeben und die heisse Flüssigkeit (Wasser mit Zucker) darübergegossen und verschlossen.
    Ich wollte die Beeren nicht mitkochen, da sie ja so schnell matschig werden, ich mach das bei andere Früchte und Gurken auch so...
    Also ich vorher im Schrank was suchte, hats so komisch gezischt...es kam aus einem Heidelbeerenglas...es waren auch lauter Luftblaesschen drin...in allen 3 Glaeser.
    Ich hab jetzt alles in ein Sieb geschüttet, durchgewaschen und eingefroren. Sie schmeckten ganz normal...
    Meint ihr das ist ok?? Oder sind da irgendwelche komische Bakterien?
    Ich hab mal was gelesen, das sich z.B.bei Essiggurken irgendwas bilden kann, wenn man das Glas net sterilisiert, wo man sogar sterben kann wenn man die Gurken isst.
    Das war wieder irgendein Schock Artikel, aber ich mach auch meine Gurken immer nach dem Schema ein und ich lebe noch ;)
    Wisst ihr da was????
    Liebe Grüsse aus Antalya
    Pedi :cool:
     
    #1
  2. 06.02.10
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Pedi,

    also ich koche meine Heidelbeeren immer normal ein, d.h. im Einkochkessel sterilisieren. Die Beeren von Dir würde ich wenn überhaupt nur zu etwas verwenden das nochmals stark erhitzt wird. Beim Einmachen reicht eine Kleinigkeit um die Gläser "aufgehen" zu lassen, und dann soll man das ganze eigentlich nicht mehr essen.
    Aber vielleicht kann Dir noch jemand genauere Auskunft geben.

    Grüße in die Türkei -da ist es bestimmt warm:rolleyes:, tauschen wir mal kurz den Aufenthaltsort ?
     
    #2
  3. 06.02.10
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo Pedi,
    Obst "kocht" man ja bei 80°C ein (30 Min.), d.h. die Innentemperatur der Beeren sollte schon so hoch sein (pasteurisieren). Du könntest auch probieren, sie im Mixi für 30 Min. auf diese Temperatur zu bringen und dann abzufüllen. Mir ist es immer sicherer, sie einzufrosten.
    Wenn Du die rohen Beeren nur mit heißem Wasser übergossen hast, wird das sicher nicht gereicht haben.
    Offenbar hast Du die Beeren noch rechtzeitig erwischt, wenn sie gären, hättest Du das sicher geschmeckt. Zum Verbacken sind sie sicher noch zu gebrauchen. So leicht stirbt es sich nicht ;)
     
    #3
  4. 06.02.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Sissa...
    Ja, bei uns waren es heute 18,5 Grad, aber nach vielen Tagen eisigen Wind und davor viele Tage sehr sehr sehr mega starken Regen...also so toll ist es diesen Winter bei uns auch net...tauschen mag ich trotzdem nicht =D

    Also die Heidelbeeren verwende ich eh NUR zum Backen, weil so schmecken sie mir net wirklich. Somit werden sie ja erhitzt.
    2 oder 3 hab ich halt vorher probiert...mir gehts aber noch gut ;)
    Aber die Blubber im Glas bedeuten ja nur, dass es angefangen hat zu gaeren oder net??? Das ist ja eigentlich net schlimm :rolleyes:...früher hat man doch so Wein gemacht...:confused:

    Ich wecke eh immer nur für allerhöchstens 1 Jahr ein und deswegen sterilisiere ich nicht.

    Liebe Grüsse
    Pedi
     
    #4
  5. 06.02.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Jutta...ja ich denke auch das sie bestimmt ''schlecht'' geschmeckt haetten.
    Das naechste mal schmeiss ich sie von vorne weg in die Gefiertruhe, keine Anhnung was mich geritten hat, als ich sie einweckte ;)

    Aber sonst hats halt immer funktioniert...hab vor 3 Monaten 10 Glaeser mini Essiggurken eingelegt...die sind alle noch dicht...und das mach ich schon 4 Jahre so, steht au im Rezept: Nur mit dem Sud übergiessen.

    Die Türken machen hier ja Eimerweise ihr eingelegtes Gemüse (Turşu) und da wird der Sud teilweise nichtmal erhitzt und das funktioniert auch :confused:

    Grüssle
     
    #5
  6. 08.02.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Pedi :wave:

    Ich hab mir so eingelegtes Gemüse schon häufiger in meinem türkischen Lebensmittelladen gekauft. Das gibt es ja fertig in Gläsern. Ich finde das schmeckt wie Milchsäurevergoren. Also das ist dann wohl so ein Vorgang wie hier beim Sauerkraut und sicher auch so gewollt. Das man das aber mit Obst auch so macht, ist mir neu.:confused:
     
    #6
  7. 08.02.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Sputnik =D
    neeeeneeee...mit Obst machen die Türken das nicht...;)
    Das ist aber nochmal ein anderer Vorgang als mit Sauerkraut...ich mach ja auch jedes Jahr Sauerkraut und das türkische Turşu.
    Das Turşu wird einfach in Essig/Salzwasser eingelegt und dann wartet man halt bis das Gemüse weich ist. Aber es wird weder gekocht noch Luftdicht verschlossen...deswegen fragte ich, warum es da funktioniert ohne das sich irgendwelche komischen Bakterien bilden.

    Meine Freundin war gerade da, sie macht immer Wein selber, und sie meinte, dass meinen Heidelbeeren nix passiert ist. Es hat halt angefangen zu gaeren, aber ich habs wohl noch im Anfangsstadium gemerkt. Ist aber nicht schlimm....uff....dann kann ich meine Heidelbeermuffins ja geniessen :rolleyes:

    Liebe Grüsse
    Pedi
     
    #7
  8. 08.02.10
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    Essig konserviert von alleine, Zuckerwasser nicht ;)

    Ich hatte es schon mal irgendwo abgeschrieben: einWECKEN bedeutet, das Glas nochmals zu erhitzen, damit die Luft im Glas rausgedrückt wird, das Ganze einen Unterdruck bekommt und dadurch konserviert wird. Wenn man alles nur heiß abfüllt, entsteht beim Abkühlen einfach nur ein Vakuum und der Deckel hält - es ist NICHT eingekocht (die Luft ist ja noch drin und somit alles, was sich da noch so drin befindet)!
     
    #8
  9. 08.02.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Wolfsengel...
    Das hattest Du glaub sogar bei meinem Leberwurstbeitrag geschrieben ;)

    Ich dachte, dass Zucker auch konserviert...schaem....bin halt blond...=D

    Du bist ja ein Genie im Einkochen =D

    Na, ich koch eh kaum was ein...ausser Essiggurken und eher selten Früchte...oh Entschuldigung...Einkochen nennt sich das ja nicht ;)

    Für die Haltbarkeit bis zu einem Jahr reicht das aber ...

    Liebe Grüsse
    Pedi
     
    #9

Diese Seite empfehlen