HILFE: Fragen zu den Bürlis

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von asterix0203, 14.09.06.

  1. 14.09.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    Hallo,

    ich hab mich eigentlich bis jetzt nie so richtig für das Bürli Rezept interessiert. Ruft mich aber doch jetzt glatt mein Mann von seiner Geschäftsreise aus an und erzählt mir, er habe sich sooo leckere Semmeln gekauft, die hießen Bubis, Burlis oder so. Also hat`s bei mir geklingelt und ich hab ihn gefragt, ob er Bürlis meint. Ja, die meinte er, und die wären ja sooooo lecker! Jetzt will ich ihn morgen damit überraschen.

    Deshalb meine Fragen: Ich komm mir ja ein wenig dumm vor, weil ihr das alle irgendwie kapiert habt, aber ich nicht:sad:. Von was stech ich die Bürlis ab?? Forme ich den Teig vorher zu einer Rolle?? Oder laß ich den einfach aus dem Topf plumpsen und steche dann davon einfach irgendwie rundrum ab??

    Und noch eine Frage: Ich hab kein Roggenmehl zu Hause, werde also Roggen mit dem TM mahlen. Muß ich dann irgendwas beachten?? Außerdem würde ich lieber auch einen Teil des Weißmehls durch Dinkel ersetzen, da hab ich aber das gleiche "Problem" wie beim Roggen.

    Bitte helft mir, ich fahr über`s Wochenende mit der Arbeit auf einen Kongress nach Karlsruhe und würde meinen Männern so gerne Bürlis da lassen.

    Hab die Fragen auch beim Bürlis Beitrag selber gestellt, denke aber, so lesen es vielleicht mehr und ich bekomme schneller Hilfe.

    Liebe Grüße
     
    #1
  2. 14.09.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: HILFE: Fragen zu den Bürlis

    Hallo Astrid,

    ich laß den Teig über Nacht in einer Tupperschüssel gehen. Ich nehm mir einen Eßlöffel und geh mit diesem direkt in die Schüssel und stech da den Teig ab, und streife mit einem 2. Eßlöfffel den Teig von dem ersten Eßlöffel aufs Backblech, weil der Teig doch etwas klebrig ist. So find ich es halt einfacher. Ich hoffe das war verständlich.

    Zum Thema selbstgemahlener Roggen, da würd ich evtl. ein bißchen mehr Flüssigkeit nehmen, weil Vollkorngetreide etwas mehr Flüssigkeit braucht. Und wenn du bei Dinkel auch nur Körner da hast, dann würd ich diesmal einfach eine Ausnahme machen und das Weizenmehl nehmen, daß du zuhause hast. Ich weiß nicht wie die Bürlis mit reinem Vollkorn werden.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #2
  3. 14.09.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: HILFE: Fragen zu den Bürlis

    Hallo Annemarie,

    vielen Dank für die Antwort, werde gleich mal loslegen, dann kann der Teig über Nacht schön gehen, und morgen kann ich dann gleich anfangen.

    Liebe Grüße und Gute Nacht,
     
    #3
  4. 15.09.06
    bacio
    Offline

    bacio

    AW: HILFE: Fragen zu den Bürlis

    Hallo Astrid,

    ist vielleicht schon zu spät hier aber trotzdem meine Info:

    ich mahle den Roggen auch immer frisch und nehme dann 400 g Dinkelmehl 630 dazu. Den Wasseranteil erhöhe ich nicht (nehme immer 340g) und die Bürlis werden perfekt. Einfach mit dem bemehlten Löffel direkt aus der Tupperschüssel "Nocken" abstechen und aufs Backpapier setzten.
    Die Bürlis sind unsere Lieblingsbrötchen.
     
    #4
  5. 15.09.06
    kochdoch
    Offline

    kochdoch Guest

    AW: HILFE: Fragen zu den Bürlis

    Hallo Astrid,

    ich hoffe auch, ich bin noch nicht zu spät dran. Ich steche die Bürlis auch immer mit dem Löffel ab. Und mit dem Mehl, das ist nicht das große Problem. Ich variiere da auch immer, wenn der Teig zu trocken ist (das siehst du ja), dann kanst du noch Wasser dazugeben. Aber du brauchst ja nur 100 g vom Roggenmehl, das dürfte nicht so arg ins Gewicht fallen.

    Gutes gelingen wünscht dir

    Elke ;)
     
    #5
  6. 15.09.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: HILFE: Fragen zu den Bürlis

    Hallo,


    vielen Dank für Eure Tips. Ich hab die Wassermenge ein bißchen erhöht (aber eigentlich nicht der Rede wert, ich glaub statt 340g hab ich 380 genommen). Sie liegen noch auf dem Lavaton, den ich ja auch immer noch ausprobiere. Hab sie vorher mal angepiekst, da waren sie noch ein bisserl teigig innen, deshalb geb ich ihnen noch ein paar Minuten. Werde auf jeden Fall berichten, wie sie angekommen sind. Aussehen tun sie witzig.

    Liebe Grüße,
     
    #6

Diese Seite empfehlen