HILFE - Johannisbeeren dörren + Frage zum Stöckli

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von MAMA, 17.07.09.

  1. 17.07.09
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Hallo!
    Ich bn schon einige Jahre Besitzer eines Stöckli-Dörrautomaten und - Schande über mein Haupt - habe bis jetzt einzig und allein Apfelringe gemacht. Angeregt von Euren vielen Ideen (Super für was die Anschaffung des TM alles gut war ;)) wollte ich heute der Schwemme an roten Johannisbeeren Herr werden indem ich Sie dörre und zu Fruchtpulver mahle.
    Gott sei Dank haben mich meine Kinder zwischen der ersten und der zweiten Lage abgehalten, so daß ich gemerkt habe, daß sich die kleinen M...dinger so langsam in mein Gerät entsaften :-O:mad:. Ich hatte Sie auf 60 Grad - war das zuviel? Eignen sich Johannisbeeren überhaupt nicht zum dörren? In dem Fruchtpulver-Thread war aber von Johannisbeerpulver auch die Rede.... :confused::confused::confused:
    Und dann - kann man die graue Abdeckung, also die Mini-Pyramide mit den Gebläseschlitzen, auf dem Gerät abnehmen? In der Beschreibung steht, daß man das nicht darf, aber ich befürchte, es ist auch ein bißchen Saft reingelaufen und habe Angst, daß das da drin vergammelt.... :confused:
     
    #1
  2. 17.07.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    also zum Stöckli kann ich nix sagen, aber zu den Johannisbeeren ;) Ich dörre eigentlich selten über 50 Grad, aber die angegebene Zeit liegt bei mir bei 57 Grad, soweit sind 60 Grad also nicht wirklich zu hoch. Bei Dörrgut, bei dem ich nicht ganz sicher bin, ob es saftet, nehme
    ich am Anfang zur Sicherheit immer die Folie drunter. Wenn du sie eh zu Pulver schreddern willst, hättest du die Beeren gleich zu Mus verarbeiten und auf Folie streichen können. Die Dörrzeit wird dadurch um einiges kürzer.
     
    #2
  3. 17.07.09
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Hallo Wolfsengel!
    Danke für Deine superschnelle Antwort =D! Ich wußte gar nicht, daß man Folie unterlegen kann - da geht doch die heiße Luft nicht mehr richtig durch, oder? Läßt du am Rand einen Ring frei? Aber dann fließt´s doch wahrscheinlich trotzdem runter....?! Und nimmst Du da ganz normale Frischhaltefolie?
    Ich hab ja schon überlegt, Küchenpapier unterzulegen.... :confused:
    Gib mir bitte nochmal kurz Bescheid, wie Du das meinst, oder ist das schon mal irgendwo diskutiert worden? :rolleyes:
    Danke!
     
    #3
  4. 17.07.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Uli,

    ich hab im Stöckli auch schon Backpapier verwendet.
    Kreis ausschneiden und Rand freilassen.
     
    #4
  5. 17.07.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!

    Mit Backpapier klappt es super.
    Schau mal bei den Kräckern, da wird es auch so gemacht.
    Da streicht man die Masse aufs Backpapier und dörrt es.

    LG
    Isi
     
    #5
  6. 17.07.09
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Hallo Kaffeehaferl und Wickie!
    Super! Vielen Dank! Ich habe es jetzt mit Backpapier gemacht, auf 50 Grad runtergeschalten und es scheint zu klappen! =D=D=D
    Ich berichte...

    @Wolfsengel: Als ich mir damals einen Dörrer anschaffen wollte, habe ich lange überlegt, ob es der von Tchibo tut oder ob es das Luxusmodell von Stockli sein soll. Jetzt habe ich mir gerade Deinen Excalibur im Internet angesehen und kann über den Begriff "Luxusmodell" nur lachen.... :-O Das Ding ist ja der Hammer - kein Wunder, daß es da auch mal tropfen darf, wenn die Luft von der Seite kommt...
    Naja, jetzt sollte ich aber erst mal 1 -2 Sachen mehr als Apfelringe in meinem Stöckli ausprobieren.... ;)
     
    #6
  7. 17.07.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Uli,

    ich habe mir für den Stöckli Kreise aus Dauerbackfolie ausgeschnitten, das klappt sehr gut.

    Die getrockneten Johannisbeeren schmecken super im selbstgemachten Crockymüsli.
     
    #7
  8. 19.07.09
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Hallo!

    Leider hat das bei mir irgendwie alles nicht so gut geklappt. Nach 4 Stunden dachte ich, das Backpapier sollte jetzt ab - das war wohl zu früh, da dann die Johannisbeeren zusammenklebten und so "Cluster" bildeten. Am nächsten Tag in der Früh, also nach ca. 21 Stunden, habe ich mal auf 60 Grad hochgeschaltet, weil sich fast noch gar nix getan hatte. Nach ca. 26 Stunden habe ich auf 70 Grad geschalten. Nach ca. 30 Stunden habe ich es aufgegeben. Die Beeren waren zwar runzelig, aber zum Konservieren immer noch zu feucht. :-(:-(:-(
    Vielleicht könnt Ihr mir sagen, was ich falsch gemacht habe.....?! :confused: Evtl. hätte ich das Backpapier doch einfach dran lassen sollen?

    Naja aber wenigstens habe ich in der Zeit auch noch einige Kiwis, Mangos, Limetten und selbstverständlich Äpfel gedörrt! =D
     
    #8

Diese Seite empfehlen