Herbstlicher Peterli

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Ira, 16.10.08.

  1. 16.10.08
    Ira
    Offline

    Ira Inaktiv

    Dieses Rezept habe ich heute für den TM31 umgemodelt, es schmeckt einfach toll und stammt in seiner Originalform von einer uralten Oberpfälzerin. Ich hatte leider keinen Fotoapparat und nun ist schon alles aufgegessen, denn wir mögen das sehr gern. Ich bin mal gespannt,ob es euch auch mundet.

    Peterli
    (Zutaten: 1 Eßl. Öl, 1 Zwiebel, ca. 500 g Petersilienwurzeln, 300g Möhren, 3-4 Birnen, 1 Bund glatte Petersilie, 250 ml Brühe)

    Die Zwiebel in etwas Öl Stufe 8 hacken und Varoma 100° 5 min. auf Rührstufe andünsten.
    Petersilienwurzeln (geschält) dazugeben und 2-3 min. auf Stufe 9/10 kleinschreddern.
    Nun die Möhren (geschält) und Kartoffeln (geschält)
    dazugeben und ebenfalls Stufe 9/10 einige Minuten schreddern.
    Die kleingeschnittenen Birnen hinzugeben und mit der
    Brühe (Wasser plus 1 Eßl. selbstg. Gemüsegrundstock) 30 min auf Varoma 100° garen.
    Mit weißem Pfeffer und Salz abschmecken.
    Am Schluss die kleingeschnittene Petersilien unterrühren.

    Am besten passt hierzu Salzfleisch, (früher habe ich das mit dem Gericht mitgekocht, jetzt bereite ich es parallel dazu zu), geräucherte Mettenden oder Frikadellen.
    Bin mal gespannt, wie euch dieser Eintopf schmeckt.:rolleyes:
    Liebe Grüße, Ira
     
    #1
  2. 16.10.08
    PetraGG
    Offline

    PetraGG Kreis Groß Gerau

    Hey Ira,

    zerkleinerst du die Zutaten wirklich einige Minuten?? Weil dann ist ja alles Brei? Soll das so sein? Wie ist denn die Konsistenz gewünscht? Weil es hört sich gut an....

    Lieben Gruß,
    Petra
     
    #2
  3. 17.10.08
    Ira
    Offline

    Ira Inaktiv

    Liebe Petra,
    ja ich zerkleinere alles zu einem Brei (früher wurde der Eintopf mussähnlich lange zerkocht; ähnnlich einem etwas gröberen Kartoffelbrei), aber wenn du es stückiger magst, kannst du ja mal versuchen, es nicht so arg zu zerkleinern. Ich denke das ist Geschmacksache fürs Auge, dem eigentlichen Geschmack tut es nichts ab.
    Liebe Grüße, Ira
     
    #3

Diese Seite empfehlen