Hexentorte

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Dodo68, 20.03.09.

  1. 20.03.09
    Dodo68
    Offline

    Dodo68 dodo68

    Hallo ihr Lieben,

    diese Torte ist die Lieblingstorte meiner Tochter.

    Eigentlich habe ich dafür kein "richtiges" Rezept. Ihr könnt für den Biskuitteig und für die Buttercreme euer Lieblingsrezept verwenden. Hier kommt es eigentlich eher auf das Zusammensetzen der Torte an...

    Hexentorte

    Ihr braucht:

    1 dünner Knetteigboden (150 g Mehl, 100 g Butter, 50 g Puderzucker nicht mehr, das wird sonst zu dick)

    ca. 3 EL rote Marmelade, z.B. Erdbeer oder Johannisbeer

    1 heller Biskuitboden (aus 3 - 4 Eiern gebacken, je nachdem wie hoch die fertige Torte später werden soll)

    1 dunkler Biskuitboden ( ebenfalls aus 3 - 4 Eiern, ich nehme immer 1 P. Schokoladenpuddingpulver, dann das Mehl zuwiegen, dass es die entsprechene Grammzahl an Mehl ergibt, wie im Rezept vorgesehen)

    Deutsche oder Französische Buttercreme herstellen, Menge ca. 300 g

    Eine Marzipandecke, dünn ausgerollt

    Schokoladenkuvertüre, einige Tropfen Öl

    Und so wird die Torte zusammengesetzt:

    Die Biskuitböden 2 x durchschneiden.

    Den Mürbeteigboden auf eine Tortenplatte legen, einen Tortenring darumlegen. Die Marmelade in der Mikrowelle oder auf dem Herd kurz aufkochen lassen und auf dem Boden verstreichen.

    Einen helle Biskuitplatte auflegen, dünn mit Buttercreme bestreichen, eine dunkle Biskuitplatte auflegen, wieder Buttercreme, dann wieder eine helle Biskuitplatte auflegen ..............und immer so weiter, immer schön im Wechsel, helle und dunkle Platte!

    Wenn ihr die letzte Platte aufgelegt habt (noch keine Buttercreme) müsst ihr einen Kegel rausschneiden. Nun zeigt sich auch, dass der Keksboden wichtig ist:
    Also mit einem großen Messer vom Ring bis zur Mitte schräg einstechen, bis ihr den Keksboden merkt, dann rund einen Kegel rausschneiden. Die Messerspitze muss immer in der Mitte sein.

    Versteht ihr was ich meine?

    Den Kegel hebt ihr dann aus dem Kuchen heraus und dreht ihn um. Er wird dann mit der breiten Seite von oben wieder in das Kegelloch gelegt, also verkehrt herum. Mit der Handfläche drückt ihr den Kuchen wieder flach.

    Nun wird der Kuchen oben mit der restlichen Buttercreme (etwas für die Deko zurückbehalten) bestrichen und evtl. Unebenheiten auf der Tortenoberfläche ausgeglichen.

    Einen Block angewirktes Marzipan dünn zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ausrollen, obere Folie abziehen und mithilfe der Folie auf den Kuchen auflegen. Mit dem Nudelholz über die Kanten des Tortenringes fahren, das überstehende Marzipan entfernen (die Folie natürlich auch).

    Den Ring abnehmen.

    Nun könnt ihr den Rand mit Butterceme bestreichen und auf die Marzipanschicht dünn die Schokoladenkuvertüre mit einem Tropfen Öl vermischt (dadurch läßt sich die Schokolade später besser schneiden) verstreichen. Kurz anziehen lassen und die Kuchenstücke mit einem Messer oder einer entsprechenden Schablone markieren.

    Wenn die Schokolade noch nicht ganz fest ist, mit der restlichen Buttercreme Tuffs aufspritzen.
    Ich spritze die immer gleich am Anfang auf Backpapier und lasse sie im Kühlschrank fest werden, so kann ich verunglückte gleich entsorgen und wenn sie schön fest und kalt sind, lassen sie sich ganz leicht vom Backpapier abheben und auf die Torte setzen.

    Leider habe ich kein Bilder, dann wäre das besser zu verstehen....
    Vielleicht sollte ich am Wochenende eine backen und den Arbeitsgang dabei fotografieren?
    Mal sehen, was am WE ansteht und ob ich Zeit finde!

    Es hört sich sehr kompliziert an, aber wenn man es einmal gemacht hat ist es gar nicht so schwer.

    Übrigens kann man auch dunkle Schokoladenbuttercreme nehmen, die Kuvertüre auf dem Marzipandeckel weglassen und die dunklen Buttercremetuffs direkt auf das Marzipan spritzen.

    ....und wenn ich ganz faul bin, backe ich nur den Keksboden, und die Biskuitkuchen kaufe ich fertig beim Bäcker oder im Supermarkt......

    Liebe Grüße
    Doris

    PS: Hier findet ihr diese Torte auch beschrieben, allerdings mit Sahne. Aber dort ist ein Bild zu sehen, von einem Stück. Ihr müsst nach unten scrollen:
    http://www.torten-talk.de/t241f9-Geburtstagstorte-fuer-meine-Nichte.html
     
    #1
  2. 20.03.09
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-

    Hallo Doris! :wave::wave:

    Das hört sich ja nach einem Augen- und Gaumenschmaus an!

    Ich wünsche dir einen zauberhaften Frühling!! :flower:
     
    #2
  3. 20.03.09
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Doris,

    bin eben mal auf dieser tollen Seite unterwegs gewesen, sind ja tolle Sachen dabei.
    Ob ich mich auch da anmelde???

    Ja, und deine Torte ist super.

    LG Corell
     
    #3
  4. 20.03.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Doris,

    mene Güte ....da sind ja regelrechte Künstler am Werk....ich finde die Torten zum Ansehen wunderschön.....aber diese Zuckergeschichten oder auch diese Marzipandecken sind mir persönlich zu viel. Aber von der Optik her...klasse....

    Rezepte bzw. Anleitungen kann man aber wohl nur sehen, wenn man registriert ist, oder?
     
    #4
  5. 20.03.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    die Hexentorte ist auch die Lieblingstorte meiner Tochter ... und heuer war ihr 1. Geburtstag "ohne", weil sie sie nicht essen darf :-( .
    Sie schmeckt aber nur gehext ;) , denn ich wollt sie auch schon nur mal so machen !!! Ein Rezept hab ich auch für euch:



    150 g MEHL, 100 g BUTTER, 50 g ZUCKER

    3 EL ROTE MARMELADE

    3 EIER, 80 g ZUCKER, 80 g (1 P. PUDDINGPULVER VANILLE ERGÄNZT MIT MEHL), 1 TL BACKPULVER

    3 EIER, 8O g ZUCKER, 80 g (1 P. PUDDINGPULVER
    SCHOKOLADE ERGÄNZT MIT MEHL), 1 TL BACKPULVER

    1 L MILCH, 150 g ZUCKER, 2 P. PUDD1NGPULVER ERDBEER ODER HIMBEER, 4 EL ROTE MARMELADE, 500 g BUTTER (ODER HALB BUTTER, HALB MARGARINE)


    Mürbteig herstellen und bei 200° ca. 12 Min. backen, auskühlen lassen und mit Marmelade bestreichen.
    Je einen hellen und einen dunklen Biskuitteig herstellen und bei 170° 20 - 25 Min. backen und auskühlen lassen. Jeden Boden einmal durchschneiden.
    Pudding kochen, Marmelade einrühren und unter Umrühren auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter cremig rühren und Pudding esslöffelweise unterrühren.
    Torte wie folgt zusammensetzen: Mürbteigboden - dunkler Biskuit - 5 EL Creme - heller Biskuit - 5 EL Creme - dunkler Biskuit - 5 EL Creme - heller Biskuit. Ca 1/3 der Creme soll übrig bleiben.
    Aus der Torte einen Kegel ausschneiden. Dazu vom oberen Rand aus ein langes scharfes Messer bis zum Mittelpunkt oberhalb des Mürbteigbodens einführen. Mit dem Messer nun am Rand entlang fahren, dabei muss die Messerspitze immer in der Mitte über dem Mürbeigboden bleiben. Den so entstandenen Kegel vorsichtig herausheben und umdrehen. So auf das Tortenloch legen und mit der Handfläche vorsichtig flach drücken. Mit der restlichen Creme rundum bestreichen und verzieren.

     
    #5
  6. 21.05.09
    BuffySummers
    Offline

    BuffySummers

    Hallo...

    Also das hört sich voll toll an, und ich bin versucht die Torte zu machen...

    ABER... das mit dem Kegel verstehe ich nicht :-( der passt doch verkehrtherum gar nicht mehr rein in das Loch *blödgugg* Würde mich freuen ganz schnell eine Antwort zu bekommen, weil ich den Kuchen gerne jetzt backen würde... ansonsten lasse ich das mit dem Kegel ausschneiden einfach sein...

    Liebe Grüße

    Andrea
     
    #6
  7. 21.05.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo, Andrea,

    doch, das geht, machs einfach, der Teig ist ja elastisch und passt sich an und legt sich dann eben schräg in das kegelförmige Loch und das ist ja der tolle Effekt bei dieser Torte, einfach immer wieder ein bißchen nach unten drücken ... ich gestehe aber, dass ich auch immer heilfroh bin, wenns gemacht ist, aber ich bin immer wieder begeistert, wie toll es nach dem Anschneiden aussieht (auch wenn ich manchmal denke, na, das iss aber nix geworden).

     
    #7
  8. 03.07.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Na da bin ich ja mal gespannt...mal sehen wann ich mich daran wage...

    Danke LG Mausebärchen
     
    #8
  9. 03.07.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,

    die Torte macht optisch ja echt schwer was her .... aber ist schon ein bisserl viel Buttercreme und Marzipan ... ob man das Teil irgendwie "entschärft" hinkriegt ... grübel ....
    :confused:
    Viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #9
  10. 03.07.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Hi CoffeeCat,
    habe soeben den Kuchen fertig gemacht- mein Mann und mein Schwipa haben schon jeder ein Stück davon verspeist...sie waren begeistert...
    Also hier mein Rezept für die Füllung und für oben drauf, wenn du den Rand auch damit bestreichen willst mußt du mehr machen, ich hab ihn einfach "natur" gelassen.

    500g Magerquark
    200g Frischkäse
    1,5 Tuben Milchmädchen
    2P. Sahnesteif
    Alles zusammen verrühren und dann auf die Böden und den Deckel streichen- fertig.

    Hoffe das ist in deinem Sinne...

    LG Mausebärchen
     
    #10
  11. 03.07.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Mausebärchen,

    gibt es denn auch ein Foto von deiner Torte (oder dem Rest, der noch übrig ist ;) )? Das wäre klasse!
     
    #11
  12. 03.07.12
    Utchen
    Offline

    Utchen

    Hallo,

    ich würde diese Torte sehr gerne einmal nachbacken. Aber ich habe keine Vorstellung wie ich den Kegel rausschneiden soll. Hat vielleicht jemand von euch eine Fotoanleitung damit auch ich das Ganze verstehe? Es reicht ja auch eine Zeichnung. Das mit der Pyramidentortehab ich ja auch kapiert :))

    Vielen lieben Dank
     
    #12
  13. 04.07.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Hi Ute, guck mal da
    Nee von meiner gibts keine Fotos- die sind bei mir von den Daten her immer zu groß und kleiner machen kann ich nicht... Sorry...

    LG Mausebärchen
     
    #13
  14. 04.07.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Huhu,

    Fotos zu verkleinern ist mir auch zu umständlich.......:rolleyes:

    Ich stelle lieber vorher bei der Digitalkamera eine kleinere Auflösung ein, wenn ich was für den Kessel fotografiere.
    (Als Tip fürs nächste mal.;))
     
    #14
  15. 04.07.12
    marolina
    Offline

    marolina Drachen-Lady

    Hallo Utchen,

    ich hab mal versucht mit meinem Zeichenprogramm so eine Art Anleitung zu basteln, müsste demnächst in der Fotoleiste erscheinen. Ich hoffe damit wird es klarer, es ist nämlich einfacher gemacht als erklärt...

    (Wem es in der Fotoleiste zu klein ist, in der Galerie erscheint es größer ;))
     
    #15
  16. 05.07.12
    Utchen
    Offline

    Utchen

    Hallo,

    vielen lieben Dank für eure Hilfe. jetzt kann ich es mir vorstellen.

    @Marolina,

    du hast dir ja echt eine Arbeit gemacht mir eine Zeichnung zu erstellen. Super, danach klappt es mit Sicherheit. Danke, Danke Danke!!! Bei solchen Torten fehlt mir einfach die Vorstellungskraft. Wenn ich es dann aber einmal kapiert bzw. gesehen hab ist das für mich kein Problem mehr. Mit so einer Hexentorte kann man einfach nur Eindruck hinterlassen. Ich werde sie an meinem Geburtstag (ist aber erst im August) ausprobieren. Wenn sie mir gelingt, werde ich die Torte für den 70. Geburtstag von meiner Schwiegermutter backen.
     
    #16
  17. 05.07.12
    Dodo68
    Offline

    Dodo68 dodo68

    Tolle Bauanleitung!
    Ich hab die Torte schon ewig nicht mehr gemacht, meine Tochter hat erst letztens danach gefrat, aber Buttercreme ist mir jetzt bei der Hitze zu mächtig. Vielleicht probiere ich mal die Version von Mausebärchen mit dem Magerquark...

    Liebe Grüße
    Doris
     
    #17
  18. 06.07.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Mausebärchen,

    dank für die entschärfte Variante. Na, das kling ja schon mal Figurfreundlicher! :p
    Mal sehen, ob ich das ausprobiere, toll aussehen tut's ja wirklich ......

    Danke und viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #18
  19. 06.07.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Was ich euch noch zu beachten gebe:
    nehmt eine große Schüssel und drückt sie etwas in den obersten Tortenboden (wenn ihr die Torte geschichtet habt) und achtet darauf, daß der Durchmesser bis ca 4-5cm an den Rand geht, dann wirkt die Torte nachher besser.
    Mein Durchmesser war etwas klein, war auch ok- fürs erste mal, aber nächstes mal werd ich ihn auch größer machen.

    LG Mausebärchen
     
    #19

Diese Seite empfehlen