Hilfe: Loch im Brot !!!

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 13.11.05.

  1. 13.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    hallo zusammen,

    ich hab da ein problem und keine ahnung, woran es liegen könnte.
    seitdem ich den jaques besitze backe ich immer mal wieder ein brot.
    also körner mahlen... hefe dazu... kneten lassen.
    alles nach rezept (verschiedene rezepte).
    dann (ohne gehen lassen) ab in den ofen. aufgehen tut mein brot auch wunderbar - aber ich hab immer mal wieder ein riesenloch in meinem brot.
    dieses loch zieht sich von vorne nach hinten im oberen drittel durch.
    meist bricht dann oben der "deckel" ab, spätestens beim schneiden.

    das ist total doof!
    habt ihr auch schonmal so etwas gehabt?

    freue mich auf eure antworten,
    Penja
     
    #1
  2. 13.11.05
    Minzi
    Offline

    Minzi Minzi

    Hallo Penja,
    erst gestern hab ich wieder Brot gebacken und es ist wunderschön geworden. :p
    Dass man ein Brot nicht gehen lässt, hab ich noch nicht gehört. Meines ging erst 30 und dann nochmal 45 Min. Und es war wunderbar aufgegangen!
    Vielleicht solltest Du Dein Brot doch mal gehen lassen?! Es könnte doch sein, dass das Loch dadurch entsteht, weil der Teig nicht gehen konnte!

    Versuchs doch mal mit "Gehenlassen" an einem schönen warmen Ort, vielleicht gelingts Dir dann besser! :wink:
    Ich drück Dir die Daumen, ok ? :goodman:

    Liebe Grüße
    Minzi
     
    #2
  3. 13.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    hallo minzi,

    also das mit dem "nicht gehen lassen" funktioniert. - nur nicht bei mir...
    das eine brot wurde auf einem kundenkochen vorgestellt. die lässt es nie gehen und es war top!
    auf der vorführung wurden brötchen gebacken - auch ohne gehen lassen. die waren auch super.
    dazu muss der teig allerdings in den kalten ofen.
    beim aufwärmen hat der teig dann ja zeit zum gehen.

    und ein rezept ist aus der finessen oder dem kochbuch (müsst ich jetzt nochmal nachschlagen)

    also ich weiss, daß es geht...

    ich hab schonmal gedacht, daß der restteig, den man nachher noch aus dem topf kratzt, vielleicht zu locker auf dem gesamtteig liegt. jetzt hab ich versucht das ganze nochmal zu vermischen. das loch war kleiner, aber immer noch da...

    lg
    Penja
     
    #3
  4. 14.11.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    normalerweise deutet ein Loch im Brot auf zuviel Wasser im Teig. Wieviel machst Du davon rein?
     
    #4
  5. 14.11.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Loch im Brot

    Hallo Penja, =D

    das Loch im Brot könnte zu viel Wasser und zu wenig Gärzeit bedeuten.
    Die Vorführbrote und Brötchen sind ja zum "Interessenten verblüffen" gemacht, da ist ja auch nicht viel Zeit zum Gehenlassen.
    "Richtiges" Brot darf ruhig gehen!!
    Weiss das von meiner Freundin, die ist TR.
    Also, probiere schön weiter oder wechsele auch mal das Rezept.

    Schöne Woche noch.
     
    #5
  6. 14.11.05
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    Hallo

    Das mit dem Brot/Brötchen backen ist immer wieder für eine Überraschung gut.
    Brote gelingen seltsamerweise nicht jedes mal gleich gut und manchmal hab ich den Eindruck es gibt Tage, da klappt gar nix mit Backen. Vielleicht ist es ja auch der Mond.

    Wenn es ganz schnell gehen muss, dann backe ich auch einmal ohne den Teig ausgiebig gehen zu lassen, aber im Normalfall lasse ich ihm die Zeit, weil die Brote einfach schöner und besser werden.
    Ich vermute, dass Aufplatzen kommt wirklich davon, dass das Brot sozusagen zu wenig Zeit hatte um groß zu werden.

    Richtig gute Brote brauchen einfach viel Zeit und diese Fixbrote haben zwar wohl ihre Daseinsberechtigung, aber wirklich wundern muss man sich nicht, wenn sie dann nicht aussehen wie beim Bäcker oder zu "hefig" schmecken. Was nicht heißt, dass sie nicht lecker schmecken.

    Ich würde auch einfach weiterhin viele Rezepte ausprobieren. Was wirklich gut funktioniert ist, wenn man den Teig am Tag vorher schon zubereitet und über Nacht im Kühlschrank stehen lässt oder einen Vorteig über Nacht im Kühlschrank lässt...das werden sowohl optisch, als auch geschmacklich die allerbesten Brote und viel mehr Arbeit ist es auch nicht.

    Viel Glück beim Backen... und v.a. nicht aufhören es immer wieder zu versuchen... ich tröste dich... meine ersten Brote sind zusammengefallen, und meine ersten Brötchen waren irgendwie wie Tennisbälle. Hätte man sie an die Wand geworfen, sie wären sicherlich wieder zurückgeflogen... jedenfalls war das eine und das andere ungenießbar... was ist dagegen schon ein kleiner Riss im Brot?
     
    #6
  7. 06.12.05
    Dude
    Offline

    Dude Inaktiv

    Hallo,
    gegen das Loch im Brot hilft es nach einiger Zeit (beim gehen lassen nach etwa 30min) aus einer Höhe von etwa 10 cm auf den Tisch fallen zu lassen (in der Form). Danach noch etwas gehen lassen und ab in den Ofen. Ein Einstechen soll auch helfen, aber ich lasse das Brot immer fallen. Löcher hatte ich seit dem nicht mehr (früher schon, aber im Forum gab´s Hilfe).
    Das Loch entsteht dadurch, dass das entstehende Gas nicht aus dem Brot austreten kann. Es sammelt sich dann und bildet so das Loch. Ein Aufsetzen lässt dieses Loch zusammenfallen. Ein Einstechen..... schon klar oder?

    Viel Spaß beim hoffentlich lochfreien backen :wink:

    der Dude
     
    #7
  8. 07.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Genau!
    Ich erinnere mich, als ich noch im BBA gebacken habe (nicht nur gerührt, wie jetzt) das kurz vor Beginn des Backens, noch mal 3x die Haken sich ein Viertel bewegt haben, damit die Gärblasen durch die Bewegung entweichen können
     
    #8

Diese Seite empfehlen