Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Anne, 30.10.07.

  1. 30.10.07
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo zusammen,

    ich stelle Gaby's Rezept hier mal extra ein, es steht beim Paderborner Landbrot.

    Hessisches Bauernbrot

    Zutaten:
    50 gr. Hefe
    500 ml lauwarmes Wasser 30 ° C
    1000 gr. Weizenmehl Typ 1050
    2 Eßl. Salz
    500 gr. Sauerteig

    Zubereitung

    Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen.

    Die trockenen Zutaten mischen.

    Das Hefewasser und den Sauerteig dazugeben und alles gut durchkneten.

    Teigruhe 60 Minuten

    Den Teig nochmals gut durchkneten und zu einem Brotlaib formen oder in eine ausgefettete Kastenform geben

    Teigruhe 30 Minuten

    Den Teig an beiden Enden einmal quer einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben ? untere Schiene - , eine Tasse heisses Wasser dazustellen oder vorsichtig auf die Bodenplatte gießen.

    Das Brot soll ungefähr 100 Minuten bei 180°C backen. Nach etwa 20 Minuten den Schwaden abziehen lassen.
    __________________
    Lieben Gruß - Gaby

    Lass Nahrung deine Medizin sein
    und Medizin deine Nahrung sein.
     
    #1
  2. 30.10.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

    Hallo Gaby,

    ich habe heute dein Brot gebacken und es ist das 1. Sauerteigbrot, mit dem ich zufrieden bin. Mein Roggensauerteig, war super obwohl erst der 2. Ansatz, so habe ich nur knapp 10g Hefe genommen.
    Das Mehl habe ich in 4 Portionen im TM gemahlen, dabei habe ich den Weizen mit Dinkel vertauscht, :rolleyes: es kann also sein, dass ich nur 250g Weizen und den Rest Dinkel genommen habe oder es halbe :rolleyes: halbe war.:pDie Hefe habe ich mit einer Prise Zucker in 500ml Wasser aufgelöst in den TM geschüttet und alle Zutaten dazugegeben und 3 Min geknetet.
    Natürlich habe ich ein Foto gemacht und hier ist es (Trommelwirbel) mein 1. Sauerteigbrot, seht ihr es noch dampfen, ich habe es schon angeschnitten, als es noch gar nicht abgekühlt war.:p

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #2
  3. 14.11.07
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

    Hallo,

    ich hab vorgestern einen Teil meines Roggensauerteigs zu einem Weizensauerteig umerzogen, weil das Roggensauerteigbrot bei uns zwar gegessen wird aber nicht sooo gern wie andere Brote.

    Ich hab das Brot mit einem Drittel Dinkelvollkornmehl gebacken und nur 20 g Hefe dazu gegeben, weil mein Sauerteig eigentlich ohne Hefe auskommen kann. Jaqcues hatte schwer zu schuften und als ich die Menge Teig nach dem Gehen sah, hab ich beschlossen zwei Brote zu backen (zum Glück hab ich zwei Gärkörbchen)und eines einzufrieren. Also nächstes Mal mach ich nur die halbe Menge ;).

    Ich hab es auf dem Pizzastein gebacken, den Stein eine Stunde bei 260° aufgebacken und das Brot aus den Gärkörbchen auf den Stein gegeben. Ich hab nach ca. 15 Minuten den Ofen ausgeschaltet und noch eine Stunde dringelassen. Die Kruste unten wurde etwas hart, das nächste Mal denke ich werd ich es mal mit 45 Minuten bei ausgeschaltetem Ofen versuchen.

    Aber ansonsten ein wunderschönes und sehr gutes Brot, das dem vom Bäcker in keinster Weise nachsteht. Ich werde nächstes Mal aber ein wenig mehr Salz reingeben.

    Achja ich habs sofort anschneiden müssen ;)

    [​IMG]

    Danke fürs Rezept

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #3
  4. 12.01.08
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    AW: Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

    Hallo,

    das war so ziemlich das erste Sauerteigbrot das ich gebacken habe und es schmeckt uns immer wieder sehr gut!

    Nochmals vielen Dank an Gaby für die Hilfe bei meinen ersten Sauerteigversuchen.
     
    #4
  5. 12.01.08
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

    Hallo Annemarie,

    wie hast Du das mit dem Umerzeihen gemacht. Kann ich einfach meinen Grundsauerteig aus Roggen mit Weizenmehl weitermachen. Ich habe ein Gläschen Roggensauerteig im Kühlschrank stehen und habe leider keine Roggen mehr.
     
    #5
  6. 12.01.08
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Hessisches Bauernbrot v. Gaby2704

    Hallo Uschi,

    ja das geht. Du nimmst einfach statt Roggenmehl nun Weizenmehl. Man sollte nur nicht ständig die Mehlsorte wechseln.
     
    #6

Diese Seite empfehlen