HILFE - Johannisbeergelee ist nicht fest

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Mikamaus+, 08.06.11.

  1. 08.06.11
    Mikamaus+
    Offline

    Mikamaus+

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich jetzt 14 Tage stolze Besitzerin eines TM 31 bin und dieser auch - fast - rund um die Uhr läuft, habe ich vorgestern Johannisbeeren entsaftet (bin begeistert :grin:). Gestern habe ich dann von dem Saft Gelee gekocht und zwar mit 1 l Saft + 500 g Gelierzucker 1:2. Das ganze für 20 Min. bei 100 Grad Stufe 2. Irgendwo hatte ich gelesen, dass nach 6 Min. 100 Grad erreicht und das ganze dann noch 14 Min. kochen soll. Anschließend gleich in saubere Gläser eingefüllt, Gläser für 10 Min. auf den Kopf gestellt und dann das ganze über Nacht abkühlen lassen. Als ich heute morgen dann für meinen Sohn ein Geleebrot machen wollte, war der Gelee nicht ganz so fest. Wird der vielleicht im Kühlschrank noch etwas fester? Für eure Tipps und Tricks bin ich sehr dankbar ...

    LG - MikaMaus
     
    #1
  2. 08.06.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    hast du den keine Zitronensäure dazu gegeben ??
    ich nehme meist nur 900ml ...
    ich mache ja reichlich Marmelade und das klappt eigentlich immer..

    gruss uschi
     
    #2
  3. 08.06.11
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo MikaMaus,

    man soll nur 0,7 ltr. Saft nehmen, wenn man Gelee macht, sonst wird das nicht fest. So steht es aber auch meines Wissens nach auf dem Gelierzucker.
     
    #3
  4. 08.06.11
    kriki
    Offline

    kriki

    Hallo MikaMaus,

    ich nehme auch immer 750ml auf 2:1 Gelierzucker und mache vorher immer eine Gelierprobe ;) Du kannst auch Zitronensaft statt Zitronensäure nehmen.
     
    #4
  5. 08.06.11
    Mikamaus+
    Offline

    Mikamaus+

    DANKE für eure Tipps. Zitronensäure habe ich dazu - habe ich aber zuhause. Wieviel gibt man denn auf die 750 ml Flüssigkeit dazu? Kann ich das ganze jetzt irgendwie noch retten??? :-(
     
    #5
  6. 08.06.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Mikamaus,
    ich würde das ganze noch einmal mit einem Päckchen Gelfix von Dr. Oetker noch einmal aufkochen. Wenn du noch mehr Zucker dazu gibst, wird es zu süß....und wie schon geschrieben bei Saft sind die Mengenverhältnisse anders. Lies einfach mal auf dem Gelierzucker hinten drauf die Angaben, dort steht es auch drauf. Gutes Gelingen!
     
    #6
  7. 09.06.11
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Guten Morgen,

    dann muss das Gelfix aber auch 2:1 sein. Ich hab mal den Fehler gemacht und hab 3:1 genommen und mein Holunderblütengelee wurde nicht fest. Da auch beides von Dr. Oetker war, hab ich dort angerufen. Die haben mir dann gesagt, das die Pektine sich gegenseitig aufheben, also nicht miteinander harmonieren.
     
    #7
  8. 09.06.11
    celly
    Offline

    celly

    Hallo MikaMaus,
    wichtig beim Marmelade/Gelee kochen ist auch immer, dass genug Bewegung im Topf ist, damit sich die Wärme auch gleichmäßig verteilen kann.
    Wenn Du also von von oben durch das Loch in den Topf schaust, stell die Geschwindigkeit des Messers so ein, das Du gut Bewegung siehst.
    Je nach Inhaltsmenge kann das also auch Stufe 3 sein.
     
    #8
  9. 09.06.11
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo MikaMaus,
    hast du denn überprüft ob dein TM die 100° auch in 6 Minuten erreicht hatte? Ich hab die Erfahrung gemacht daß mein TM länger braucht bis er auf 100° ist und dementsprechend kurz war dann die Kochzeit.
    Seither schaue ich immer ob die Zeit auch stimmt und geb oft noch ein paar Minuten dazu.
    Hab erst gestern Erdbeermarmelade gemacht und hatte auf 12 Minuten gestellt, weil ich dachte das reicht, so daß die Marmelade dann 4 Minuten kochen kann. Denkste....als er bei 100° war hatte ich nur noch 2 Minuten und mußte noch 2 Minuten zugeben.
    Das kannst du übrigens während des Aufheizens machen ohne auszuschalten.
    Mit welcher Stufe hast du denn gerührt solange es gekocht hat? manchmal ist es besser auf Stufe 3 zu rühren damit sich die Hitze gleichmäßiger verteilt.
    Probier es einfach nochmal aus und beobachte deinen TM wann die 100° erreicht sind dann klappt das schon.



    ---------- Beitrag hinzugefügt um 09:54 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 09:53 ----------

    Hallo Celly,
    da hatten wir wohl beide denselben Gedanken. ;)
     
    #9
  10. 09.06.11
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    Hallo
    Ich stimme Kargu und Celli zu :)

    Da Marmelade mein Job ist, habe ich auch schon diverse Erfahrungen gemacht :)
    Wenn die 100 Grad aufleuchten, heißt das noch lange nicht, dass der Inhalt auch schon 100 Grad hat, also grundsätzlich zwischendurch immer mal hochdrehen, damit sich die Hitze verteilt.
    Aber nicht dauerhaft, sonst kommt zuviel Luft hinein und du hast (viel) Schaum obendrauf.
    Wenn dein Inhalt dann sprudelnd kocht, dann brauchst du nur noch 4 Minuten kochen lassen, denn zu lange ist auch nix.
    Gelierprobe nicht vergessen, denn das Kochgut hat auch immer einen unterschiedlichen Wassergehalt.

    Ebenfalls - und das steht auch auf der Packung - für Gelee immer 750 g nehmen. Obwohl, wenn man Glück hat, dann gehts bei pektinhaltigen Früchten wie Johannisbeeren und Quitten auch mal mit 850g.
    Da im 2:1 Zucker schon Zitronensäure drin ist, erübrigt sich eigentlich die Zugabe von zusätzlicher Säure, bei Erdbeermarmelade zB. hält es nur die Farbe länger schön.
    Es ist nicht so, dass es gar nicht hilft, aber zuviel verfälscht den Geschmack.

    Ja und falls du dein Gelee jetzt nicht mehr geliert, dann kannst du:

    Sirup machen: gib einfach nochmal Saft dazu
    Fruchtsoße für ein Dessert
    oder du gibst es portionsweise in andere Marmeladen die du noch zubereitest

    Wünsche dir gutes Gelingen für zukünftige Produktionen :)
     
    #10
  11. 09.06.11
    meia
    Offline

    meia

    Hallo Mikamaus, wenn ich Marmelade oder Gelee einkoche, mache ich immer erst die Gelierprobe, bevor ich sie in die Gäser einfülle. Ich gebe einen grossen Tropfen Gelee oder Marmelade auf einen kalten Teller, warte ein Momentchen, dann sehe ich in etwa die Konsistenz wie es wird nach den Erkalten wenn ich das Gelee oder Marmelade in die Gläser gefüllt habe. Vielleicht findest Du im google wenn Du Gelierprobe eingibst.
    Gutes Gelingen
    meia
     
    #11
  12. 09.06.11
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Schnuckelperle,

    Ich hab meinem musslungenen rosa Holunderblütengelee einfach in den Marmeladengläsern gelassen und mache jetzt einfach unter Zugabe von 1 geschlagenen Eiweiß ein sehr leckeres Holunderblütensorbet daraus. Für dieses Jahr hab ich noch genügend, ich hoffe, das ich das nächstes Jahr auch wieder so hinkriege. *grins*
     
    #12
  13. 25.06.12
    wally27
    Offline

    wally27 Inaktiv

    Ich hab heute Johannisbeer Likör machen wollen, leider ist er schon in der Flasche geliert. So konnte das nicht bleiben, deshalb hab ich nun Gelee gekocht (1,5l Saft mit 2 Pck. Gelfix und entsprechend Zucker) Ich glaub nun wird es nicht fest.
    Kann das denn sein??? Der Likör geliert und das Gelee bleibt flüssig?????????????
     
    #13
  14. 25.06.12
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Wally,

    Ich hab schonmal Gelierzucker 2:1 und Gelierfix 3:1 gemixt, da ist der Holunderblütengelee auch nicht fest geworden. Hab dann mal bei Dr. Oekter´s Hotline angerufen und da hat man mir erklärt, das die Pektine sich gegenseitig aufheben. So hab ich halt den Gelee nochmals angesetzt und aus dem missglückten einfach ein Holunderblüteneis gemacht.
     
    #14

Diese Seite empfehlen