Hilfe bitte zu Dörrgerät

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Oma2008, 03.02.09.

  1. 03.02.09
    Oma2008
    Offline

    Oma2008

    Hallo Ihr Lieben,

    da ich mir (angesteckt durch Euch... wie konnten wir ohne Dörrautomat leben???;););) ) einen Dörrautomaten bestellen möchte und mich schon so ziemlich quer durch das Forum gelesen habe, tauchen noch ein paar Fragen auf:

    Viele von Euch besitzen den Stöckli, andere den Excalibur...
    beim Stöckli gibt es Einschübe aus Kunststoff und Edelstahl, so wie ich das verstanden habe sind die Einschübe beim Excalibur nur aus
    Kunststoff... was ist sinnvoller??? Der Excalibur bietet ja wohl viel mehr Platz... dafür kann man den Stöckli aufschichten...

    ooohh das ist sooo schwer....

    Wie viele Einlegeböden (Paraflex beim Excalibur) sollte man anschaffen?? Für jeden Einschub einen???

    Gibt es ein "Dörr-Rezepte-Buch" was ihr empfehlen könnt??

    Ihr beschreibt sooo viele tolle Sachen wie Cracker, Müsliriegel usw.... woher nehmt ihr die vielen Rezepte.... ????

    Sind Rezeptbücher bei den Geräten dabei???

    Einen schönen Tag wünscht Euch allen
     
    #1
  2. 03.02.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo Andrea!

    Bei meinem Stöckli war ein ganz dickes Rezeptheft dabei.
    Und im I-Net findest du auch ganz viele Rezepte.
    Der Stöckli braucht nicht so viel Platz wie der Excalibur.
    Der hat mir schon recht groß ausgeschaut. Und auch wenn du viel
    dörrst klappt das im Stöckli mit den Aufsätzten super.
    Ich habe 3 Edelstahl und 3 Kunstoffgitter. Wobei ich die Kunstoffgitter lieber mag. Die Edelstahlgitter sind wirklich toll für Kräuter, aber Apfelringe etc. bleiben dort gerne kleben. Und Kräuter kannst du auch auf den Kunstoffteilen trocknen.
    Für Suppengrundstock oder Cracker lege ich eh ein Backpapier auf die Gitter.
    LG
    Isi
     
    #2
  3. 03.02.09
    Oma2008
    Offline

    Oma2008

    Hallo Isi,

    Deine Katze/Kater erinnert mich total an unseren verschwundenen Pitu....


    Der Stöckli ist ja um einiges günstiger... daher schon verlockend... der Excalibur hat wohl ein riesen Fassungsvermögen... was schon sehr reizt, dafür ist er auch viiiel teurer..

    Schichtest Du die Körbe um während des Trockenvorgangs???

    Werden Cracker während des Trockenvorgangs geschnitten oder nur gebrochen???

    Alles was ihr an Rezeptideen eingestellt habt klingt total gut. Wir sind eine Großfamilie (6 Kinder, von denen 3 nicht mehr zu Hause leben..trotzdem werden ständig Koch- und Backsachen ausgetauscht...) die gerne Trockenfrüchte isst und Suppengrundstock ist natürlich sehr interessant, der ohne Glut.... ist ja immer gleich richtig teuer... Wenn man das alles für 3 Haushalte produziert lohnt sich das schon denke ich...

    Ach ist das soooo schwer...
     
    #3
  4. 03.02.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!
    Wir sind auch 5 Personen und wenn ich getrocknetes Obst mache, schaffe ich es meist nicht, es ins Glas zu stapeln.
    Wenn doch, hält es nicht lange.
    Aber ich würde den Stöckli nicht gegen den riesen Excalibur eintauschen wollen :cool: . Der wäre mir zu groß.
    Lieber kaufe ich mir noch ein paar Böden dazu. Ich glaube dass man bis zu 10 Einlegeböden im Stöckli betreiben kann.
    Umschichten tue ich nicht. Wenn das Unterste zuerst fertig ist nehme ich es heraus, beschichte es neu und stelle es wieder oben drauf.
    Die Cracker nehme ich vom Backpapier so lange sie noch "zäh" sind und schneide sie in Stücke. Dann lege ich sie wieder rein (ohne Papier) und trockne sie weiter.

    Ja und unsere Luzie ist unsere "Chefin" im Haus. Alles tanzt nach ihrer Pfeife. Ein wunderschönes Katzenmädchen, sie wird im April 1 Jahr alt. (Noch nicht sterilisiert, wir hoffen auf 1x Junge :p)

    Ja, hier im Kessel hat man es nicht leicht. Erst der TM, dann PC, Dörrie...... ich würde ich mal für einen Alfredo interessieren. Nur ausprobieren ;).

    LG
    Isi
     
    #4
  5. 03.02.09
    deDinan
    Offline

    deDinan

    Hallo Andrea;)

    Ich habe den Excalibur mit 5 Gittern und nur einen Paraflex Bogen( der reicht mir vollkommen) und würde ihn für nix hergeben...

    Na klar, ist das Gerät schon etwas groß, aber dafür kann man alles sehr großzügig hineinlegen...

    Die Gitter kannste anderweitig auch verwenden...schau mal hier Beitrag 48...mache ich auch sehr oft...
     
    #5
  6. 03.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Zusammen,

    oh du meine Güte!! Immer wieder stolpere ich über diese Dörrbeiträge und ich habe das Gefühl es werden immer mehr. :rolleyes:
    Braucht Frau denn sowas?
    Ich habe gar keine Ahnung was Ihr da alle so mit macht?
    Für welche Sachen würde ich es sinnvoll nutzen, wenn ich es bisher noch gar nicht vermisst habe??
    Neulich las ich schon Bananenchips und Röstzwiebeln....aber da fehlt mir ganz klar die Zeit für das alles zu schnippeln.
    Also brauche ich für solch ein Dörri auch jede Menge Zeit, richtig??


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #6
  7. 03.02.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Andrea,

    für mich kam ein rundes Dörrgerät niemals in Frage und ich würd meinen Excalibur mit 9 Gittern und 5 Auflagen für nix umtauschen! Meiner ist so oft komplett voll, daß ich jetzt die noch fehlenden Auflagen nachbestellt habe. Im Moment mach ich einmal die Woche einen großen Pott Joghurt drin. Gleichzeitig kann man schön die Geschirrtücher drauf trocknen und den Raum mit heizen ;)




     
    #7
  8. 03.02.09
    deDinan
    Offline

    deDinan

    Hi Sweety...:sunny:

    ach was...das geht so schnell...
    Ich liebe mein Gemüsefein...je nach dem was für ein Gemüse weg muß...wird gedörrt...ab in die Schraubgläser, dann kannste mischen und fein scheddern im TM wie Du willst...
    Bei mir kommt das Gemüsefein in jede Suppe, jede Soße rein...alleine dewegen würde ich mir das Gerät wieder kaufen...

    Bananen aus dem Dörrie mag ich nicht, aber Äpfel und Ananas, köstlich...aber, alles Geschmackssache...
    gelle=D
     
    #8
  9. 04.02.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo,

    ich habe mir den Dörri vom Tschibo gekauft. Eben weil ich mir nicht sicher war ob ich so ein Teil wirklich brauche. Er ist nicht schlecht, aber wie ich mitbekommen habe braucht er relativ lange um die Sachen wirklich trocken zu bekommen im Durchschnitt 20-24Std.
    Er läuft sehr leise und es funktioniert auch ganz gut.
    Ich habe schon Bananen, Äpfel und Kiwis getrocknet. Die Röstzwiebel von Wolfsengel habe ich ebenfalls getestet und für richtig lecker befunden. Allerdings musste ich einen Teil auf der Heizung nachtrocken weil nicht alle gleichmäßig getrocknet sind :-(
    Bis auf die lange Trocknungsdauer finde ich den Dörri richtig gut.
    Mich würde interessieren ob es im Stöckli auch so lang braucht, da der Excalibur wohl relativ schnell ist.
    Ich gebe zu, ich liebäugle mit dem Excalibur, :rolleyes: Da hat Wolfsengel mich etwas angefixt :love4:
     
    #9
  10. 04.02.09
    Oma2008
    Offline

    Oma2008

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für die vielen Antworten!!!

    @ deDinan.. einen besonderen Dank!! Seit letztem Jahr besitzen wir eine Nudelmaschine "Emma" und trocknen die Nudeln immer mehr schlecht als recht auf Kuchengittern usw... die Idee mit dem Dörrgerät ist genial!!!

    Nun noch eine Frage an die Excaliburbesitzer: was ist sinnvoller ein Gerät mit oder ohne Timer??
     
    #10
  11. 04.02.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo Christine!
    Mein Stöckli braucht nicht so lange. Er ist total fix. Die Zwiebeln waren nach ein paar Stunden (ich habe es nach Gefühl gemacht) knochentrocken.
    Der Stöckli hat eine Temperatureinstellung und das ist total praktisch.
    Bananen trockne ich nicht mehr. Die schmecken uns nicht vom Stöckli. Aber sonst fast alles.
    Nudeln, Pepperoni, Gemüse fürs Gemüsesalz....
    Jeder schwört auf seinen Dörrie, egal ob Stöckli oder Excalibur... und es muss letzten Endes jeder für sich entscheiden.
    Aber Wolfsengel, den Raum damit heizen? :eek:
    LG
    Isi
     
    #11
  12. 04.02.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    neinnein - ich verführ hier niemand zu teuren Küchengeräten. Nachher bin ich noch schuld, wenn das Luxusteilchen im Keller vermodert ;)

    Tatsache ist, daß in einen komplett ausgelasteten Stöckli mit 11 Etagen die Hälfte weniger reingeht als in einen Excalibur mit 9. Ebenso geht es nun mal schneller, wenn die Warmluft alle Gitter von hinten gleichzeitig trifft, als wenn sie sich 11 Etagen hocharbeiten muß. Dafür ist er halt viel größer und teurer. Bei der Lautstärke weiß ich es nicht. Für mich war einfach klar, daß ich lieber viereckige Gitter beliebig voll belegen und bestreichen möchte, anstatt es in einen Kreis zu fummeln, bei dem man auch noch drauf achten muß, daß die Luft von unten irgendwie durch muß. Praktischer als ein runder ist er auf jeden Fall.
    Jeder muß selbst entscheiden, ob er das Geld dafür ausgeben will oder nicht.

    @Oma: Das Geld für einen Timer würd ich mir definitiv sparen. Notfalls kaufst dir einen für 1,50 € im Baumarkt und hängst ihn zwischen Stecker und Steckdose. Ich hab sowieso zwei Stück davon für meine Crockys.

    @Wickie: ja, wenn der Dörri mehrere Stunden läuft, wärmt er natürlich auch den Raum und ich spar mir in der Zeit die Heizung - daher ja auch idealer Geschirrtuchtrockner ;). Meiner steht nicht im Keller, sondern zwischen Küche und Eßzimmer.
     
    #12
  13. 04.02.09
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo bittersweet,

    ich habe seit letztem WE einen Leih-Dörrie der Marke Severin hier und hatte am Sonntag erst mal ne Ladung Bananen, Birnen und Äpfel getrocknet. Es ging zwar recht schnell (Mittags aufgelegt und Abends waren die Sachen fertig), aber ich weiß schon jetzt, dass der Dörrie für mich zu den Dingen gehört, die ich definitiv nicht brauche! Das Trockenobst schmeckte, klar, aber ich kann mir auch einmal pro Jahr ein Tütchen davon kaufen. Das macht mich genauso glücklich.

    Ich werde aber auf jeden Fall noch die Röstzwiebeln testen und auch Suppen- und Fleischsuppengrundstock möchte ich noch trocken.

    Aber auch wenn diese drei Dinge für mich ein voller Erfolg werden, möchte ich nur deswegen nicht noch ein weiteres (sperriges) Gerät rumstehen haben und würde gegebenenfalls meine Grundstöcke im Backofen trocknen.
     
    #13
  14. 04.02.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

     
    #14
  15. 04.02.09
    Oma2008
    Offline

    Oma2008

    Das wird ja eine richtig "heiße" Diskussion....

    Für mich ist der Excalibur halt praktisch, weil ich darin auch meine selbstgemachten Nudeln trocknen kann... ich wollte mir schon Nudelhorden (stapelbare Siebe mit Holzrand) zulegen um meine Nudeln zu trocknen... daher kommt für mich vom Volumen her eher der Excalibur in Frage... so spare ich mir die Anschaffung und den Platz für die Nudelhorden..
     
    #15
  16. 04.02.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!
    Ich wollte damals auch einen Dörrie, der nicht gar so viel Platz wegnimmt. Und den Stöckli kann ich leicht in den Keller stellen, wenn ich ihn nicht brauche. Und wenn er läuft steht er locker auf der Arbeitsplatte und nimmt auch keinen Platz weg. Wenn ihn meine Mutter braucht kann sie ihn leicht einpacken und mitnehmen. So geht er recht oft reihum.
    Heizen kann ich damit nicht, da der Stöckli ein kleines Lüftungsloch im Deckel hat, durch das zwar warme Luft rauskommt, aber man merkt es im Haus überhaupt nicht. Ich muss trotzdem den Ofen anheizen.
    Ach ja, meine Nudeln trockne ich auch darin. Und zwar auf 6 Ebenen eine ganze Menge!!
    Für uns wäre der Excalibur eindeutig zu groß, aber das muss jeder für sich entscheiden, wie viel Getrocknetes er braucht.
    Kann man den Excalibur vorne nicht verschließen? Ist der komplett offen?
    LG
    Isi
     
    #16
  17. 04.02.09
    Oma2008
    Offline

    Oma2008

    Hallo Isi,

    Du verunsicherst mich schon wieder....

    wieviele Nudeln trocknest Du darin??? Ich bereite manchmal so 3-4 kg auf einmal zu... weil das ja doch eine ganz Menge Zeit in Anspruch nimmt.... Suppennudeln... Spaghetti.. Bandnudeln.. usw....
    Meine Tochter hat eine Weizenunverträglichkeit also auch noch Dinkelnudeln...

    Das mit dem Wegstellen reizt mich ja schon....weil ich schon am Überlegen bin wohin mit dem Riesending....

    Klappe davor... keine Ahnung, da habe ich mir noch keine Gedanken gemacht...
     
    #17
  18. 04.02.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    selbstverständlich hat er vorne eine Klappe, die man schließt. Er ist ein viereckiger Kasten. Wenn man Nudelnestchen machen will, ist das natürlich in einem Runden kein Problem. Willst du Spaghetti usw. aber lang lassen oder Lasagneplatten machen, dann hast du eindeutig ein Problem (...das Eckige in das Runde ;)...)
     
    #18
  19. 05.02.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!
    O.k. 3-4 kg Nudeln mache ich nicht, aber ich könnte die Höchstmenge auf meinen Gittern mal ausprobieren.
    (Wenn er wieder zu Hause ist. Er ist nämlich gerade auf "Wanderschaft")
    Klar, lange Spaghetti kann ich nicht trocknen. Aber ich lege sie einfach im Kreis in den Dörrie. So kommen sie dann auch in die Tupper und passen exakt in den Topf zum Kochen.
    LG
    Isi
     
    #19
  20. 05.02.09
    BlankaHorror
    Offline

    BlankaHorror GrünbergerHexe

    Hi Wickie,

    *gg* runde Spaghetti, wie cool bitte!? =D
    Menno, ich wollt doch kein weiteres Gerät, mein Süßer war schon bei dem Crocky leicht angesäuert!! ..und fand es nur bedingt ok, dass ich die KA _doch nicht_ verkauft hab..hüstel..

    Preislich und platzmäßig tendier ich wohl zum Stöckli, wenn ich aber les: Einschübe, mehr Fassungsvermögen, praktischer zu nutzen...hm,
    da gerat ich schon ins grübeln..wenns beim Stöckli wirklich solch ein Gefummel ist, wär das für mich doppelt unpraktisch und ich ärger mich nen Wolf...und datt Ding steht dann doch in der Abseite
    ..och..menno...
    *Umguck* Wer hat damit angefangen?
    Oma!!!
    :rolleyes:
     
    #20

Diese Seite empfehlen