Hilfe, erster Kochversuch, Hähnchenbrust (geschnetzelt) mit Reis und Spinat

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Razia, 14.02.09.

  1. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    Hallo liebe Hexen,

    wie einem anderen Thread schon erwähnt, bin ich durch einen Nachlass an meinen TM31 gekommen und hab im März einen Kochabend, den ich besuchen kann, aber bisher noch keine Erfahrung mit dem TM, will ihn aber bis dahin trotzdem fleissig nutzen.

    Ich möchte heute folgendes kochen:

    Reis mit geschnetzelter Hähnchenbrust (mit Sojasoße) und Blattspinat.

    Meine Idee dabei wäre, die Hähnchenbrust und den Blattspinat (TK Ware, in Tabsform) im Varoma zuzubereiten. Seid mir nicht böse, aber mit dem Basmati trau ich mich noch nicht (will ich aber) und mach den im Reiskocher. Da muss ich mir keine Gedanken machen, ob er gar ist und ob er auch rechtzeitig gar ist und er wird sogar warmgehalten. Wenn ich hier so bei Reis (Suche) lese, was da alles so schief gehen kann, ist mir das Eisen momentan noch zu "heiss" :)

    Also, wenn ich das Hähnchen mit Sojasoße und Gewürzen in Streifen schneide und mariniere und das dann in den Varomaeinlegebode lege und den TK-Spinat unten drunter, wann wir das dann alles ungefähr gemeinsam fertig?

    Der TK Spinat sind so große Tabs (aus Aldi), muss ich die vorher ervtl. im TM kleiner schreddern? Wenn ja, geht das oder mach ich da das Messer kaputt, wenn der noch gefroren ist? Falls es ok ist, welche Stufe? (4 evtl.?).

    Rein gefühlsmässig, würde ich sagen, ich schredder den Spinat etwas kleiner und dann würde ich mal mit Varoma Stufe 1 so 20 Minuten versuchen, ich hoffe das ist ein Ansatz. Mit dem Reis trau ich mich noch nicht so, will ich aber auf jeden Fall irgendwann mal, weil der Reiskocher halt so super praktisch und völlig fehlerfrei ist :)

    Ach das wichtigste noch: Wieviel Flüssigkeit in den Mixtopf? 1l? Obwohl ich würde gerne noch eine Soße aus dem Garsaft machen und dann ist das wohl zu viel, oder? Hüüülfe :)

    Vielen lieben Dank für eure Antworten schon mal.

    Razia
     
    #1
  2. 14.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Razia,

    erstmal herzlich Willkommen im Kessel.

    Zu Deinen Fragen:
    Ich würde so vorgehen:

    Lege die Hähchenbrust (so mariniert, wie Du es immer machst) auf einer Alufolie in den Einlegeboden des Varomas. Den Spinat kannst Du entweder oben drauf verteilen oder Du legst ihn in den unteren Teil des Varomas (genauso gewürzt, wie Du es magst).

    Vorher schreddern brauchst Du ihn nicht. Du würdest aber das Messer nicht dadurch zerstören, wenn Du ihn schreddern würdest. Das hält das Messer aus. Stufe 4 schreddert aber noch nicht richtig. Das beginnt so ab Stufe 6-8.

    Nun zum Reis. Trau Dich!
    Gib den Reis in das Garkörbchen und mache ihn gut nass. Dann kannst Du ca 750gr heisses Wasser einfüllen. Reis vorher salzen. Und das heisse Wasser über den Reis mit dem Salz geben.

    Dann beginne bei Heizstufe Varoma/23 Min/Stufe 2 mit dem Garen. Notfalls kannst Du nochmal 1-2 Min nachstellen. Das sollte funktionieren.

    Passe nur auf, dass Du mit der Alufolie nicht alle Schlitze zumachst. Der Dampf muss zirkulieren deshalb am Rand ein paar Schlitze freilassen. Ich kemple die Alufolie am Rand immer auf.

    Hoffe, dies hilft.

    Und trau Dich an den Reis - der wird einfach genial im TM.

    Viel Erfolg. Und berichte bitte.
     
    #2
  3. 14.02.09
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Razia,

    ja, Sternenhexe hat Dir ja ausführlich geholfen.
    Wenn Du den Reis im TM machst hast Du nur ein Gerät gebraucht und er wird wirklich so gut wie im Reisgarer.
     
    #3
  4. 14.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Habe noch vergessen:

    Aus dem Sud kannst Du Dir am Ende der Garzeit noch eine leckere Soße dazumachen.

    Je nachdem wieviel Wasser noch im Topf ist - auf 250-300 gr auffüllen. Mit etwas gekörnter Brühe würzen, etwas Mehl oder Stärkemehl dazugeben und evtl. etwas Sahne oder Cremefine. Das dann so 3 Min auf 100°/Stufe 2 aufkochen. Fertig.
     
    #4
  5. 14.02.09
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Razia,
    ich verwende nur Basmatireis, und er wird im TM einfach super. Ich achte darauf, dass er entweder zuerst gespült wird (im Garkörbchen unter der Wasserleitung) oder, wenn ich im Mixtopf Brühe habe ( ca. 750 ml) durch kurzes Schalten auf Stufe 8. Die meisten " all in one-Gerichte" haben eine Garzeit von ca. 30 Minuten. In dieser Zeit ist der Reis perfekt. Trau dich!!!

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #5
  6. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    So, ist jetzt drin, aber ich glaub ich hab zu viel Fleisch drin. Sind fast 500 Gramm. Mal sehen, ob was wird.
     
    #6
  7. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    Hm obwohl bei diesem Rezept
    http://www.wunderkessel.de/forum/garaufsatzgerichte-fleisch/3942-putengulasch.html
    wird noch viel mehr Fleisch verwendet und in den Einlegeboden gelegt, also dürften 500 Gramm nicht zu viel sein, oder? Hab halt alles schön in Alufolie, aufgekrempelt, damit rundrum Schlitze frei sind. Da liegt das Fleisch aber halt schon eng, hoffenltich wirds durch.... *sichzuvielSorgenmach*
     
    #7
  8. 14.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Razia,
    Es wird auf jeden Fall durch. Es kann nur sein, dass das Fleisch durch das austretende Eiweiß etwas aneinanderpappt. Das musst Du dann einfach mal kräftig durchrühren. Wird schon werden ...

    Hast Du denn den Reis schlussendlich auch im TM gemacht?
     
    #8
  9. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    So, fertig. Fleisch und Gemüse waren oberlecker, der Reis ist völlig mißlungen und war Reisbrei und völlig aufgequollen. Naja 30 Minuten waren für den Basmati wohl zu viel. Hätten 20 Minuten für Reis und auch für Fleisch/Gemüse gereicht?

    Vielen lieben Dank für die ganz lieben Tipps von euch. Ich werde weiter rumexperimentieren.
     
    #9
  10. 14.02.09
    tihv
    Offline

    tihv

    Hi Razia,

    hach, jetzt reden wir Dir alle ein, den Reis im TM zu machen und dann das.......:goodman:

    Wenn ich so drüber nachdenke, ist mir das mit Basmati auch schon mal passiert - der gart einfach kürzer.
     
    #10
  11. 14.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Naja - wenn man sich Rat holt und dann sich dann doch nicht dran hält, dann lernt man halt auf die harte Tour ... ;)

    Basmati Reis braucht eher noch weniger.
     
    #11
  12. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    Uhm entschuldige, evtl. hab ich was überlesen, aber was meinst du mit Rat holen und sich dann doch nicht dran halten? Im Gegenteil ich hab ja gleich den Reis im Garkörbchen, wie vorgeschlagen gemacht.
     
    #12
  13. 14.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    So, da ich ja was lernen und mich verbessern will, hab ich gerade eben nur Basmati zum testen alleine gegart. Damit es ähnliche Bedingungen sind, wie bei meinem Gericht, hab ich 500 ml Wasser, 200 gr Reis auf Varoma Stufe 2 für 18 Minuten gegart. Trotzdem Basmati Matsch. Hm, wenn ich davon ausgehe, dass Basmati so schnell fertig ist (vermutllich durch das Dampfgaren eben schneller), dass er maximal 12 - 15 Minuten braucht, wie mach ich das denn? Ich mein so schnell ist das Gemüse und das Fleisch sicher nicht fertig oder? Kann man da mitten drin unterbrechen und den Reis erst später einhängen?

    LG
    Razia
     
    #13
  14. 15.02.09
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Razia,

    du kannst natürlich unterbrechen und zwischendrin das Körbchen mit dem Reis einhängen. Gib nicht auf und teste einfach weiter!

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #14
  15. 15.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Razia,
    ja, das meine ich auch gar nicht. Ist schon sehr mutig, dass Du Dich doch an den Reis getraut hast. Aber in meinem ersten Posting hatte ich Dir 23 Min empfohlen. Das meinte ich damit, wenn Du dann 30 Minuten einstellst...

    Aber du würdest Basmati Reis doch auch nicht 30 Minuten im Kochtopf kochen, oder?

    Abgesehen davon ist es immer besser erstmal weniger Zeit vorzugeben. Lieber noch ein paar Minuten nachstellen, eh alles verkocht ist. Und, wie eine der Vorschreiberinnen bereits gesagt hat, kannst Du jederzeit den Kochvorgang unterbrechen und das Garkörbchen mit dem Reis einhängen und weiterkochen.
     
    #15
  16. 15.02.09
    Razia
    Offline

    Razia

    Ah vielen Dank Sternenhexe, ich gebe ja zu, ich hab mich durch die anderen Rezepte, die ich hier über die Suche gefunden habe (z. B. das mit Putengulasch) verleiten lassen, da die dort auch 30 Minuten angeben. Aber man lernt ja nie aus, das nächste mal weiß ich es besser.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Razia

    PS: Heute sind Rinderrouladen im Varoma dran :)
     
    #16
  17. 15.02.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Razia,
    wird schon werden ... nur nicht aufgeben!
     
    #17

Diese Seite empfehlen