Hilfe Feigen-Schwemme!

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von lisa, 16.05.03.

  1. 16.05.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Ich habe 2,5 kg getrocknete Feigen geschenkt bekommen, hat jemand eine Idee, was man damit machen kann, außer sie in Wodka einzulegen?

    Gruß Lisa
     
    #1
  2. 16.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Feigenbutter

    Hallo Lisa,

    dieser Brotaufstrich ist super-lecker, fast ein Nutella-Ersatz und bestimmt viel gesünder :wink:
    Feigenbutter

    40 g Mandeln
    40 g Haselnüsse (oder 80 g Mandeln)
    100 g getrocknete Feigen (oder frische)
    150 g weiche Butter
    4 EL Honig
    2 TL Zitronensaft
    3 EL Kakao
    Zimt, Vanille

    Mandeln/Nüsse im Mixtopf fein mahlen und umfüllen. Feigen im Mixtopf fein pürieren und umfüllen. Die weiche Butter mit dem Rühraufsatz schaumig schlagen, 30 Sek. auf Stufe 3, dann Rühraufsatz entfernen und alle Zutaten zufügen und zusammen cremig verrühren. Im Kühlschrank aufbewahren.
     
    #2
  3. 16.05.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Lisa,

    ich hab hier ein Rezept für Feigenkuchen in einem meiner Bücher gefunden leider noch nicht jamesformatiert, aber den müßtest du wohl ziemlich oft machen, ich hab ihn leider noch nicht ausprobiert, da bei uns getrockente Feigen immer schon weggemampft sind, bis ich zum Backen komme:

    Feigenkuchen
    150g getrocknete Feigen
    3 EL Rum
    2 große Eier
    2 EL heißes Wasser
    125g Zucker
    125g Mehl
    2 TL Backpulver
    etwas Zimt und gemahlene Nelken
    1 Prise Muskat
    125g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse 1 Prise Salz
    100g gehackte Walnüsse
    Margarine zum Einfetten

    Feigen sehr fein würfeln, mit Rum mischen und zugedeckt quellen lassen. Eier trennen. Eigelb und Wasser schaumig rühren. Zucker einrieseln lassen. und cremig schlagen. Mehl mit Backpulver, Gewürzen, Mandeln bzw.Haselnüssen, mischen. Auf die Eimasse geben und unterziehen.
    Eiweiß in einer Schüssel mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Mit den Walnüssen mischen. Unter den Teig ziehen. Zum Schluß Feigen und Rum mit dem Teig mischen.
    Eine Kastenform gefettetem Pergamentpapier auslegen. Teig reinfüllen. In den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene schieben.
    Backzeit: ca. 75min bei 180°C
    Evtl. nach dem Abkühlen noch mit einer Glasur aus 200g Puderzucker und 3 EL Rum oder Zitronensaft überziehen .

    Ich weiß ja nicht ob du eine Eismaschine hast, ich hätte nämlich auch noch ein Rezept für Feigeneis. Oder doch lieber in Wodka einlegen............ :roll: ????????hicks :p =D

    Liebe Grüße :wink:
    Pippilotta
     
    #3
  4. 16.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo pippilotta,

    wieso Eismaschine?? Schreib doch mal das Rezept auf, vielleicht kann man es auch im james zubereiten, eingefrieren und anschließend wieder cremig rühren??
     
    #4
  5. 16.05.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Andrea,

    könnte schon sein, daß es so auch klappt :oops: :oops: , aber da ich meine Eismaschine schon vor James hatte und meine Kinder einige Favoriten-Sorten haben, nehm ich sie immer noch gerne her 8-) . Also hier das Rezept

    Feigeneis

    6 Eigelb
    40 g Zucker
    2 Pk. Venille Zucker
    400 ml Milch
    200 g getrocknete Feigen
    1 Becker Schlagsahne

    Eigelb, Vanillezucker und Zucker in die Milch rühren. Diese Mischung unter Rühren auf dem Wasserbad langsam erwärmen bis die Masse eindickt. Vorsicht nicht zu heiss werden lassen ! Wenn die Mischung einmal aufkocht gerinnt sofort alles, deshalb unbedingt mit Wasserbad arbeiten. Danach die Mischung abkühlen lassen . Die Feigen werden in der Küchenmaschine mit einem Teil dieser Mischung püriert, dann die steif geschlagene Sahne und die restliche Mischung darunterrühren und in die Eismaschine geben.

    Wär ja toll wenns auch mit James klappen würde.

    Liebe Grüße

    Pippilotta :wink:
     
    #5
  6. 16.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo pippilotta,
    na also, dachte ich es mir doch-a absolut James tauglich, zumindest die Vorbereitungen. Das andere wird Lisa bestimmt austesten, bei den vielen Feigen :wink:
    1. Feigen im thermomix zerkleinern (Stufe 5-6) umfüllen, Topf spülen und kühlen
    2. Sahne steif schlagen (7-15 mal im Intervall auf Stufe 5 mit Rühraufsatz)
    3. Eier, Zucker und Milch bei max. 80° im james auf Stufe 4 cremig rühren, Zeit: ca. 6-10 Min.????????
    Zur Schaummasse die Sahne und die Feigen löffelweise zufügen und auf Stufe 1-2 mischen.
    In Eiswürfel-Behälter oder Beutel füllen und fest werden lassen.
    Die Feigen-Eiswürfel im Thermomix cremig rühren.

    Lisa, wir sind gespannt, ob es so (oder anders) klappt und wie es schmeckt :wink:
     
    #6
  7. 17.05.03
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Hallo Ihr alle,

    eigentlich wollte ich hier gerade ein ähnliches Problem loswerden wie Lisa, aber meine "Schwemme" ist vergleichsweise harmlos: Ich habe nämlich ein knappes Pfund getrocknete Pflaumen übrig. Was nun?

    Liebe Grüße,
    Nicole
     
    #7
  8. 17.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Sie essen - hätte einen durchschlagenden Erfolg :lol: :wink: :oops: :roll: Ansonsten fällt mir auch im Moment nix ein, muß mal nachschlagen. Kann man daraus nicht auch noch Marmelade kochen?? Mit Einweichen und so??

    Oh, da hab' ich schon was gefunden:
    250 getrocknete Früchte (gemischt)
    Saft einer Zitrone
    Zimt, Vanille


    Früchte über Nacht mit Wasser bedeckt einweichen. Dann mit der Hälfte des Einweichwassers und dem Zitronensaft im Mixtopf 20 Sek./Stufe 6 pürieren. Mit Zimt und Vanille abschmecken.
    Hält sich im Kühlschrank wochenlang frisch.
     
    #8
  9. 19.05.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Danke, Danke!

    Ich werde das Eis mal probieren, ansonsten habe ich das meiste in Wodka eingelegt, hicks!

    Gruß Lisa
     
    #9

Diese Seite empfehlen